Logo

#BernNotBrooklyn

Roland Fischer am Sonntag den 10. September 2017

Bern ist zwar nicht Brooklyn, aber hey, auch in der Hauptstadt ist was los, zum Beispiel bei der irrlichternden Renaissance des Musikfestivals Bern, das derzeit mit einer mobilen Bar durch die Stadt zieht.

Mal vor dem Münster, mal vor der grossen Halle, mal vor der Dampfzentrale: ein seltsames Gefährt macht derzeit die Runde, rauchend und blitzend. Und serviert auch sonst noch einiges den Verstand Vernebelndes. «will­-o’­-the­-wisp» ist noch heute unterwegs, eben noch zum Frühschoppen vor dem Kino Rex, demnächst vor dem Kapitel. Und dann ist dieses irgendwie unfassbarste aller Berner Musikfestivals auch schon wieder vorbei.

Erlebten Sie eine wilde Nacht in Bern und haben per Zufall ein passendes Föteli dazu? Dann posten Sie es auf einer digitalen Plattform unter dem Hashtag #BernNotBrooklyn. KSB wählt unter den Fotos das leckerste aus und veröffentlicht es pünktlich zum Katerfrühstück.

« Zur Übersicht

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 Zeichen verfügbar:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.