Beruf + Berufung ist umgezogen. Neu finden Sie die wöchentlich erscheinenden Interviews hier. Viel Lesevergnügen!

Archiv für die Kategorie ‘Interviews’

«Die spontane Zeichnung ist ein Fenster zur Seele»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 16. Juni 2012
Patricia Elwood, Psychoanalytikerin

Patricia Elwood, Psychoanalytikerin

Bei ihrer Arbeit als Psychoanalytikerin stützt sich Patricia Elwood nicht in erster Linie auf die Worte ihrer Klienten, sondern auf ihre Zeichnungen. «Die spontane Zeichnung erlaubt einen direkten Einblick in die Welt des Unbewussten, da sie nicht durch Sprache und Bewusstsein manipuliert wird», sagt Elwood. Oft setzt sie ihre Methode ein, um Kindern mit Entwicklungsblockaden zu helfen. Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich weiss nicht, woher diese Schweizer Schüchternheit kommt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 9. Juni 2012
Elena Hubschmid

Elena Hubschmid

Wer im Ausland in einer Fremdsprache studiert, braucht normalerweise länger. Nicht so Elena Hubschmid. Sie wechselte vor fünf Jahren von Moskau nach Bern, nun hat sie im Alter von 28 Jahren ihre Doktorarbeit eingereicht. Darin ist nachzulesen, welch hohen Erwartungen Arbeitgeber genügen müssen, um für Hochschulabsolventen in der Schweiz und in Russland attraktiv zu sein. Download der PDF-Datei  Diesen Beitrag weiterlesen »

«Reagan und Gorbatschow haben mit uns Weltgeschichte geschrieben»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 2. Juni 2012
Carole Hübscher

Carole Hübscher

So bekannt die Farbstifte aus dem Hause Caran d’Ache sind, wo wenig wusste man bisher über das traditionsreiche Unternehmen. Patron Jacques Hübscher gab in 30 Jahren an der Spitze nur ein einziges Interview. Nun übernimmt Carole Hübscher von ihrem Vater das Präsidium. Die 45-Jährige will offensiv kommunizieren, worin sich Caran d’Ache von der viel grösseren Konkurrenz unterscheidet. Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ein Hotelier kennt keine Sorgen und kein schlechtes Wetter»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 26. Mai 2012

Urs Bührer, Bellevue Direktor. (Bild: Manu Friederich)

Wie führt man das «Gästehaus der Eidgenossenschaft» bei wachsendem Preisdruck? Urs Bührer, Direktor des Fünfsternehauses Bellevue Palace in Bern, will sich trotz zu tiefer Auslastung nicht auf einen «ruinösen Preiskampf» einlassen. Lieber würde er die Berner Mentalität verändern. Trotz sehr langen Arbeitstagen sagt der 50-Jährige, sein Beruf sei sein liebstes Hobby. Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich wurde ein wenig belächelt von den Mitstudenten an der HSG»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 19. Mai 2012
Daniel Frei

Daniel Frei

Vor zwölf Jahren gab es das Gastronomieunternehmen Tibits erst auf Papier, heute verpflegen sich jeden Tag 6000 Gäste in einem der sechs vegetarischen Restaurants. Geschäftsführer Daniel Frei, der die Firma mit seinen beiden Brüdern Reto und Christian sowie Rolf Hiltl gegründet hat, erklärt, wie man 285 Mitarbeiter aus 40 Nationen zu Mitunternehmern macht. Download der PDF-Datei 

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir verraten durch ständige Anpassung unsere Werte und Ziele»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 12. Mai 2012
Uwe Böschemeyer

Uwe Böschemeyer

Was hindert uns daran, in Beruf und Privatleben mutiger unsere Ziele zu verfolgen? «Wir neigen zu Egoismus oder Selbstmitleid, haben aber das Mitgefühl mit uns selber verlernt», sagt der Psychotherapeut und Buchautor* Uwe Böschemeyer. Seit 30 Jahren begleitet der heute 73-Jährige Klienten auf dem Weg zu mehr Freiheit, Standhaftigkeit und Lebensfreude. Sein eigener Weg war alles andere als einfach. Download der PDF-Datei 
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich habe nie so viel gelacht wie in den letzten zwei Jahren»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 5. Mai 2012

Eigentlich ist Peter Hiltebrand seit gut zwei Jahren pensioniert, doch den Ruhestand kennt der 67-Jährige nur vom Hörensagen. Seit er mit seiner Tochter und deren Partner die Plattform «Rent a Rentner» lanciert hat, ist Hiltebrand ein gefragter Mann. Über 800 arbeitswillige Senioren haben sich dem Netzwerk angeschlossen, wo sie als «alte Säcke und alte Schachteln» angepriesen werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Angst ist hinderlich, aber Respekt ist überlebenswichtig»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 28. April 2012

Eveline Winterberger

Eveline Winterberger

Nach Bergunfällen ist sie als erste vor Ort: Rega-Ärztin Eveline Winterberger betreut ihre Patienten oft unter schwierigsten Bedingungen. Die 43-Jährige empfindet es als Privileg, eingreifen zu können, wenn andere in Gefahr sind. Manchmal kann sie allerdings nur noch feststellen, dass jede Hilfe zu spät kommt. Dann sucht sie das Gespräch mit den Toten.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn eine deutsche Grafikdesignerin bei Urner Bergbauern Kühe melkt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 21. April 2012

Thomas und Heidi Eberli-Ziegler betreiben auf 1100 Metern über Meer einen Bauernhof in der Innerschweiz. Da die sechsköpfige Familie bald weiteren Zuwachs erhält, sind sie auf die Unterstützung Freiwilliger angewiesen. Julia Veits, 34-jährige Grafikdesignerin aus Darmstadt, sagt nach drei Tagen bei den Urner Bergbauern: «Man macht sich keine Vorstellung, wie hart diese Arbeit ist.»

PDF-Datei zum Download Diesen Beitrag weiterlesen »

«Meine Frau und ich sind an 7 Tagen bis 22 Uhr im Einsatz»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 14. April 2012
Dany und Felicitas Biner.

Dany und Felicitas Biner.

Der Schweizer Tourismus leidet unter dem starken Franken. Auch Dany Biner, der mit seiner Frau Felicitas das gut ausgelastete 3-Sterne-Hotel Silvana hoch über Zermatt führt, spürt den wachsenden Preisdruck. «Es ist ein Traumberuf mit albtraumhaften Ausreissern», sagt Biner. Trotz langen Arbeitstagen kann sich der 49-Jährige keinen schöneren Beruf vorstellen. Download der PDF-Datei Diesen Beitrag weiterlesen »