«Packen, mich verabschieden, Haare schneiden – und was ich heute sonst noch alles tun muss»

Letzter Tag vor der Abreise! Ich bin um 5 Uhr aufgestanden, weil ich noch ganz viel erledigen muss (Fotogalerie ganz unten).

Meine CHECK-LISTE für heute:

– Angesammelte Post sortieren und Briefe öffnen.

– Letzte Pakete mit Klettermaterial auspacken und im Reisegepäck verstauen. Manches trifft erst jetzt in letzter Minute bei mir ein.

– Buchhaltung: Einzahlungen machen, Rechnungen schreiben und abschicken, Quittungen nach Monat einordnen.

– Letzte Mails und Anrufe.

– Zu meinen Eltern fahren und mich verabschieden. Sie haben mich immer unterstützt. Durch meinen Vater bin ich zur Bergsteigerei gekommen.

– Einkaufen: Insektenspray, Batterien für Stirnlampe.

– Haare schneiden.

– Abschlusstraining: Erst Laufen, später Bouldern (aus Zeitgründen Indoor).

– Ein Schaumbad nehmen: Mein letztes vor der Abreise. Ich liebe es, Körper und Geist im warmen Wasser zu entspannen. Am liebsten jeden Tag eine Stunde. In Grönland werde ich einen Monat lang nicht baden oder duschen können. Das ist weniger schlimm, als es klingt. Es ist ja nicht so, dass man über die Wochen hinweg immer «gruusiger» wird. Nach drei, vier Tagen erreicht der Körper das Maximum, danach bleibt man etwa gleich. Ich schwitze zum Glück wenig, selbst bei physischer Anstrengung. Ausserdem werde ich versuchen, mich zwischendurch mit einem Lappen und Seife an einem Gletscherbach zu waschen. Meine Zähne putze ich täglich zwei Mal – auch im Biwak in der Felswand, einfach ohne Wasser, nur mit Zahnpasta. Und Unterwäsche nehme ich je drei Stück mit, damit ich immer ein Paar ausschwenken und trocknen lassen kann.

– Packen: Reisepass, Flugticket und persönliche Sachen (siehe einige Bilder unten).

– Check-Liste für Kleider:

  • 1 Goretex-Jacke
  • 1 Goretex-Hose
  • 1 Fleece-Pullover
  • 1 Daunenjacke
  • 1 Thermounterhemd
  • 3 Klettershirts
  • 1 Berghose
  • 1 lange Unterhose
  • 3 Unterhosen
  • 3 Paar Socken
  • 1 Wollmütze
  • 1 Paar Handschuhe

Am späteren Abend treffen wir uns alle in einem Hotel in der Nähe des Flughafens Zürich. Simon Gietl trifft aus dem Südtirol ein, Daniel Kopp aus Österreich, Thomas Ulrich und Jost von Allmen aus dem Berner Oberland – und ich aus Sarnen. Unser Flug geht morgen Vormittag.

(Aufgezeichnet von Natascha Knecht)

3 Kommentare zu ««Packen, mich verabschieden, Haare schneiden – und was ich heute sonst noch alles tun muss»»

  • Guido sagt:

    Alles Gute und ich bin gespannt auf die nächsten Blogeinträge!

  • Michael Biner sagt:

    Hoi Roger,
    Ich wünsche Dir und dem ganzen Team viel Erfolg bei eurem anspruchsvollen Unternehmen! Als begeisterter Bergsteiger kann ich gut nachvollziehen, welchen Aufwand das Projekt mit sich bringt. Umso interessanter ist es zu sehen, wie ihr euch vorbereitet und hoffentlich erfolgreich den Gipfel erreichen werdet.
    Guten Flug und tolle Erlebnisse in Grönland!

  • Christian Marogg sagt:

    Hei Roger
    Wünsche dir und dem Team einen guten Flug und für euer Projekt viel Glück und kommt alle heil zurück. Ihr packt das!

    Viele Grüsse
    Christian

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.