schliessen

Logoklau leichtgemacht

Die Medien sind entrüstet, der Club konsterniert: Ein US-Rapper hat das YB-Logo zweckenfremdet. Warum machen das andere eigentlich nicht?

Was für eine Frechheit! Damit US-Rapper Gillie Da Kid seinen neuen Song «Young Bull» nett bebildern kann, hat der sich einfach bei den Young Boys bedient und deren Logo geklaut. Ob «Da Kid» eine Seelenverwandschaft mit den «Young Boys» gefühlt hat? Oder ist das Logo einfach das Erste, das erscheint, wenn man in der Google-Bildersuche «YB» eingibt? Was auch immer der Grund war, die Erlaubnis hatte Da Kid nicht. Vielleicht stehen bei ihm also bald die YB-Anwälte auf der Matte (oder zumindest bei seinem Management. Oder der Vertretung seines Managements in Europa).

Bei den YB-Fans kam die Übung auch nur halb gut an – wenn man denn dem YB-Forum glauben kann. Die reagierten drum etwa so:1368403835_hahahano

Aber halt, atmen wir mal tief durch und treten einen Schritt zurück. Es ist schon daneben, war der Junge zu faul, sich selbst ein nettes Logo zu überlegen. Aufregen sollte man sich darüber aber nicht. Denn: Eigentlich ist es gar nicht so überraschend, dass sich mit Gillie Da Kid ein US-Rapper in der Schweiz bedient. Nein, überraschend ist vielmehr, dass er (unseres Wissens) der Einzige ist – gibt es doch hierzulande ziemlich tolle, gut rezyklierbare Logos en masse. Wir hätten da schon mal ein paar Vorschläge.

pharellZweckentfremdung für Anfänger: Pharell Williams ist derart happy, der ist das reinste Sonnenscheinchen – das gehört doch ins Logo.

eminemEminem zum Beispiel kennt viele Kommunikationsstrategien.

jayzMit Alkohol dagegen kennt sich nicht nur Jay-Z aus.

maklemoreZiemlich glücklich mit dem, was er mit seinem 20er in der Tasche kriegt: Macklemore.

50Cent50 Cent weiss, wo’s Candy gibt.

Gianna Blum

Gianna Blum hat 2006 das Land- gegen das Stadtleben eingetauscht und sucht immer noch nach dem Unterschied. Für Hinweise ist sie dankbar.


Publiziert am 6. Oktober 2015

3 Kommentare

  1. Yasmine Burgener says:

    Ach, die Amerikaner haben sogar unsere Nationalflagge geklaut. Überrascht also nicht.

Alle Kommentare zeigen
  1. Yasmine Burgener says:

    Ach, die Amerikaner haben sogar unsere Nationalflagge geklaut. Überrascht also nicht.

Verbleibende Anzahl Zeichen:

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.