Logo

Kilian und die zwei komischen Frauen

Oliver Roth am Samstag den 20. Dezember 2014

In der Dampfzentrale zeigt die Cie BewegGrund das Tanzstück «Wieso geht jemand quer über einen Rasen, obwohl es einen Pfad ganz in der Nähe gibt?» als Premiere und im Anschluss Meret Schlegel & Kilian Haselbeck «Orthopädie or to be». In beiden Stücken tanzt Kilian Haselbeck neben einer Frau. Einmal mit der lernbehinderten Tänzerin Esther Kunz. Choreografiert von Susanne Schneider und Jürg Koch finden die beiden unterschiedlichen Körper zu Texten von Michael Stauffer zu einer unangestrengten, zugänglichen Choreografie zueinander. Im zweiten Stück steht Haselbeck neben der älteren Meret Schlegel auf der Bühne, die fragiler wirkt – aber auch überlegener. Beide Stücke sind leichte Tanzstücke, die zwei Körper auf fast spielerische Lockerheit miteinander in Verbindung bringen. Ein schöner Abend, der eigentlich nur nach einem fragen lässt: Weshalb muss ein Abend, an dem alte oder behinderte Körper auf der Bühne stehen, als etwas Besonderes erscheinen? Eigentlich sollte es die Kompanie BewegGrund, die sich für gemeinsamen Tanz von Menschen mit und ohne Behinderung einsetzt, gar nicht mehr geben müssen. Noch gibt es sie.

Die beiden Stücke laufen nochmals heute Abend um 20:00 Uhr in der Dampfzentrale.

BewegGrund_Foto_AnneSteudler3

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.