Logo

Aberglauben macht dumm

Hugo Stamm am Sonntag den 4. Juli 2010

England hat vergeblich gezittert. Andy Murray ist wieder einmal gescheitert. Diesmal im Halbfinal an Rafael Nadal. Und wieder einmal in Wimbledon, der weltbekannten Tennis-Stätte. Er hätte der 2. britische Champion nach mehreren Jahrzehnten werden sollen. Doch wieder wurde nichts.

Inzwischen haben sich die Medien daran gewöhnt, dass der talentierte Spieler im entscheidenden Moment nicht über sich hinauswachsen kann. Hatten sie ihn bei den letzten Grand Slams noch gnadenlos zerzaust, beschränkten sie sich diesmal weitgehend darauf, die Umstände zu beleuchten. Es sei allein seine Schuld, monierte die „Sun“. Erstaunlicherweise meinte das Blatt nicht den Akteur auf dem Platz, sondern David Beckham, den glamourösen Fussballstar, der im Publikum gesessen hat.

Verwundert reibt man sich die Augen. Hat Beckham etwa verlangt, dass Murray einen Fussball retournieren muss? Nein, die reine Anwesenheit von Beckham machte ihn zum Schuldigen. Er hat als Glücksbringer versagt, wie die „Sun“ schreibt. Und sie bittet den Star, dem bevorstehenden Cricketspiel England-Australien fernzubleiben. Sonst ereile das britische Team das gleiche Schicksal wie Murray.

Auch der „Telegraph“ hat Beckham als Übeltäter ausgemacht und bereits nach vorn geschaut zum Britisch Open der Golfer, dem nächsten Grossanlass für Einzelsportler. Die einheimischen Athleten würden beten, dass der Fussballer nicht an den Grossevent eingeladen werde.

Das ist Aberglauben und magisches Denken in Reinkultur, verbreitet durch Massenmedien, die sich eigentlich dem logischen Denken verpflichtet fühlen müssten.

Pech hatte nicht nur Andy Murray, Pech hatte auch unsere grösste Velo-“Batterie“ Fabian Cancellara. Wie schon im vergangenen Jahr musste er im Prolog (Zeitfahren) der Tour de France die Nummer 13 tragen. Letztes Jahr montierte er die Startnummer verkehrt aufs Shirt, damit die Zahl ihre Unglückswirkung nicht entfalten konnte. Und siehe da: Der schnelle Radfahrer gewann. Dieses Jahr verzichtete er auf den Trick – und gewann trotzdem.

Man mag solche Spielchen oder Gedanken der Medien und Sportler belächeln. Doch sie haben System. Sie sind Ausdruck für den weit verbreiteten Aberglauben und das magische Denken. Diese prägen das Bewusstsein der Massen, entfremden von logischem Denken und bestimmen ein Weltbild, das durchsetzt ist von abstrusen Vorstellungen und Denkmustern.

Man kann es auch so formulieren: Aberglauben und magisches Denken machen dumm. Viele Leute – Journalisten eingeschlossen – glauben lieber einen Stuss, als sich die Mühe zu nehmen, zwei Gedanken anzustellen.

Zum Beispiel: Hatte Beckham einen Einfluss auf die Flugbahn des Filzballes? Saugt er Murray Energien ab? (Wie Dracula das Blut?) Beeinflusste er die Sehschärfe oder das Reaktionsvermögen des Tennisspielers? Schliesslich entscheiden Spielstärke und Tagesform über Sieg und Niederlage und nicht die Farbe der Socken oder die Zusammensetzung des Publikums.

Ober bei Cancellara: Geht von der Zahl eine magische Kraft aus? Wenn ja: Woher stammt die Energie dazu? Von der Druckerschwärze? Dem Stoff? Der Zahlenkombination? Verliert die 13 die magische Kraft, wenn die Zahl verkehrt herum montiert wird? Warum hat er auch dieses Jahr gewonnen, obwohl er die 13 korrekt getragen hat?

Wer in nebensächlichen Lebensbereichen ein magisches Weltbild entwickelt, wird auch in wichtigen Bereichen Opfer des Aberglaubens. Politiker lassen sich bei ihren Entscheiden von abergläubigen Vorstellungen leiten, Eltern bei der Kindererziehung, Chefs bei der Führung ihrer Mitarbeiter usw.

So lang sich die Menschen weigern, ihre konditionierten Muster zu hinterfragen, wird die Welt weiterhin von irrationalen Entscheidungen und Lösungsversuchen geprägt. Das gilt zu einem guten Teil auch für den religiösen Glauben.

« Zur Übersicht

629 Kommentare zu “Aberglauben macht dumm”

  1. erna sagt:

    @ peter Affolter

    Einge gute Grenze gegen “Aberglauben” ist dann da, wenn wir abwägen können warum wir etwas tun oder lassen und deswegen “wissen” was wir tun. Vorausgesetzt wir liefern uns nicht aus Unwissen irgendwelchen Scharlatanen aus.

  2. Rolf Raess sagt:

    Herr Stamm – bezahlt von den christlichen Ayatollahs – sieht das ein bisschen eng. Scheinbar glaubt er immer noch, dass alles beweisbar (im Sinne der heutigen, exakten Wissenschaft) sein muss. Gescheiter wäre es, wenn den ca. 300’000 (!) christlichen Missionaren endlich das “Handwerk” gelegt würde. Die haben genug Unheil über die ganze Welt gebracht und ihr Leben auf Kosten der Armen genossen. Zu Hause muss beginnen…

  3. Philipp Bühlmann sagt:

    Glauben heisst nicht wisen, warum soll man was glauben wovon man keine Erfahrung hat??

  4. hm sagt:

    das ist es eigentlich was ich meine: im nächsten Blog zum Thema “Erleuchtung” finden sich eigentlich zwei deckungsgleiche Definitionen von Leuten, von denen ich davon ausgehe, dass sie völlig verschiedene Weltanschauungen haben:

    erwinio: 14.07.2010 um 14:37: Die Erleuchtung „geht aber wohl einher mit der Auflösung oder Relativierung der Wahrnehmung des Ich-Bewusstseins als realem, eigenständigen, unabhängig existierenden Kontroll- und Entscheidungsorgan des Menschen, …“
    und Michael Bamberger: 14.07.2010 um 15:12: „(…) eins zeichnen diese “erleuchteten” Sternstunden gewisser Menschen insbesondere aus, nämlich die mehr oder weniger partielle Ausschaltung gewisser Hirnfunktionen, u.a. verursacht durch Temporallappenepilepsien des Schläfenlappens, dem Hippocampus.“

    Das straft meine Worte von heute morgen schon Lügen: hier lernt man (manchmal) schon etwas, wenn die “Sache” nur emotionslos und möglichst objektiv dargestellt wird.

  5. zoe sagt:

    tante nirwana

    bitte gern geschehen..

  6. Ich bin ganz mit Hugo Stamm einverstanden: Aberglauben macht dumm. Auch nur halbwärts intelligente Mitmenschen werden ja wohl nicht glauben die Anwesenheit bestimmter Menschen, das Berühren von Knochenstücken oder Tüchern (und ähnlicher Unsinn) könnten jemandem Glück bringen…… oder war da etwas falsch?

  7. Pjoter sagt:

    Es ist erstaunlich, wie viel Stuss Leute wie Herr Stamm ungestraft publizieren dürfen – und die Stamm-Sekte wächst!

  8. Cybot sagt:

    Vielleicht macht auch Dummheit abergläubig… Dass solche Ideen von den Medien portiert und auch noch ernst genommen werden, ist auf jeden Fall schon bedenklich.

  9. erna sagt:

    @ marianne wiederkehr

    Vermutlich interpretieren Sie etwas unsensibel und versuchen die Hintergründe nicht zu verstehen. Und ja, m.E. ist an Ihrer Aussage was falsch, ganz bestimmt sogar.

  10. Pastafari sagt:

    @Pjoter
    Für was sollten leute wie Herr Stamm den bitteschön bestraft werden?
    Und wenn man die Ansichten von jemandem (mehr oder weniger) teilt ist man also automatisch in seiner Sekte?
    Das nenne ich Stuss.

  11. ff sagt:

    gute Bilder (schlechter Text – Inhalt)

    http://www.graphic-novel.info/?tag=alpha-directions

  12. Streber sagt:

    Ist Ihre Reformierte Kirchgemeinde Mitglied in der SEA?

    Vor Jahresfrist hat die FVS die reformierten Kirchgemeinden ausgezählt, die Mitglied der Schweizerischen Evangelischen Allianz SEA sind. Damals kamen wir auf über 100 von rund 700 Reformierten Kirchgemeinden in der Schweiz. Einzelne Namen waren nicht auszumachen, die Reformierten wurden durch ein Kürzel aufgelistet.
    Auf der neuen Webseite der SEA sind die Gemeinden namentlich aufgeführt. Es sind nur noch 67 (Auswertung vom 14. Juli 2010). Es ist nicht auszumachen, ob die frühere Liste mit Abkürzungen für reformierte Kirchgemeinden nicht korrekt war, oder ob sich tatsächlich rund 40 reformierte Kirchgemeinden von der SEA distanziert haben.
    Es fällt ebenfalls auf, dass einige Sektionen der SEA offenbar nicht mehr funktionieren, an mehreren Stellen steht vakant, so z. in Schaffhausen und in Zürich.

    Wir stellen den Reformierten gerne die folgende Liste zur Verfügung. Sie können daraus ersehen, ob sie mit ihren Kirchensteuern auch Kirchgemeinden unterstützen, die via SEA evangelikale Postulate wie die Heilung von Homosexuellen mitfinanzieren.

    Liste der reformierten Kirchgemeinden, die Mitglied in der SEA sind
    AG: Brittnau, Gränichen, Kirchleerau, Lenzburg, Menziken-Burg, Muhen, Niederlenz, Oftringen, Reinach-Leimbach, Reitnau, Schaffisheim, Schlossrued, Schöftland, Uerkheim, Zofingen-Strengelbach
    BS: Gellertkirche, Thomaskirche
    BL: Muttenz, Riehen
    BE: Adelboden, Biel-Stadt, Brienz, Eriswil, Grosshöchstetten, Gstaad, Gsteig-Interlaken, Herzogenbuchsee, Huttwil, Konolfingen, Münsingen, Nidau, Oberdiessbach, Unterseen, Wyssachen
    GR: Igis Landquart, Trimmis, Zizers
    LU: Emmenbrücke
    NE: Yverdon
    SO: Olten Friedenskirche, Solothurn
    SG: Bischofszell, Grabs, Rheineck, Rorschach, Tablat Heiligkreuz-Langgasse, Sax-Frümsen, Wil
    TG: Affeltrangen, Amriswil, Erlen, Eschlikon-Münchwilen, Frauenfeld, Matzingen, Weinfelden
    ZH: Bäretswil, Bauma, Dübendorf, Dürnten/Tann, Fehraltorf, Fischenthal, Männedorf, Rorbas-Freienstein-Teufen, Rüti, Uster, Weisslingen, Wetzikon, Winterthur-Seen

    frei-denken.ch/de/2010/07/reformierte-kirchgemeinden-in-der-eas/

  13. Patrick sagt:

    Ach Herr Stamm,
    Wenn man den Aberglauben als abstruse Vorstellungen und Denkuster bezeichnet, gilt das denn wohl auch für den Glaube oder Religion an sich?
    Was glauben Sie wie die wichtigsten körperlichen Leistungen oder Wissenschaftliche Neuentdeckungen zustande kommen? Nur in dem man das benutzt, was man schon kennt, an das glaubt, was man sehen und spüren kann? Wieso gibt es denn die Zahl unendlich, auch sie ist ein gedankenkonstrukt, keine “Realität”. Oder die leere Menge. Wer glaubt an den Urknall, oder an Gott?
    Der Glaube an etwas nicht präsentes, nicht erklärbares gehört zum Menschen und hilft ihm Ziele zu erreichen, die rein rational nicht bewältigbar wären.
    Wie denken sie denn schaffen es Sportler immer wieder über sich hinauszuwachsen? Wenn man nur an den Schmerz und die Grenzen denken würde, die man erleidet, würde man nie darüber hinausgehen und merken, dass mehr drin ist. Wenn Einstein nicht grundsätzliche Konzepte in Frage gestellt hätte, wäre er wohl nie auf die Relativitätstheorie gestossen.

    Zurück zu Glaube/Aberglaube und Co:
    Was Aberglaube und Glaube ist, entstammt dabei nur einer subjektiven Wertung.
    Ist Naturreligion Aberglaube oder Glaube? Wer ist berechtigt das zu bestimmen? Sie, Mike Shiva oder ein indianisch-stämmiger Eingeborener, der mit einer anderen Weltanschauung aufgewachsen ist?
    Wenn Voodoo für Sie Aberglaube ist, muss das noch lange nicht für einen afrikaner Gelten. Ist Katholizismus, oder der Glaube an Christus für Sie Aberglaube?

    Kommen SIe doch bitte aus ihrer rationalen Gefängnis heraus und tolerieren sie auch andere Arten von Glauben, auch wenn Sie Ihnen Fremd und nicht nachvollziehbar erscheinen. Auch Sie wissen nicht alles, obwohl Sie Experte sind, da müssen Sie auch tolerieren, dass es vielleicht DInge gibt, die sich Ihrem Verständnis entziehen.

    Macht Aberglaube dumm? Je nach dem wie fanatisch er gelebt wird. Es ist genauso wie beim Glaube, der übermässigen Rationaliät, der Selbstverliebtheit oder der EIngebildetheit.
    Ein Fussballer, der denkt, dass er mehr Glück hat, wenn er immer mit dem linken Fuss zuerst auf den Rasen geht, ist per se noch nicht dumm. Wenn er denkt, dass die Welt untergeht, nur weil ers nicht gemacht hat, beginnt er abhängig zu sein. Aber erst, wenn sich sein ganzes Leben nach solchen Mustern richtet ist er wiklich dumm.
    Das selbe gilt auch für besserwisser…
    Frei nach Parcaelsus: Dosis facit venenum

    (Ich verstehe, was sie eigentlich ausdrücken wollten, aber was effektiv rauskam ist sage ich mal, ziemlich subjektiv und fast schon fundamentalistisch und nicht sachlich genug, wie man es von einem Experten erwarten würde…)

  14. Trudi sagt:

    Ach Herr Stamm wenn man alles zusammen zählen würde was Dumm macht …….. soviel Papier oder Bäume gäbe es nicht mehr auf der Welt oder mal ganz klar ausgedrückt. Dass dümmste auf der Welt ist doch ganz einfach der Mensch selbst und vor allem jene Menschen, die sich für zu WICHTIG NEHMEN egal in welche Richtung, Herr Stamm.
    Aberglauben hin oder her jeder soll doch an dass Glauben woran er Spass hat Herr Stamm aber sie denken wohl auch dass sie der ALLEINIGE sind der RECHT hat und aus dem Grund sind auch sie doch einer jener der sich für zu Wichtig nimmt Herr Stamm. ich mag ihren Namen genauso wenig lesen wie viele andere Namen auch nicht mehr. Behalten sie doch ihre Weisheiten einfach für sich damit erfüllen sie der Menschheit einen grossen Nutzen oder eröffnen sie eine 0901 Nummer dann können ihre Anhänger genau wie für all solche dienste wie auch den ihreigen ihnen noch ihr Gehalt bezahlen anstatt dass wir dass in den Medien lesen müssen. Denn so ist jeder der sie anruft selbst dafür verantwortlich ihre Denken/Sprechen anzuhören und man wird nicht an der Öffentlichkeit zu oft damit konfrontiert. Also mach es wie Mike Shiva und lass dir deine Kohle in Zukunft so bezahlen anstelle vom Tagi oder sonstigen News Papers für deine Darstellung deines Glaubens denn etwas anderes ist es nicht.
    Freundlichst eine Heidin die voll zu ihrem rein gar keinen Glauben steht oder aber ihrer ganze eigenen Kreation die keinen etwas angeht. AberLeute wie sie, die so heuchlerisch Sekten etc. angreifen und selbst keinen Deut besser sind, weil auchdu Herr Sektenhasser den Menschen nur deinen Willen und Glauben aufdrücken willst, einfach langsam aber sicher, sehr Mühsam findet

  15. Tobias Lienhard sagt:

    @hm: jetzt verstehe ich Dich/Sie nicht ganz? Soll das Denken letztendliche Erkenntnis sein? Denken mag zwar zu Erkenntnis/sen führen, ist sie aber nicht.

  16. Markus Schneider sagt:

    Nicht Aberglauben macht dumm. Dumme greifen auf Aberglauben zurück. Wobei ich persönlich null Unterschied zwischen Glauben und Aberglauben erkennen kann.

  17. hm sagt:

    @Tobias
    Ich habe auch Mühe, den Faden gleich wieder aufzugreifen, ich fand die Umschreibungen von ‘Erleuchtung’ durch Erwinio und auch durch Bamberger beide ähnlich, beide beschreiben um was es eigentlich geht, nämlich um das Zurücknehmen von dem, was sich Denken nennt – im Yoga.
    Denken ist weder irgenwie gut noch irgenwie schlecht und es ist natürlich nicht mit Erkenntnis gleichzusetzen, führt aber hie und da dazu, es finden sich Wege beispielsweise Probleme oder Aufgaben zu lösen. Falls nicht, nennt sich das dann Grübeln oder gar Verzweifeln. Darüberhinaus geschieht aber auch Kommunikation oder Dialog denkend. Und wenn wir beide gut drauf sind, d.h. einen klaren Kopf haben, kommen wir zusammen eher weiter, als wenn wir uns übelgelaunt anhässelen.
    So, ich geh’ baden.
    Schönes Wochenende

  18. Epikur sagt:

    Umgekehrt: Wer sich einem Aberglauben hingibt, ist dadurch bereits dumm.

  19. heidi reiff sagt:

    Ich bin nicht abergläubisch, war es nie schon als Kind nicht, ich würde nie in eine Sekte eintreten, komisch finde ich, dass HS ständig an den Pranger gestellt wird, ich schätze einfach seine kritische Haltung was Exorzismus betrifft, Sonnentempler, Massenselbstmord, Uriella = Fiat Lux etc. etc. etc. Live kenne ich einige Beispiele , Menschen die sich verführen liessen mit Angeboten von Sekten (es waren Erwachsene Menschen) nach Griechenland kongret haben einige den Selbsttod gewählt, es waren keine Lahmen und Blinden , komisch dass diese verlogene Sektengemeinschaft so viele Anhänger hat.

  20. Bridesmaid dresses are of the same important as your wedding gowns.
    http://www.buybridesmaiddress.com

  21. Der Glaube ist die Hoffnung, ihn eines Tages durch Wissen ersetzen zu können, der Aberglaube ist die Überheblichkeit, es besser wissen zu wollen, und der Unglaube ist die Dummheit, nicht an die Erbsünde zu glauben, bevor sie überwunden ist:

    http://www.deweles.de/globalisierung.html

  22. Improve your vision naturally!…

    Thanks. Left you a trackback to help your readers improve eye vision naturally….

  23. hollister uk sagt:

    Naturally like your site barely you have to accord the importation aboutquite a few along your bases. A good deal aside it’s plethoric about importation bringsout and I assure it indistinguishable hard to ascertain the truth altogether thequivalent badly decidedly antagonistic again.

  24. Add‘s use up your time and energy for a person/girls,which isn‘s prepared use up the a period of time with you.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-damen-running-schuhe-dunkelgrau-weiss-p-1024.html/

  25. Do not frown, if a person is depressing, since never know who is becoming excited about your primary laugh.
    nike free run 2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-2-laufschuhe-für-männer-grau-schwarz-p-1196.html/

  26. Potentially Who desires american to pay various inappropriate everyone previously appointment the most appropriate one, rrn order that whenever we once and for all satisfy the specific, we’ll understand how to indeed be pleased.
    nike free 3.0 v2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v2-damen-runningschuhe-schwarz-orange-p-982.html/

  27. Don‘d strive so faithfully, the most beneficial features can come as soon as you at a minimum presume these.
    nike free 3.0 v3 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v3-damen-running-schuhe-rot-weiß-p-1025.html/

  28. Get into‘big t consider so desperately, an excellent things can come if you happen to very least count on those to.
    nike free run http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-run-männer-leder-running-schuhe-schwarz-rot-p-1186.html/

  29. Certainly no male or female merits your main rips, and also a person who is normally scooped‘r cause you to cry.
    nike free 3.0 v2 http://www.nikeschuhedamenherren.com/nike-free-30-v2-herren-laufschuhe-rot-schwarz-p-985.html/