Logo

Wer hat noch nicht?

Gisela Feuz am Donnerstag den 12. Februar 2015

radio RaBe * RaBe Fest 2015  * das berner kulturradio __ auf 95.6 MHz, im kabel und live im webUngleich dem von Frau Hucko gestern angesprochenen Gurten-Phänomen («wer will noch mal?»), hat sich Berns Kulturradio RaBe für seine zweitägige Geburtstagssause eine ganz andere Prämisse auferlegt, die da lautet: «Wer hat noch nicht?» Am RaBe-Fest darf jede Band nur einmal spielen, was allerdings auf die Dauer auch gewisse buchungstechnische Schwierigkeiten mit sich bringt. Jedenfalls freut sich Mitorganisator, Musikredaktor und gute RaBe-Seele Tinu Schneider gemäss eigenen Aussagen schon auf die Ausgabe von 2016, weil dann das 20-Jährige gefeiert werde, wobei die Rabe-Fest-Highlights noch mal ran dürften und somit die mühselige Sucherei nach Ersttätern für einmal wegfallen werde.

Bevor es so weit ist, geht nun aber am 6. und 7. März erst mal die 19. Ausgabe der alljährlichen RaBe-Sause in der Reitschule über die Bühne, wobei von Dub über Ska, House, Electro bis hin zu Hardcore so ziemlich alles geboten wird, was das feierwütige Herz und die trinkfeste Leber begehren. Mit von der Partie sind:

Am Freitag 6. März
Asian Dub Foundation Soundsystem
Open Season Soundsystem
Friskit
Stan or Itchy
Überyou

Am Samstag 7. März
DJ Woody
Kraak & Smaak
Emely & Scum
Lyvten
Chelsea Deadbeat Combo
Vale Tudo

Im Rössli werden zudem DJs die ganze Nacht die Plattenteller rotieren lassen, im Tojo wird Capital Slam und Stand Up Comedy geboten und im Kino zeigt Sonic Traces vom Norient Film Festival Videoclips aus dem globalen Untergrund. Das ganze Programm findet sich hier.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.