Logo

Kulturbeutel 37/17

Gisela Feuz am Montag den 11. September 2017

Frau Feuz empfiehlt:
In der Cinématte gibts schwedische Filme, heute Abend zum Beispiel die Vorpremière von Sami – A Tale from the North. Morgen startet dann im Rex eine neue Reihe: In acht Vorlesungen und am Beispiel von 16 Filmen beleuchtet der Filmwissenschaftler Fred van der Kooij zentrale Aspekte der Filmgeschichte. Und am Donnerstag gehts dann mit Roy & The Devil’s Motorcycle und The Holydrug Couple ordentlich psychedelisch zu und her im ISC.

Die Krstic empfiehlt:
Morgen Dienstag feiert das Musikvermittlungsunternehmen Tönstör grosse Relaunch-Sause, und zwar im Raum 013 im Progr mit drei Konzerten und wilder Jam-Session. Am Freitag eröffnen ausserdem die unverwüstliche Frau Künzi und der noch unverwüstlichere Herr Abt alias Künzi & Abt die Saison im Schlachthaustheater.

Mirko Schwab empfiehlt:
Fuzzpedale, Fuzzpedale! An «Yeahman’s Guitar Fest» in der Burgdorfer Markthalle kann dem quasi-pornösen Zurschaustellen und Feilbieten seltener, beliebter, antiker oder selbstgebauter Tretminen, Klampfen und Verstärker gefrönt werden. Ein Sonntagsausflug.

Fischer empfiehlt:
Saisoneröffnungen überall. Auch in der Dampfzentrale, wo ab Freitag gleich mit 30 Jahren Zuversicht in die neue Saison gestartet wird. Und zwar mit einem tollen Aufgebot: Annalena Fröhlich, Zimoun, Chris Leuenberger & Simon Ho, Merz – und natürlich den Young Gods (die sind allerdings schon ausverkauft, leider). Alternative: Am Samstag wäre auch noch Nacht der Forschung an der Uni, da wird ja ebenfalls mit einiger Historie an der Zukunft gearbeitet.

« Zur Übersicht

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.