Logo

#BernNotBrooklyn

Urs Rihs am Sonntag den 15. Oktober 2017

Bern ist zwar nicht Brooklyn, aber hey, auch in der Hauptstadt ist was los, zum Beispiel in allen wilden Gärten und sonst  artenreichen Flecken der Hood. Und der Herbst taucht die Siedlung sowieso in Gold, also raus aus euren leinenbezogenen Federn und an die Frische!

Die letzten Halme Lavendel blühen auf Balkonia.

Und für alle von der letzten Nacht Ermatteten oder sonst noch morgentlich Uninspirierten; der Klassiker wäre natürlich der BoGa unter der Lorrainenbrücke, wobei alles andere als wild. Die Warmbächlibrache hingegen – bietet Pioniere verschiedenster Couleur. Oder aber, für alle mit guter zweiter Luft, rauf in die Wälder Richtung Ulmizer, heut ist die perfekte Laubfärbung dazu!

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.