Nachgeschmack

Berns bestes Cordon Bleu

Product image

Cordon Bleu – ein ungesundes, aber herrliches Gericht: Wo in Bern findet sich das Beste? Der «Hauptstädter» gibt den vorläufigen Zwischenstand bekannt.

32

Kampf der Sandwich-Buden

Product image

Sandwichs nach dem Baukasten-Prinzip. Was Subway jetzt im Wankdorf Center anbietet, gibt es in der Berner Altstadt bei Hollyfood schon lange. Der Sandwich-Test mit Direktvergleich.

3

Demo-Knigge für die Bürgerlichen

Product image

Den vier Präsidenten der bürgerlichen Parteien blüht eine Anzeige wegen einer unbewilligten Kundgebung auf dem Bundesplatz. Kein Wunder: Sie haben sich ja auch nicht an den Demo-Knigge gehalten.

7

Willkommen im Quartier

Product image

Lange musste man darben, bis im Quartierrestaurant Du Nord in der Lorraine wieder Leben einzog. Was wird den sehnsüchtelnden Gaumen nun kredenzt? Der «Hauptstädter» machte sich im Mittagsgeschäft auf die Suche nach ersten Antworten.

1

Nachruf auf ein Fashion-Opfer

Product image

Nach 33 Jahren muss die Pizzeria La Vigna ihre Türen für immer schliessen: Der Nachruf auf einen schrulligen Gastrobetrieb und die Vielfalt in Berns Innenstadt.

5

Die Aura des Hamburgers

Product image

Die Stadt Bern verfügt über eine beachtliche Anzahl an Hamburger-Restaurants. An diesem Wochenende kann man diese imaginäre Meile gar bis zum Bea-Gelände verlängern, um die Aura des Hamburgers zu eruieren.

1

Die Verbesserung der Hot-Dog-Kultur

Product image

Um die Hot-Dog-Kultur in der Schweiz steht es schlecht. Nun bahnt sich eine Image-Korrektur an – dank einem fliegenden Händler, der den «Best Hot Dog Ever» verspricht. Wir haben diese Wurst-und-Brot-Kreationen getestet.

0

Wenn die Arterien um Gnade winseln

Product image

Für Frozen Joghurt ist es zu kalt geworden und kein Hahn kräht mehr nach Bubble Tea. Doch keine Sorge, die Trend-Gastronomie wartet bereits mit dem neuesten Produkt auf: dem Cronut.

3

Diesseits der 3-Franken-80-Grenze

Product image

Allen Umwälzungen zum Trotz: Es gibt sie noch, die alteingesessenen Quartierbeizen, wo der Kaffee unter vier Franken kostet. Bloss wie lange noch?

1

Das Buskers-Menü

Product image

Wieso geht man ans Buskers? Genau, wegen dem Essen. Ein willkürlich zusammengestiefeltes Testmenü.

7

Gesottene Wurstware im Hochsommer

Product image

Niemandem käme es in den Sinn, mitten im Sommer ein vaudoiser Saucisson zu essen. Ab Faust. Was hat die YB-Wurst, was andere nicht haben?

3

Frittenbuden (Teil 7): Wylerbad

Product image

Bern erlebt derzeit schöne Sommertage. Und so ist es an der Zeit, die grössten Frittenbuden dieser Stadt aufzusuchen: Die Badis.

3

Der Berner Clubsandwich-Index

Product image

Genf schwingt obenaus – im Clubsandwich-Index eines Hotel-Portals. Nicht aufgeführt im Index um das teuerste Sandwich der Welt ist die Stadt Bern. Doch ein Feldversuch zeigt: Die Clubsandwich-Dichte ist zwar gering, die Preise aber hoch. Sehr hoch.

7

Oh, Brieskuchen!

Product image

Von Zeit zu Zeit tut es gut, sich seiner kulinarischen Wurzeln zu besinnen. Dumm nur, wenn dann keine Milch einer frisch gebackenen Mutterkuh zur Hand ist.

11

Kaffee, um zu bleiben

Product image

Schluss mit Coffee to go, jetzt wird wieder im Sitzen getrunken. Gemütlich am Bistrotischchen in der Sonne – wenn es die Beizer denn zulassen.

0

Shimmy Shimmy Ya! im Kung Fu Burger

Product image

Es gibt was Neues in der Stadt: An der Speichergasse hat der Kung-Fu-Clan das ehemalige Restaurant Peking geentert. Ein Besuch im Burger-Lokal.

7

Frittenbuden (Teil 6): Altes Tramdepot

Product image

Was macht der Ausflügler, wenn er einen Hungerast erleidet? Er taumelt auf die Terrasse des alten Tramdepots – und bestellt eine Portion Pommes. Wir machens ihm nach.

5

Crêpe-Test: Drei Gaumen für ein Halleluja

Product image

Teigfladen bis in die frühen Morgenstunden – das bietet die jüngst eröffnete Crêperie La Chouette im Bollwerk. Weil das Urteilsvermögen zu später Stunde oftmals nicht mehr gewährleistet ist, hat die Gourmet-Fraktion des «Hauptstädters» das Angebot mittags getestet.

8