schliessen

Advent, Advent (8)

Der «Hauptstädter» hat einen Adventskalender gebastelt – und öffnet täglich ein Fensterchen. Heute beschenken wir den Kronleuchter-Fan und Behördenschreck Kaspar Wetli.

Der Name Kaspar Wetli treibt den Leuten beim Tiefbauamt wohl immer noch Schweiss auf die Stirn. Herr Wetli hielt sie ja auch ganz schön auf Trab. Da wollte er im August mir nichts, dir nichts, einen Kronleuchter unter die Kirchenfeldbrücke hängen, wurde dabei aber von der Polizei erwischt. Seine Lampe wurde beschlagnahmt und lag dann eine Zeit lang beim Tiefbauamt rum.

Wetli hat seinen Kronleuchter aber irgendwie wieder rausgeboxt und konnte ihn schlussendlich doch noch unter die Kirchenfeldbrücke hängen. Wer den Leuchter nun schon in seiner ganzen leuchtender Pracht erlebt hat, wird sich jedoch fragen, ob sich nicht lieber der städtische Gesundheitsdienst anstatt das Tiefbauamt gegen ihn gewehrt haben sollte. Denn dessen LED-Röhren scheinen heller zu leuchten als die Sonne höchstpersönlich. Menschen, denen etwas an ihrer Netzhaut liegt, sollten den Leuchter deshalb lieber mit gesenktem Kopf passieren. Damit sich Wetli dennoch an seinem Sieg über die Behörden erfreuen kann, schenken wir ihm eine Sonnenbrille.

Die Hauptstädter-Redaktion


Publiziert am 8. Dezember 2013

Schlagworte

Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.