Logo

Bizarre Musikgenres Teil 10: Cuddlecore

Gisela Feuz am Dienstag den 1. April 2014

Die Welt der Musikgenres ist eine vielfältige, bunte und manchmal unfreiwillig komische. In dieser Serie sollen Genres zum Zuge kommen, von denen Sie bis anhin vielleicht (zu recht) noch nie gehört haben. Heute: Cuddlecore.

Die Bezeichnung Cuddlecore (cuddle = kuscheln) wurde anfänglich für die kanadischen Bands «Cub» oder «Bunnygrunt» verwendet. Diese verstanden sich in den frühen 90er-Jahren als Gegenpol zu der Riot-Grrrl-Bewegung, in welcher (Frauen-)Bands wie L7, Hole oder The Muffs rotzigen Alternative-Rock oder Punk produzierten. Der Begriff Cuddlecore wird seitdem für Bands verwendet, die oft, wenn auch nicht immer, nur aus Frauen bestehen und eine eher pop- und harmonieorientierte Art von Punk oder Rock spielen. Während die Riot Grrls in schönster Teenager-Manier mit zerrissenen Strümpfen, schwarzumrandeten Augen und gestrecktem Mittelfingern der Welt einen Tritt in den Hintern zu verpassen gedenken, sind Cuddlecore-Mädchen quasi die kleinen Zahnspangen-Schwestern, die höchstens mit Stofftieren um sich werfen und sich anschliessend dann auch noch dafür entschuldigen.

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.