Logo

#BernNotBrooklyn

Urs Rihs am Sonntag den 27. August 2017

Bern ist zwar nicht Brooklyn, aber hey, auch in der Hauptstadt ist zumal was los, zum Beispiel wenn im Kulturkomplex der Schlosserei an der Murtenstrasse zum Fest geladen wird.

Eigentlich stand abendliches Rumstreunen im Bremer auf dem Programm, paar Bäume fällen, hie und da eine Scheiterbeige umkicken – was man halt so macht, wenn mit den Zugezogenen aus dem Osten auf Piste. Langeweile bekämpfen haben die da schliesslich gelernt.
Doch aus Angst vor der Balkanisierung Berns und weiteren schrecklichen Schlagzeilen liess man den Bremer aussen vor wie er ist und schwenkte auf die bespielte Schlosserei an der Murtenstrasse um. Karl Müller hatte zum Tanz geladen.

Dort herrschte Gewächshausstimmung: Heiss, farbig und irgendwie steril. Klang und roch – auch weil rauchfrei – auf Anhieb nicht gerade nach Bleiben. Aber dieser BEA Flavour erzeugte zusammen mit den artifiziell brennenden Tonnen im Raum und dem Bühnengebotenem eine bizarre Sogwirkung. Knallte das Schiessen von Lotusblüten, müsste der Rausch wohl in etwa diesem Vibe entsprechen – als perlte alles ab, dafür hart intensiv. Oder wars das Lean Bier?

Spätestens mit dem Kopf im Cloud Rap der stadteigenen Neo-Slacker YANGBOY$  – Napoleon Dynamite meets G-Side wurde jedenfalls klar, dass es weder St. Galler noch einen Wald braucht, um der Langeweile Herr zu werden. Die wird nämlich in der trüben Wolke der BOY$ schlicht zum Strickgarn frischer romantischer Stränge aufgesplissen. Bitter nötig hingegen.

Erlebten Sie eine wilde Nacht in Bern und haben per Zufall ein passendes Föteli dazu? Dann posten Sie es auf einer digitalen Plattform unter dem Hashtag #BernNotBrooklyn. KSB wählt unter den Fotos das leckerste aus und veröffentlicht es pünktlich zum Katerfrühstück.

got some wrung lean from Karl Müller…

« Zur Übersicht

Ein Kommentar zu “#BernNotBrooklyn”

  1. […] Krstic empfiehlt: KSB weiss ja schon lange, dass #BernNotBrooklyn ist. Aber dafür ist Liebefeld jetzt Brooklyn, oder hä? Whatever. Am Samstag findet im Liebefeld […]