Nur noch 200 Meter bis zum Gipfel!

Big Wall

Aktuell befinden wir uns 200 Meter unter dem Gipfel! Alles klappt reibungslos, wir kommen super schnell vorwärts – und klettern seit gestern ununterbrochen, haben in Schichten ganz kurz geschlafen.

Im unteren Teil der Big Wall hatten wir immer wieder Steinschlag. Jetzt im obersten Stück prasselt kaum noch etwas runter. Der Fels ist kompakter. Allerdings auch noch mal einiges steiler – für eine Erstbegehung über eine solche Länge recht anspruchsvoll.

Besonders freut uns, dass wir – bis auf eine Seillänge – alles frei klettern konnten und nur für die Stände Bohrhaken verwendet haben.

Müdigkeit spüren wir trotz der anhaltenden Anstrengung nicht, das Adrenalin kickt. Diese Monsterwand ist ein unglaubliches Erlebnis.

Hier oben präsentiert sich eine geniale Aussicht auf die Fjorde. Aber im Moment bildet sich unter uns ein Nebelmeer, das Wetter könnte unbeständig werden, darum wollen wir rasch vorwärts machen.

Ich melde mich später wieder!

Big Wall

Dieses Foto haben wir im unteren Teil der Big Wall gemacht. Die Bilder aus der Head Wall folgen, wenn wir zurück sind. Das Gerät für die Übermittlung konnten wir nicht mitnehmen, wir hätten jetzt auch überhaupt keine Zeit dafür. Aber das Satellitentelefon funktioniert hier oben bestens, die Verbindung ist sogar bedeutend besser als vom Basislager aus.

(Aufgezeichnet von Natascha Knecht)

9 Kommentare zu «Nur noch 200 Meter bis zum Gipfel!»

  • Chregu Hummel sagt:

    Ciao Röschu & Chlettergspaane,

    Ich wünsche Euch noch viel Erfolg auf dem letzten Abschnitt – durchbeissen, bevor das Wetter kommt!
    Wirklich unglaublich, was ihr da macht. Freue mich auf weitere, gute News und schöne Bilder von den erfolgreichen Gipfelbesteiger.

    Lg Chregu

  • Barbara Alessandri sagt:

    Alleeeeeeez!!!!! Hopp Röschu
    mach dir doch auf den Sonntag gleich selber das grösste Geburtstagsgeschenk!
    Wir winken dir von Schweden aus, das ist abgemacht!
    Liebe Grüsse und alles alles Gute dir und deinen Freunden am Berg!
    Barbara

  • Fredyflex sagt:

    In dieser kurzer Zeit so nahe beim Ziel… Respekt!!!
    Ich verfolge gespannt euren Blog und freu mich schon auf die Bilder aus der Wand ;-)
    Schöner Gruss aus Zürich

  • Gottardo sagt:

    Hey, ihr steht das durch, wow! Kommt sicher wieder herunter. Ja, genau das hab ich mich mehrmals gefragt – als Nichkletterer halt: Was ist eure Retourroute? Und was, wenns dann regnet?

    • Christian Marogg sagt:

      @ Gottardo: Sie werden wohl über die Wand abseilen, nehme ich mal an. Die Standplätze haben sie ja mit Bohrhaken ausgerüstet, also können sie von Standplatz zu Standplatz abseilen. Gruess

  • Zemp Martin sagt:

    Hoi Roger und Freunde,
    Unglaublich! Was Ihr da Mental und Physchisch leistet, ist weit davon entfernt, was sich ein Hobby-Alpinist vorstellen kann.
    Alles Glück und Können für den “ Endspurt“ und den Abstieg.
    Grüsse aus Entlebuch, Martin

  • Nadia sagt:

    Bravo Jungs, la weita so!!
    lg aus Südtirol
    nadia

  • brigitte sagt:

    200m, 199m, 198m, 197m, 196m, 195m, 194m, 193m, 192m, 191m, 190m, 189m, 188m, ……
    für jeden Meter alles Gute!

  • Karin sagt:

    Yeees Jungs :)))!!!!! Passed uf und viiiel Glück uf dä letschtä 200 Meter..

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.