Eiskalte Entlassung

Herr Shearer am Donnerstag, den 26. Januar 2017 um 5:39 Uhr

Wer ist schuld an den eisigen Temperaturen? Ken Hare!

Und deshalb hat sein Arbeitgeber auch das einzig richtige gemacht: ihn fristlos entlassen. Weil nämlich Hare, bis letzten Samstag von Beruf Platzwart bei Southend United, es nicht fertig brachte, den Stein und Bein gefrorenen Rasen bespielbar zu bekommen. Eigentlich hätte um 15:00 Uhr das League One-Spiel zwischen Southend und den Bolton Wanderers angepfiffen werden sollen. Um 11:00 Uhr erklärte der Schiedsrichter den vereisten Platz aber für unbespielbar und die sich bereits auf dem Weg befindlichen Fans der Trotters mussten vorzeitig umkehren.

Leider hat Roots Hall, das Stadion der Shrimpers, keine Rasenheizung. Trotzdem kannten die Oberen des Klubs keine Gnade mit dem seit 27 Jahren treu dienenden Hare – er erhielt umgehend die Kündigung. Das warf hohe Wellen. Ron Martin, der Vereinspräsident, liess über einen Sprecher verlauten: “es ist normal, dass Leute ihre Stelle verlieren, wenn sie ihre Arbeit nicht machen. Den Entscheid im Fall von Herrn Hare haben wir nicht leichten Herzens getroffen”.

Immerhin, die Fans des Gegners kommen nun zu Hilfe. Bolton-Fans haben eine Petition gestartet, welche die Wiederanstellung des Platzwartes verlangt. Über die fragwürdige Behandlung von unteren Chargen im englischen Fussball hat dieses sozialkritische und gesellschaftlich aufmerksame Fachblog bereits einmal berichten müssen.

 

Perfekte Parade

Rrr am Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 13:00 Uhr

BREAKING NEWS: Yuya Kubo wechselt per sofort von YB zu Gent

Heute lernen Sie Vovô kennen.

Vovô arbeitet als Maskottchen des brasilianischen Zweitligisten Ceará SC. Und er ist ein verdammt guter Torhüter. Film ab!

Hier noch die Version für Menschen hinter der Firewall.

Aber egal: Ceará verlor gegen Fortaleza trotzdem 0:1. Hätten sie doch nur Vovô ins Tor gestellt.

Alternative Fakten

Harvest am Mittwoch, den 25. Januar 2017 um 6:00 Uhr

Ihr Fachblog erkennt den Zeitgeist und präsentiert Ihnen heute Alternative Fakten:

  • Der BSC YB ist der beste und erfolgreichste Fussballverein der Schweiz.
  • Real Madrid ist ein herzensguter Club.
  • Marco Schneuwly ist der torgefährlichste Stürmer der Schweiz und gehört in die Nationalmannschaft.
  • Der GC hat den höchsten Zuschauerdurchschnitt in der Super League.
  • Die Football League Championship ist viel interessanter und attraktiver als die Premier League.
  • Guillaume Hoarau ist ein erfolgreicher Musiker und Favorit auf einen Grammy bei der nächsten Verleihung.
  • Die FIFA ist ein gemeinnütziger Verein.

Vielleicht kennen Sie auch noch Fakten, die unserer Wahrnehmung entgehen? Publizieren Sie sie in den Kommentaren und helfen Sie den Menschen, die Fakten richtig zu erkennen.

Waschtag bei Werder

Rrr am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 13:00 Uhr

Thomas Delaney muss das Trikot nicht mehr selber waschen.

Der Däne wechselte in der Winterpause zu Werder Bremen. Beim neuen Klub hat er bereits einen Fauxpas begangen, wie er der Kreiszeitung gestand:

“Ich habe tatsächlich die Kleidung, die wir an Spieltagen brauchen, mit nach Hause genommen, um sie zu waschen. Das kenne ich so aus Kopenhagen. Peter, einer unserer Zeugwarte, kam zu mir und fragte: ,Wo zum Teufel sind deine Sachen?’ Das war mein erster, aber nicht mein einziger Fehler.”

Delaney spielte bislang beim FC Kopenhagen – ein Verein, der immerhin Champions League spielt.

Schmerzen im Strafraum

Rrr am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 12:00 Uhr

Wir unterbrechen unser Programm kurz für eine knifflige Frage.

Schwalbe oder nicht? Von blossem Auge ist es kaum zu erkennen.

Geschwinde Gockel

Val der Ama am Dienstag, den 24. Januar 2017 um 6:00 Uhr

Juhui, in drei Tagen geht das alte Jahr zu Ende!

Also in China. Dort feiert man in ein paar Tagen das chinesische Neujahrsfest und nach über 12 Monaten Affe, beginnt dann ab dem 28. Januar das Jahr des Feuer-Hahns und das dauert bis genau zum 15. Februar 2018.

Und weil China im Fussball mittlerweile das Mass aller Dinge ist, erstaunt es nicht, dass sich auch die vom Brexit bedrohten englischen Clubs dort anbiedern. Manchester City zum Beispiel. Ein simpler Neujahrsgruss reicht hier natürlich nicht, da muss schon was mit Fun und so organisiert werden. Zum Beispiel und warum nicht so ein Hühnervögelrennen? Das ist doch voll drollig, haben sich die Marketingverantwortlichen sicherlich gedacht. Nein, ist es nicht.

Immerhin zeigt uns die Einspielung eindrücklich, dass die Viecher wirklich nur zum Essen zu gebrauchen sind.

Riesige Rückrunde

Dr. Rüdisühli am Montag, den 23. Januar 2017 um 13:00 Uhr

Die Redaktion des Runden Leders steht vor der Rückrunde 2016/17. Wir konnten mit dem Chefredakteur sprechen.

Braungebrannt und gut gelaunt: So trafen wir Herr Rrr gestern nachmittag in seinem Büro auf der RL-Redaktion. Geduldig stellte er sich unseren Fragen.

Hand aufs Herz, Herr Rrr – ist Ihre Redaktion parat für die Rückrunde 2016/17?

Absolut. (denkt kurz nach) Ja, absolut. Wir hatten eine super Vorbereitung, konnten nochmals richtig Kraft tanken, und heute darf ich sagen: Die Winterpause hat uns noch enger zusammengeschweisst, wir sind jetzt wirklich ein Team, ein Spirit …

Sie waren mit dem Redaktionsteam in einem Trainingslager?

Also ich war im Trainingslager. In einem einfachen Fünfstern-Hotel an der Adria. Von dort hatte ich täglich Skype-Kontakt mit meinem Team in Bern. Wir haben extrem viele Einzelgespräche geführt, das war unglaublich wertvoll und hat uns zweifellos weitergebracht. Genau deshalb gehe  mit einem super Gefühl in die Rückrunde und bin absolut überzeugt: Wir bleiben das absolute Top-Blog für Fussi, Pussy & Co.

Zuletzt gab es Unruhe, weil der langjährige Quizmaster Herr Sohn unversehens den Bettel hinschmiss.

Ich bitte Sie: Unser Redakteur Herr Sohn hat nicht unversehens den Bettel hingeschmissen. Er hat sehr bewusst den Hut genommen. Und diesen Entscheid gilt es  zu akzeptieren. Auch wenn er schmerzt. Auch wenn er eine Lücke in unsere Mitte reisst. Es ist ein herber Verlust, da will ich gar nicht drum herumreden.

Mit anderen Worten – Sie werden in der Transferperiode nochmals reagieren? Steht eine Neuverpflichtung an?

Ich bitte Sie, einen Herr Sohn kann man nicht Heinzeinz ersetzen. Einen Herr Sohn müssen wir im Kollektiv kompensieren, das habe ich dem Team ganz klar gesagt.

Mit anderen Worten, Sie streichen 100 Stellenprozente?

Ich möchte jetzt über die Rückrunde 2016/17 sprechen. Ganz unter uns: Das wird ein absolutes Longtime Highlight, wir werden besser sein denn je, absolute Top-Top-Beiträge an 7 Tagen die Woche, Lesespass pur rund um die Uhr. Weil wir jetzt ganz klar über den Spirit ins Team kommen. Das verspreche ich Ihnen.

Wird es in Zukunft überhaupt noch eine Frage der Woche geben?

Nicht am gewohnten Sendeplatz. Aber immer wieder. Und zwar irgendwann. Unverhofft. Zäck.

Und wer macht den Job?

Wir alle. Das Kollektiv. Unser Spirit!

Herr Rrr, herzlichen Dank für das Interview.

Wollten wir nicht noch über die einzelnen Redaktoren sprechen?

Diesen Beitrag weiterlesen »

Reine Kopfsache

Rrr am Montag, den 23. Januar 2017 um 6:00 Uhr

Willkommen zum Telekolleg Regelkunde.

Heutiges Thema: Rückpass zum Torhüter.

Sie sehen Marco Verratti vom PSG, er möchte den Ball zum Torwart zurückspielen. Weil er unbedrängt ist, legt er sich auf den Rasen und befördert das runde Leder per Kopf zum Golie, damit ihn dieser in die Hände nehmen darf. (Bewegtbilder hier.)

Was tun Sie als Schiedsrichter?
A – Wieso sollte ich etwas tun? Ich tue gar nichts. Alles korrekt.
B – Ich verwarne Verratti wegen unsportlichen Verhaltens und gebe indirekten Freistoss für Gegner Nantes.
C – Ich zeige Verratti Gelbrot, weil ich ihn kurz zuvor schon wegen einer Schwalbe verwarnt hatte.
D – Ich ermahne den Ball, er soll sich nicht so leicht köpfeln lassen.
E – Keine Ahnung, ich habe die Schiedsrichter-Lizenz im Lotto gewonnen.

Na? Alles klar? Die Lösung nach dem Klick.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Hilfe für Haidar

Rrr am Sonntag, den 22. Januar 2017 um 19:01 Uhr

Cristiano Ronaldo setzt sich für ein libanesisches Waisenkind ein.

Der kleine Haidar Moustafa verlor seine Eltern beim IS-Terroranschlag Ende 2015 in Beirut. Der Vierjährige überlebte und wurde verletzt ins Spital gebracht. Die Spitalbilder des Buben im Trikot seines Lieblingsklubs Real Madrid gingen um die Welt.

Eine libanesische Reporterin wandte sich via Twitter an den Klub, der den Buben kurz darauf ins Bernabeu einlud. Dort kam es zum Treffen mit Cristiano Ronaldo und Präsident Florentino Perez.

Ein Jahr später möchte Haidars Onkel Mohammed den Buben nun zu sich nach London holen. Sympathisanten unterstützen seine Bemühungen, die notwendigen Papiere zu erhalten. Nun hat sich auch Cristiano Ronaldo eingeschaltet, wie die Sun heute berichtet. “Ich freue mich, dass es Dir gut geht, und ich wünsche Dir für die Zukunft nur das Beste, wo immer Du auch leben wirst”, liess er ausrichten. “Folge Deinen Träumen und arbeite hart daran, dass sie wahr werden.”

Wasserschaden

Harvest am Sonntag, den 22. Januar 2017 um 12:00 Uhr

Platzwarte auf der ganzen Welt verrichten Toparbeit, doch erwähnt werden sie doch nur, wenn mal was schief läuft.

So geschehen letzten Freitag beim Spiel der höchsten spanischen Liga zwischen Las Palmas und La Coruna. Die zweite Halbzeit hat eben begonnen, als die Sprinkleranlagen aus dem Boden wuchsen und zu spritzen begannen. Doch sehen Sie selbst:

Die Sprinkler gewaltsam zurück in den Boden zu stampfen funktioniert offensichtlich nicht. Glücklicherweise reagiert der Platzwart geistesgegenwärtig und der Spuk ist nach weniger als einer Minute beendet.

Generaldebilmachung

Herr Shearer am Sonntag, den 22. Januar 2017 um 5:29 Uhr

Frau Götti siegt!

Letzten Freitag lautete der Auftrag, zu diesem schönen Bild der Herren Bürki und Steffen einen Untertitel zu finden. Frau Götti hat dies mit Bravour erfüllt und kriegt deshalb eine silberne Gedenkmedaille in Gold und darüberhinaus einen Preis nach Wahl aus unserer Schatztruhe. Bitte melden Sie Ihren Wunsch der Büroordonnanz, Frau Götti.

Besten Dank wiederum allen, die mitgemacht haben und nicht in die Ränge gekommen sind. Keine Bange, die nächste Chance winkt Ihnen bereits am Freitag wieder. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!

United Passions für Eilige (III)

Rrr am Samstag, den 21. Januar 2017 um 12:30 Uhr

Das Dessert kommt wie immer am Schluss.

Für den dritten Teil unserer Kunstmatinee haben wir “United Passions” nochmals neu geschnitten und geringfügig gekürzt. Diesmal zeigen wir Ihnen die besten Szenen von Joseph S. Blatter. Bittesehr:

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Neues Spiel, neues Glück

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.

Paid Post

Berufsbegleitend. flexibel. digital.

Berufstätige wollen zunehmend zeit- und ortsunabhängig studieren.