Beruf + Berufung ist umgezogen. Neu finden Sie die wöchentlich erscheinenden Interviews hier. Viel Lesevergnügen!

Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

«Wir sollten das wahre Leben nicht auf später verschieben»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 30. Juli 2016
Manfred Schneeberger, Mediator, Bewegungstrainer und ü60-Model.

Manfred Schneeberger, Mediator, Bewegungstrainer und ü60-Model.

40 Jahre lang arbeitete Manfred Schneeberger hauptsächlich in der Finanzbranche. Dann schlief der Kantonalbank-Filialleiter am Montag nach den Ferien über einem Dossier ein. Höchste Zeit für den damals 56-Jährigen, die Bankenwelt zu verlassen und sich auf die Suche nach seiner Berufung zu machen. Heute, vier Jahre später, ist Schneeberger als Mediator, Bewegungstrainer und Model tätig.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Entscheidend war, klügere Köpfe ins Boot zu holen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 9. Juli 2016
Nicola Forster, Gründer des Think-Tanks Foraus.

Nicola Forster, Gründer des Think-Tanks Foraus.

Nicola Forster hätte nach seinem Jus-Studium in einer Anwaltskanzlei 8500 Franken pro Monat verdienen können. Stattdessen nahm er ein Darlehen auf und gründete das Forum Aussenpolitik (Foraus). Im ersten Teil des Interviews schildert der 31-Jährige sein «Erweckungserlebnis» und erzählt, wie es ihm gelang, den Think-Tank rasch wachsen zu lassen und von ihm unabhängig zu machen.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich habe mich im letzten Jahr in die Freiheit verliebt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 18. Juni 2016
1000 handgeschriebene Exemplare hat die Postkartenschreiberin in den letzten 18 Monaten verschickt. Foto: Jan-Frederic Struwe

1000 handgeschriebene Exemplare in 18 Monaten: Postkartenschreiberin Sabine Rieker. Foto: Jan-Frederic Struwe

Was für andere bestenfalls eine Urlaubsbeschäftigung ist, hat Sabine Rieker zu ihrem Beruf gemacht: Die 30-Jährige schreibt Postkarten, von Hand und im Auftrag. Auf die Frage, ob sie davon leben könne, antwortet die Germanistin: «Wichtiger ist: Ich lebe dafür!» Sie habe sich selber eine Art bedingungsloses Grundeinkommen geschaffen und werde reich beschenkt – von Kunden und vom Leben.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich war noch nie so glücklich in meinem Beruf wie heute»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 11. Juni 2016
Martina Issler, Fotografin und Postkarten-Produzentin.

Martina Issler, Fotografin und Postkarten-Produzentin.

Mit 33 Jahren kündigte die Architektin Martina Issler ihre Stelle in Zürich – ohne klare Vorstellung, wie es weitergehen sollte. Am Ende einer viermonatigen Auszeit in Kairo fasste sie den Entschluss, Fotografin zu werden. Heute lebt sie vom Verkauf der eigenen Postkarten und sagt, sie empfinde es als Glück, ihre Ideen unmittelbar und unabhängig umsetzen zu können.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

1. Berufungs-Forum: Selbständigkeit – Traum oder Albtraum?

Mathias Morgenthaler am Freitag den 10. Juni 2016

Berufungs-Forum in Bern

«Selbständigkeit – Traum oder Albtraum?» Unter diesem Motto findet am 21. Juni ab 18:15 Uhr das 1. Berufungs-Forum in Bern statt. Es bietet die Gelegenheit, aus erster Hand von Unternehmern zu lernen, Projektideen zu diskutieren und andere Teilnehmer kennenzulernen, die mehr als nur einen Job machen wollen.
Information und Anmeldung unter:
www.beruf-berufung.ch/forum

In der früheren Cardinal-Brauerei entsteht das Auto der Zukunft

Mathias Morgenthaler am Samstag den 28. Mai 2016
Die drei Softcar-Gründer François Vuille, Marc Frehner und Jean-Luc Thuliez.

Die drei Softcar-Gründer François Vuille, Marc Frehner und Jean-Luc Thuliez.

25 Jahre nach Nicolas Hayeks erstem Anlauf könnte die Vision vom leichten, günstigen Elektroauto Realität werden. Jean-Luc Thuliez, Initiant und Chef von Softcar, war schon im Swatch-Mobil-Team dabei. Er sagt, in China entstehe ein gigantischer Markt für emissionsfreie Autos. Der Schweizer Softcar, der in der Freiburger Blue Factory am Standort der Cardinal-Brauerei entwickelt wurde, soll nur 480 Kilo wiegen und weniger als 14000 Franken kosten.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

Wie ein Berner Weltenbummler Tansania mit Tokio ins Geschäft brachte

Mathias Morgenthaler am Samstag den 7. Mai 2016
Ueli Litscher, Mitgründer und Chef von Vikapu Bomba.

Ueli Litscher, Mitgründer und Chef von Vikapu Bomba.

Als Diplomatensohn hat sich Ueli Litscher früh an den Gedanken gewöhnt, dass die Schweiz nicht der Nabel der Welt ist. Seit zwei Jahren baut der 29-jährige Berner in Tansania das Unternehmen Vikapu Bomba («Fantastische Körbe») auf. 60 Flechterinnen produzieren in Handarbeit Körbe und Taschen, die auch in den USA, Australien oder Japan verkauft werden. Nun wagt Litscher den nächsten Schritt und plant ein Logistikzentrum in Deutschland.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Was möchten Sie wirklich machen in Ihrem Leben?»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 30. April 2016
Daniel Staub, Co-Leiter der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Foto: Sabina Bobst

Daniel Staub, Co-Leiter der Initiative für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Foto: Sabina Bobst

Als er vor neun Jahren erstmals über das bedingungslose Grundeinkommen las, hielt Daniel Straub die Idee für komplett unrealistisch. Heute ist der Ökonom und Psychologe Co-Leiter der Volksinitiative. Bliebe noch genügend Anreiz zum Arbeiten, wenn wir 2500 Franken vom Staat geschenkt bekämen? «Menschen haben ein natürliches Bedürfnis, etwas Sinnvolles zu tun», sagt der 49-Jährige.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir zwingen immer mehr Lebensbereiche unter das Diktat der Ökonomie»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 16. April 2016
Pater Hermann-Josef Zoche, Theologe, Philosoph und Managementberater. © Adrian Moser

Pater Hermann-Josef Zoche, Theologe, Philosoph und Managementberater. © Adrian Moser

Augustinerpater Hermann-Josef Zoche predigt nicht nur in der Pfarrei Waldkirch bei Waldshut, sein Rat ist auch in Chefetagen sehr gefragt. Der 57-jährige Theologe, Philosoph und Managementberater relativiert auf humorvolle Weise die Bedeutung des wirtschaftlichen Erfolgs und empfiehlt, bei Kindern eher in Gewissensbildung als in Mathematik-Nachhilfestunden zu investieren. Er selber lernte als Kind, was es heisst, ausgegrenzt zu werden.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wir brauchen einen anderen Chef als Bodo Janssen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 2. April 2016
Bodo Janssen, Chef der Upstalsboom-Hotelgruppe.

Bodo Janssen, Chef der Upstalsboom-Hotelgruppe.

Als junger, erfolgsverwöhnter Manager übernahm Bodo Janssen die elterliche Hotelgruppe Upstalsboom – und wurde zur Hypothek im eigenen Unternehmen. Seit er keine Budgets mehr erstellt und sein Lebensziel kennt, laufen die Geschäfte besser denn je. Im Vordergrund steht für den 42-jährigen preisgekrönten Hotelier, dass sich die Mitarbeiter wohlfühlen und entfalten können. Das kommt auch den Gästen und dem Umsatz zugute.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »