Logo

Bizarre Musikgenres Teil 1: Crabcore

Gisela Feuz am Dienstag den 7. Januar 2014

Die Welt der Musikgenres ist eine vielfältige, bunte und manchmal unfreiwillig komische. In dieser Serie sollen Genres zum Zuge kommen, von denen Sie bis anhin vielleicht (zu recht) noch nie gehört haben. Heute: Crabcore

Crabcore ist eine Mischung aus Emocore und Screamo, wobei die Genrebezeichnung nicht wie üblich einen Rückschluss auf musikalische Elemente erlaubt, sondern vielmehr die physischen Aktivitäten beschreibt, die beim Spielen dieser Art von Musik ausgeübt werden. Crabcore-Musikanten bedienen ihre Instrumente gerne breitbeinig in der Hocke und imitieren so den Gang der tierischen Namensgeberin, der Krabbe. Als Anschauungsbeispiel dienen Convicted Skies aus Russland (vorbildhaft ab 2:23). Was Charlotte Brontës viktorianische Romanheldin Jane Eyre mit dieser Sache zu tun hat, hat sich Frau Feuz bis anhin noch nicht erschlossen. Video ab – Aber Achtung: Ohren- und Augenkrebsalarmstufe Rot!

« Zur Übersicht

Kommentarfunktion geschlossen.