Hochglanzschuhe

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 13:30 Uhr

... welche uns jedoch nur bedingt interessieren. Wir suchen die beiden Herren.

20141126_2_Hochglanzschuhe

Posten Sie Ihre Lösungsversuche in einem Kommentar und bitte jeweils beide Namen in diesem einen Kommentar. Natürlich haben Sie mehrere Versuche. Wer auf die Rückseite schreibt wird möglicherweise überlesen, aber dies nur am Rand. Los!

Landipause

Lars Sohn am Mittwoch, den 26. November 2014 um 12:02 Uhr

Die Fussballnation Schweiz trauert. Bis zum Jahresende 2014 und sogar bis tief ins Fussballjahr 2015 werden wir ohne Rotjacken auskommen müssen. Wie immer in solch düsteren Tagen sorgt das Runde Leder für Linderung der Schmerzen und macht den heutigen Sieger der Frage der Woche zum Rotliibliträger.

20141126_1_Landipause

Unser Maghreb-Experte hat auf dem Basar von Thunis keine Kosten gescheut und einem bärtigen Typ mit stechendem Blick das gute Stück nach stundenlangem Feilschen abgerungen. Was da drauf steht? Gemäss unserem schriftflexiblen Mitarbeiter Amok-Ali heisst das «Hopp Schwiiz!». Weiss auf rotem Grund! Ganz grosses Tennis!

Geniessen Sie jetzt Ihren Mittag und seien Sie um 13:30 Uhr hier am Start. Guten Appetit!

Organisiertes Organigramm

Rrr am Mittwoch, den 26. November 2014 um 9:50 Uhr

GC hat ein neues Organigramm.

Das alte war bis diesen Herbst in Kraft, hier ein Screenshot vom Februar 2014.

Anfang November hat GC das neue Organigramm aufgeschaltet:

gco2

Das sieht sehr schön aus! Aber irgendwie kommt es uns auch ein bisschen bekannt vor. Nach sehr langem Nachdenken fanden wir heraus, wo sich die Grasshoppers dieses ordentliche Organigramm organisiert haben. Bei den Berner Young Boys.

gco3

Posen in Unterhosen III

Herr Pelocorto am Mittwoch, den 26. November 2014 um 6:00 Uhr

Klar, Beckham war der erste Fussballer, der auch als Unterwäsche-Model ein Zubrot verdiente. Oder doch nicht?

2007 startete Armani die erste Unterwäsche-Kampagne mit David Beckham. Später wechselte Becks zu H&M, jetzt macht er Werbung für hässliche Breitling-Uhren.
2007? Da kann Freddie Ljungberg nur milde lächeln.

Ljungberg an einem Calvin-Klein-Anlass, 6. November 2003

Ljungberg an einem Calvin-Klein-Anlass, 6. November 2003

Die Arsenal-Legende schlüpfte bereits im Herbst 2003 in Calvin Klein Unterwäsche. In dieser Zeit kam es auch zu unangenehmen Begegnungen. Ljungberg erzählte später:

... Ich will nicht jammern, aber als ich damals in die Nachtclubs ging, steuerten die jungen Frauen auf mich zu und griffen mir direkt in in den Schritt. Einfach so. Das geschah überall. Sie kamen von hinten, von der Seite, sie zogen mich und stiessen mich. Das Schlimmste war, dass ich nichts dagegen machen konnte. Wenn ich wütend ihre Hände wegstiess, lachten sie einfach.

In 2007 hängte Ljungberg die Unterhosen an den Nagel und wechselte auch von Arsenal zu West Ham. Heute spielt der Schwede in der neuen Indian Super League für den Mumbai City FC.

Programmierfehler

Rrr am Dienstag, den 25. November 2014 um 14:48 Uhr

Hochspannung auf Schalke - das Schweizer Fernsehen schaut weg.

SRF2, TSR2 und RSI La 2 zeigen heute Manchester City-Bayern München. Tönt gut, ist aber wenig interessant: Bayern ist schon für die Achtelfinals qualifiziert.

Das spannendste Spiel des Abends können Sie nur im Pay-TV und natürlich auf unserem Lieblingssender SRF 2 HD in der bewährten 3S-Qualität Salzgeber, Sutter, Schmid sehen: Chelsea (8 Punkte) ist zu Gast auf Schalke (5), Mourinho trifft also auf seinen Vor-Vorgänger Di Matteo. In dieser Gruppe sind auch noch Sporting (4) und Maribor (3) im Rennen. Das Fernduell von Barca und PSG um den Gruppensieg können Sie ebenfalls gegen Bezahlung oder im Ruckelstream verfolgen.

Morgen Mittwoch setzen die Schweizer Sender auf Basel-Real Madrid. Basel kämpft weiter um den Verbleib in der Champions League, Real strebt den 15. Sieg in Folge an. Das ZDF zeigt derweil, ob Leverkusen (9 Punkte) gegen Monaco (5) den Sack bereits zumachen kann.

Fast hätten wirs vergessen: Am Donnerstag ist Europa-League-Tag. Ab 19.00 Uhr mit Wolfsburg-Everton (ITV4) und Slovan Bratislava-Young Boys (RSI La 2, TSR2), ab 21.05 Uhr folgen Tottenham-Partizan (ITV4), St.Etienne-Garabagh (W9), Villarreal-Mönchengladbach (KabelEins) und Zürich-Limassol (SRF2). Wir auf der RL-Redaktion schauen dann übrigens Celtic-Salzburg (ORF1).

Rundes Leder Lesetipp

briger am Dienstag, den 25. November 2014 um 11:00 Uhr

Noch 30 Mal schlafen bis Weihnachten. Sie brauchen ein Geschenk für einen sportbegeisterten Verwandten/Bekannten? Bitte sehr.

Sport-Das Buch

Eins vorweg, mit ihrem Buch "Sport - Das Buch" schlittern die beiden Autoren Johannes Aumüller und Jürgen Schmieder hauchdünn an einer roten Karte vorbei. Einzig aufgrund der lobenswerten Tatsache, dass die beiden neben dem Fussball auch Orientierungslauf und Skispringen in ihr Werk aufgenommen haben, stimmt die Redaktion milde, weshalb wir es bei dunkelstem gelb belassen.

Das Buch der beiden jungen Süddeutsche Zeitung Journalisten vereeint auf knapp 350 Seiten Fakten und Kuriositäten zu insgesamt 104 Sportarten von A wie American Football bis Z wie Zehnkampf. Nahezu jeder Schabernack, der sich Sport nennen darf, wird von den beiden Autoren auf witzige Art vorgestellt. In jedem Kapitel wird bspw. das Mutterland einer Sportart aufgeführt oder es wird erklärt, was die Sportart war (Fussball sei so z.B. ein militärisches Ausbildungsprogramm in China gewesen und dies bereits um 2000 v.Chr. Vgl., S.113), wie sie wurde und was sie jetzt ist. Erwähnt wird jeweils ein Wettkampf, den man gesehen haben muss (Halbfinale WM 1970 Deutschland-Italien).

Auf diese Art und Weise erhält jede der aufgelisteten Sportarten drei bis fünf Seiten Platz. In jedes Kapitel gehört natürlich auch eine Frage für Angeber (z.B. Wie viele deutsche Fussball-Naionalspieler haben in einem EM- oder WM-Finale von ausserhalb des Strafraums ein Tor erzielt?) Aumüller und Schmieder wollten sich nach eigenen Angaben gegenseitig mit ihrem Wissen über den Sport und der mit ihm verbundenen Anekdoten übertreffen, etwas was den beiden durchaus gelungen ist. Dass das Buch etwas Deutschland lastig ist, sei den Autoren verziehen, einzig der Verweis auf den grössten Gauner des Fussballs (Onkel Sepp) hätte nun wirklich nicht sein müssen. Die in zweijähriger Arbeit zusammengetragenen Fakten sind schlicht und ergreifend fantastisch und verkürzen auch einem hartgesottenen Alles-ausser-Fussball-ist-Randsport-Vertreter wie dem Schreibenden wunderbar die Zeit. Das Buch eignet sich hervorragend für alle Besserwisser, Nachwuchs-Sportjournalisten-Hoffnungen, gestandene Sportexperten und alle anderen, die sich für irgendeine Sportart begeistern können.

Wer die Frage für Angeber als erstes korrekt beantwortet - Anzahl der Spieler und deren Namen - gewinnt das schöne Buch. Alle anderen kaufen es sich im Buchhandel.

Johannes Aumüller/Jürgen Schmieder: Sport - Das Buch. C.Bertelsmann Verlag, München 2014. ISBN 978-3-570-10174-2 für nicht ganz 30 Franken.

Nachtrag 11:45 Uhr: Herr Power gewinnt mit der richtigen Lösung Horst Hrubesch 1980 das Buch.

Posen in Unterhosen II

Val der Ama am Dienstag, den 25. November 2014 um 9:05 Uhr

Ist J10 der neue CR7?

JR10

12 Einsätze in Meisterschaftsspielen, 5 Tore, 5 Assists - Kolumbiens WM-Torschützenkönig James Rodriguez (23) ist in Madrid angekommen. Und schaut dazu noch so unheimlich gut aus, dass da unbedingt eine eigene Unterhosenkollektion auf den Markt muss.

Kaufen.

De fofftig Penns

Val der Ama am Montag, den 24. November 2014 um 23:57 Uhr

Wie tönt eigentlich "Häbet nech am Bänkli" im Norden?

50

Malte „Malde“ Battefeld, Jakob „Jaykopp“ Köhler und Torben „Torbo“ Otten machen Dialektro, das ist so Sprechgesang mit eben Elektro und zwar auf Plattdeutsch. Und selbstverständlich sind alle Mitglieder der Kapelle grosse Fans des SV Werder Bremen.

Hören Sie hier und unbedingt ihren Song, wo es drin um Werder geht.

Sopratutto Sei Sulla Seibi (16)

Baresi am Montag, den 24. November 2014 um 18:00 Uhr

baresiseiseibi

«Im St. Jakob-Park hat nichts ein Ende ausser die Wurst hat zwei. Das zeigen auch die Zahlen der 16. Runde. Breel Embolo mit 3 und Marc Streller mit 1 Jahr Vertragsverlängerung ist 4 plus 2 Tore von Shkelzen Gashi zur alleinigen Führung der Torschützenliste gibt: 6. In Basel freut man sich schon insgeheim, wenn die Linie 6 der BVB an einem Abend im Frühsommer vor dem Barfi wenden muss.»

Rundes Leder Browserdienst 47/14

Herr Shearer am Montag, den 24. November 2014 um 13:00 Uhr

BREAKING NEWS: Sandro Wieser nach Rencontre mit Gilles Yapi für sechs Spiele gesperrt

Herzlich willkommen zu unserer allwöchentlichen Internetzusammenfassung.

browserdienst2

Rundes Leder BrowserdienstFreunde der Statistik und der Meinungsumfragen werden hier glücklich.

Rundes Leder BrowserdienstSie haben die Schnauze voll vom Fussball? Wechseln Sie die Sportart!

Rundes Leder BrowserdienstSchöner Leiden mit dem Grasshopper Club.

Rundes Leder BrowserdienstZur Auflockerung gibt's eins in die Fresse.

Rundes Leder BrowserdienstWas tun Sie morgen Abend? Sie gehen an eine Lesung.

Rundes Leder BrowserdienstLeo Messi ist neuer Rekordtorschütze in der spanischen Primera Division. Finden Sie hier den Rest seiner grössten Erfolge.

Rundes Leder BrowserdienstZum Schluss wie immer: Fussballer mit Allergien.

Wir wünschen Ihnen lehrreiche Erkenntnisse und aber auch gute Unterhaltung.

Lachen mit Cronaldo

Lars: L am Montag, den 24. November 2014 um 9:58 Uhr

Sonderkorrespondent Lars: L meldet sich aus dem Land des Lächelns.

«Ting bu dong, liebe Landsleute!
Hier in Japan ist alles eeky und geeky. Die neusten Trends werden täglich von noch neueren Trends abgelöst und die crazy people hier commiten sich dazu, alles sofort zu adaptieren.

Besonders im Trend liegt derzeit die sogenannte Facial Fitness. Also das Gesichtsmuskeltraining. Wie konnten wir Westler vergessen, dass der Gesichtsmuskel einer der wichtigsten überhaupt ist? Denn mit dem Gesichtsmuskel schliessen wir Geschäfte ab, wir lernen neue Leute kennen und trinken Sake damit!

Deshalb ist regelmässiges Gesichtsmuskeltraining äusserst wichtig!

Sayonara! Ihr Lars: L»

Das Wunder von Hamburg

Herr Pelocorto am Montag, den 24. November 2014 um 6:00 Uhr

Wo steckt Herr der Ama? Seit gestern wissen wir mehr.

Nach dem überstürzten Aufbruch letzte Woche Richtung Norden machten wir uns ernsthafte Gedanken. Was will Herr der Ama im Norden? Doch nicht etwa Fussball? Nun, unsere Sorgen waren zum Glück vergebens. Herr der Ama weilte in Hamburg, wo gestern das brandneue Theater an der Elbe eröffnet wurde. Das erste Stück, das zu Aufführung kommt, ist das Wunder von Bern und so etwas lässt sich Herr der Ama natürlich nicht entgehen!

Dank seiner langjährigen guten Beziehungen in den Norden Deutschlands konnte sich Herr der Ama einen Logenplatz zwischen Michelle Hunziker und Günter Netzer sichern:

Michelle Hunziker (links)

Günter Netzer (links)

Das Musical, das sich stark an Sönke Wortmanns Film orientiere, sei sehr schön inszeniert gewesen, teilte uns der beliebte Redakteur auf unsere Anfrage mit. Insbesondere die Szene mit Helmut Rahn und die Szenen in Thun hätten ihn besonders angesprochen.

Helmut Rahn (rechts)

In Thun

Publireportage

Ihre Lieblings-Weihnachtsmärkte

Reisen Sie mit RailAway gemütlich mit dem Zug an Ihren Lieblings-Weihnachtsmarkt.

Publireportage

Das beste Mittel gegen Vorweihnachtsstress!

Gönnen Sie sich eine Verschnaufpause im Kursaal Bern.

Publireportage

Winterschiff

Auf dem Thunersee ist für Sie auch im Winter ein Schiff unterwegs. Wir freuen uns, Sie an Bord begrüssen zu dürfen.

Publireportage

BLS-Tageskarte

Einen Tag lang freie Fahrt mit Bahn, Bus und Schiff. Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich jetzt Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge durch die halbe Schweiz.

Werbung

Ausgang? Agenda!

Kino. Musik. Kunst. Bühne. Literatur. Feste. Und was sonst noch so läuft in der Region.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.