Logo

your fave is problematic

Miko Hucko am Donnerstag den 11. Dezember 2014

Ein Meme, schon länger bekannt. Ein Thema, immer wieder, egal welches Lied ich höre, welches Buch ich lese oder welchen Film ich schaue: Ich muss kritisch sein. Gerade dem gegenüber, was mir lieb und teuer ist. Denn wenn ich es nicht einmal dort schaffe, wo dann?

Dieses Licht ist wahrscheinlich auch Andy Tobler und Michi Steiner aufgegangen, bevor sie mit der Arbeit an SOME GIRLS begonnen haben, einem kurzweiligen Theaterabend zu den Rolling Stones und «ihren» Frauen. Zwei Frauen stehen dann auch auf der Bühne, spielen verschiedene Rollen, allen vor an aber die Rolle zweier Rolling Stones-Fans (Faninnen? hm.), und zeigen uns die gesammelten Objekte, äh, Frauen der Stones-Geschichte.

20141210_190305

Der doppelte beziehungsweise feministische Boden dieser schweren Schicksale bleibt manchmal etwas auf der Strecke, immer wieder brechen die Schauspielerinnen ihre eigene Kritik, die bei den mitunter schwer sexistischen Liedtexten der alten Herren anfängt. Und als am Ende den beiden von lauter Fragen nur noch eine bleibt: «Spielt es eine Rolle?» – da kann ich nur antworten: Ja. Immer noch.

Some Girls läuft noch Fr / Sa um 20:30, So um 19:00 im Schlachthaus Theater.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.