Beruf + Berufung ist umgezogen. Neu finden Sie die wöchentlich erscheinenden Interviews hier. Viel Lesevergnügen!

Archiv für die Kategorie ‘Interviews’

«Die besten Jobs sind niemals ausgeschrieben»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 6. April 2012

Welche Faktoren entscheiden darüber, ob jemand Mitläufer oder Leitfigur wird? Gibt es Bausteine für eine grosse Karriere? Die Topmanagement-Beraterinnen Dorothea Assig und Dorothee Echter gehen dieser Frage seit 15 Jahren nach. In ihrem Buch zeigen sie, weshalb viele Menschen unter ihren Möglichkeiten bleiben und warum wir uns leichter mit Misserfolg als mit Erfolg identifizieren.

Dorothea Assig & Dorothee Echter

Dorothea Assig & Dorothee Echter

Diesen Beitrag weiterlesen »

Achim Vogt baut Ski-Unikate für Liebhaber

Mathias Morgenthaler am Samstag den 24. März 2012


Als Kind hat Achim Vogt elektronische Geräte zerlegt und neu zusammengebaut. Später im Ski-Weltcup machte er sich nicht als Siegfahrer, sondern als begnadeter Tüftler und Testfahrer einen Namen. Seit einem Jahr nun produziert der 41-jährige Liechtensteiner in eigener Manufaktur Skier für den Fachhandel. Derzeit entwickelt er die Modelle für den nächsten Winter. Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn ein UBS-Manager auf Gewürze, Tee und Kaffee umsteigt

Mathias Morgenthaler am Freitag den 16. März 2012
Peter Dettwiler

Peter Dettwiler

Bis vor zwei Jahren beschäftigte er sich mit Aktien, Obligationen und Hypotheken, heute mit Tee, Gewürzen und Stutenmilch. Peter Dettwiler, ehemaliger UBS-Filialleiter in Thun, hat den Schritt in die Selbständigkeit noch keinen Moment bereut – obwohl er im ersten Anlauf als Unternehmer viel Lehrgeld bezahlt hat. Ein Jahr nach Firmengründung hat er die Gewinnschwelle erreicht. PDF-Datei zum Download

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wenn ich in Moskau lande, muss ich den Reset-Knopf drücken»

Mathias Morgenthaler am Donnerstag den 8. März 2012
Antonio Sirera

Antonio Sirera

Fernweh hatte Antonio Sirera schon während der Schulzeit. Der Wynauer begann seine Laufbahn bei Club Med, wurde Berufsoffizier und machte dann in der Privatwirtschaft Karriere. Heute ist der 40-jährige Schweizer mit spanischem Pass für ein amerikanisches Unternehmen mehrheitlich in Osteuropa tätig. Bevor er sich mit Russen an den Verhandlungstisch setzt, muss er gründlich umdenken. PDF-Datei zum Download Diesen Beitrag weiterlesen »

«30 Prozent unserer Gäste kommen aus Südkorea»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 2. März 2012
David Bühler

David Bühler

Seit 14 Jahren führt David Bühler mit seinem Team in Interlaken die Jugend-Herberge Backpackers Villa Sonnenhof. Die Zahl der Logiernächte ist in dieser Zeit von 7000 auf mehr als 49000 gestiegen, speziell bei Asiaten ist die Villa extrem beliebt. Wie hat es der gelernte Schreiner geschafft, aus einem Altersheim eines der populärsten Backpackers der Schweiz zu machen? Diesen Beitrag weiterlesen »

«Bloss nicht selbständig machen, Angestellte haben es besser!»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 24. Februar 2012
Conrad Pramböck

Conrad Pramböck

Viele Angestellte erhoffen sich vom Schritt in die Selbständigkeit Freiheit und Erfolg. «Ein schreckliches Trugbild!», sagt Personalberater Conrad Pramböck. Der 39-Jährige schreibt in seinem Buch*, wer sich selbständig mache, müsse mit dem Schlimmsten rechnen: mehr Arbeit, weniger Geld und keine Unterstützung. Es sei daher sinnvoller, die eigenen Ziele als Angestellter zu erreichen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Der Profiler, der Täter anhand ihrer Briefe überführt

Mathias Morgenthaler am Freitag den 17. Februar 2012

Sprachwissenschaftler wirken für gewöhnlich an Universitäten. Nicht so Raimund Drommel: Um seine Dienste bemühen sich Anwaltskanzleien, Gerichte und Weltkonzerne. Der Pionier in sprachwissenschaftlicher Kriminalistik erläutert, wie er Erpresser aufgrund ihrer Textbotschaften überführt, warum Frauen brutaler schreiben und wie ihm einmal eine schwere Fehleinschätzung unterlief. Download der PDF-Datei

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir brauchen Rituale, um uns auf Veränderungen einzustimmen»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 10. Februar 2012

 

Thomas Freitag

Thomas Freitag

Im Sport ist Coaching eine Selbstverständlichkeit, im Arbeitsalltag und im Privatleben (noch) nicht. Thomas Freitag, Präsident der Schweizer Sektion des Berufsverbands ICF, gibt sich überzeugt, dass Coaching mehr bewirkt als Tagungen oder Seminare. Er selber lernte durch Coaching, sich von der Illusion zu verabschieden, alles im Griff zu haben. Download der PDF-Datei Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wer stets online ist, riskiert eine Minderung seines IQ»

Mathias Morgenthaler am Freitag den 3. Februar 2012

Weshalb bleibt am Ende des Arbeitstages stets so viel Unerledigtes übrig? Und warum üben belanglose Mail-Nachrichten eine grössere Anziehungskraft auf uns aus als wichtige Denkarbeit? David Rock beantwortet solche Fragen, indem er aufzeigt, wie unser Gehirn funktioniert. Wer sein Buch «Brain at Work» liest, kommt nicht umhin, viele Gewohnheiten zu überdenken. Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich gab den Rebell, aber eigentlich war ich nur ein gut verkleideter Streber»

Mathias Morgenthaler am Dienstag den 31. Januar 2012
Kuno Sommer

Kuno Sommer

Er stieg im Eiltempo in die Roche-Konzernleitung auf, fand sich wenig später mit Drogendealern im Gefängnis wieder und wurde Chef bei Berna Biotech. In seiner dritten Karriere konzentriert sich Kuno Sommer auf Verwaltungsratsmandate bei Kenta und Bachem. Diesen Beitrag weiterlesen »