Wichtige Worte

Rrr am Montag, den 24. Juli 2017 um 13:01 Uhr

Mutiger Protest im Wankdorf gegen den modernen Fussball!

Dangge für dieses wichtige und richtige Transparent, liebe FCB-Fans.

Wir können uns an dieser Stelle nur wiederholen: Kommerz hat im Profifussball einfach nichts verloren. Schulkinder mit Riesentrikots und Luftballonen auf den Platz zu Schicken IST EINFACH NUR KRANK. Dings da mit dem Pokal, wer war das???? Scheiss Eröffnungsfeier, wieso??? HALLO?????

Richtig Fussballfan geht so: Ordentlich einsaufen ab Mittag, in die Vorgärten urinieren, im Sektor pöbeln, “Scheiss Basel/YB/Sion etc” grölen (je nach Gegner), und dann Testosteron bis da oben noch schauen ob man irgendwo Ärger kriegen Kan – Fussball war immer so. IMMER!!!

Aber vorgestern halbes Stadion natürlich voll mit Modas, also praktisch ganzes Stadion, es hat ja heutzutage nur noch ein paar hundert Normale in so einem Stadion, der Rest Modefans, Kranke, Kommerzstuhl, Carlsbreg, OBI-Biber, debile Pausenspiele für Zwölf Jährige. Was haben die überhaupt in so einem Stadion zu suhcen???? HGALLLO`?????

Das mit dem Fussball als Event muss sofort aufhören, ABER SUBITO! Sonst knallts. Wo war eigentlich am Samstag der OBI-Biber? Kolleg hat gesagtm, der war am Saufen ab Mittag, urinierte in Vorgärten, pöbelte im Stadion, grölte “Scheiss Sowieso”, wurde dann von der SeCurfty abgeführt, aber eines muss man sagen: Typ ist voll OK. Fussball als EVent? Alle sind dagegen!!!!

Maillot Marseillais

Herr Shearer am Montag, den 24. Juli 2017 um 6:00 Uhr

Gelbes, weisses, grünes, gepunktetes Trikot – alles kalter Kaffee an der Tour de France!

Gestern ging auf den Pariser Champs-Elysées die Tour de France zu Ende. Am Samstag stand das letzte Zeitfahren auf dem Programm, mit Start und Zielankunft im Marseiller Vélodrom, der Heimstätte von Olympique Marseille. Maxime Bouet von der Equipe Fortuneo – Oscaro ist offenbar Anhänger von OM, also hat er sich zum Start des Einzelwettbewerbs im Trikot der Phocéens präsentiert:

Gefahren ist er dann doch im üblichen Zeitfahr-Einteiler, weil Sie wissen: so Fussballtrikots sind eher nicht so windschlüpfrig geschnitten. Angesichts des Zielpublikums ist das eigentlich auch besser so. Ausserdem wimmelt es beim Radsport bei solchen Anlässen nur so von Funktionären und die sind – wie quasi überall im Sport – eher humorfrei, wenn es um solche Sachen geht.

Alle Anfänge

Rrr am Sonntag, den 23. Juli 2017 um 11:00 Uhr

Das 2:0 gegen Basel ist für YB der beste Saisonstart im neuen Wankdorf.

Das zeigt ein Blick in die Geschichtsbücher. Reisen Sie mit uns zurück ins Jahr 2005 und lassen Sie alle darauffolgenden Startspiele nochmals Revue passieren.

13. Juli 2005: Xamax-YB 1:3. Die erste Saison im neuen Stadion beginnt mit einem souveränen Auswärtssieg in La Chaux-de-Fonds. Für “Big YB” treffen Sermeter (Penalty) und zweimal Neri (unser Bild zeigt das letzte Tor des Abends). Trainer Bidu Zaugg wird einige Wochen später durch Gernot Rohr ersetzt. Die Young Boys erreichen Schlussrang 3.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mia san Mao

Herr Shearer am Sonntag, den 23. Juli 2017 um 6:00 Uhr

Frau Tätlichkeit gewinnt die 655. Caption Competition!

Wir gratulieren herzlich, und bitten die strahlende Siegerin, sich einen Preis seiner Wahl aus unserer Schatztruhe auszusuchen und sich per Mail bei uns zu melden.

So, und jetzt noch ein bisschen heimischer Fussball für Feinschmecker.

Attraktiver Auftakt

Herr Shearer am Samstag, den 22. Juli 2017 um 20:53 Uhr

Alles parat für die Meistersaison.

Bild: Thomas Hodel

Nach einer durchzogenen, von Torlosigkeit und gehässigen Aktionen geprägten ersten Halbzeit nahm der Match zwischen dem Titelaspiranten BSC Young Boys und dem aktuellen Titelverteidiger FC Basel in Durchgang zwei Fahrt auf. Yoric Ravet sorgte mit einem satten Flachschuss in die rechte Ecke in der 58. Minute für die nach Ansicht aller anwesenden RL-Redaktoren hochverdiente Berner Führung. Dass Sulejmani kurz darauf das 2:0 unerklärlicherweise verpasste, spielte in der Endabrechnung keine grosse Rolle, weil derselbe Spieler in der 79. Minute einen direkten Freistoss in Vackliks Angeli zimmerte. Der Sieg dürfte in erster Linie einer deutlichen Steigerung der YB-Abwehrreihen in Hälfte zwei, einer tadellosen Leistung von Goalie David von Ballmoos und einer immer wieder blitzartigen Angriffsauslösung über die  schnellen Flügelspieler zu verdanken sein. Aber wir verstehen ja eigentlich nicht so viel von Fussball, in erster Linie freuen wir uns über den souveränen Auftritt der Heimmannschaft vor ausverkauftem Haus.

Die Redaktion des Runden Leders plädiert mit 5:1 Stimmen für einen sofortigen Abbruch der Schweizermeisterschaft 2017/18 und freut sich auf die kommenden europäischen Herausforderungen des BSC YB.

Rundesleder Tippspiel (1)

Rrr am Samstag, den 22. Juli 2017 um 12:01 Uhr

Endlich wieder Super League.

Zum Auftakt empfangen die Young Boys den LIGAKRÖSUS. Letzte Saison holten die Berner im Direktduell 7 von 12 Punkten, sie gewannen beide Spiele im Wankdorf.

Diese Serie wollen die Young Boys heute im gut gefüllten Wankdorf fortsetzen. Doch auch DER LIGAKRÖSUS will mit einem Sieg in die neue Saison starten. Vermutlich möchten auch Sie, liebe Leserinnen, mit einem Erfolgserlebnis in die neue Saison starten – dazu müssen Sie einfach folgende Frage beantworten:

Wer trifft zu welchem Schlussresultat?

Ihre Antwort erwarten wir bis 18.59 Uhr. Das Spiel zwischen YB und dem LIGAKRÖSUS können Sie anschliessend im Stadion oder auf dem neuen Gratis-Sender Teleclub Zoom verfolgen. Der Tippspielsieger erhält eine extralange Wurst. Toi toi toi!

655. Caption Competition

Herr Shearer am Freitag, den 21. Juli 2017 um 13:00 Uhr

Unser Untertitelwettbewerb kommt diesmal aus dem Reich der Mitte.

Wie Sie sicher wissen, beglücken die Münchner Bayern gerade den Zukunftsmarkt China. Dort entstand auch dieses Bild, welches Sie bitte mit einem passenden Untertitel versehen. Für den besten Beitrag loben wir wiederum einen Preis nach Wahl aus unserer Schatztruhe. Sie haben Zeit bis morgen Samstag zur Halbzeitpause von YB – FCB, um sich einen flotten Spruch über die Tastatur zu legen. Viel Spass! Die Siegerehrung folgt wie immer am Sonntagmorgen früh.

Schleimiger Schelm

Herr Maldini am Freitag, den 21. Juli 2017 um 5:24 Uhr

Wirkliche Gefahren in der realen Welt: Willkommen zum ersten Teil der losen Serie “Herr Maldini in Gefahr”.

Am vergangenen Samstag besuchte Herr Maldini den Uhrencup in Biel. Manchmal ist ja schon der Besuch eines YB-Spiels an sich eine mutige Angelegenheit, doch in diesem Fall stellten sich die Bedenken als unbegründet heraus. Ein Draufgänger wie er ist, reiste Herr Maldini ohne Tickets, aber mit Begleitung an die eigentlich ausverkaufte Partie – er schaffte es pünktlich zum Anpfiff ins Stadion (mitsamt Begleitung und viel Glück).

Zu Herrn Maldinis Linken waren noch zwei Plätze frei, kurze Zeit später gesellte sich ein Herr Mitte 30 vom Typ Schleimer dazu, dessen Grund für den Matchbesuch ein Blinder sofort erkennen würde: Brille Jimmy Choo, Hemd Hugo Boss, Hose Alexander McQueen, Schuhe Versace, Täschchen Louis Vuitton, am Handgelenk eine Breitling (die Begleitung wusste Bescheid, die Uhr erkannte Herr Maldini natürlich selber). Neben Herrn Maldini sass also plötzlich ein Spielerberater, und er wurde hellhörig.

Weil unweit des Spielerberaters, nennen wir ihn Herr Raviola, ein Scout des SC Freiburg sass (man kannte sich bereits), entwickelte sich neben Herrn Maldini ein munteres Gespräch. Dessen Inhalt war natürlich eigentlich geheim, aber ihnen kann ich es ja verraten: Freiburg sucht noch einen Aussenverteidiger, Raviola wusste, dass beim Schweizer Meister ein solcher etwas unglücklich ist, weil er nach seinem Geschmack zu wenig spielt, und fädelte einen “Deal” ein. 

Herr Raviola erzählte zudem, Yoric Ravet von den berühmten Berner Young Boys weglotsen zu wollen, am liebsten in die Ligue 1, die Bundesliga oder zu Dynamo Kiew. Nach dem Spiel eilte er zügig davon, um André Horta von Benfica zu treffen. Morgen Samstag will Herr Raviola dann die Partie YB-FCB besuchen. Das alles erzählte der sympathische und gut angezogene Herr auf der Tribüne der Tissot Arena.

Warum Sie sich dennoch keine Sorgen um die Berner Nummer 10 machen müssen und wohl auch der Traoré-Deal platzen wird: Herr Raviola scheint neu im Business zu sein und bat seinen Begleiter ständig um Tipps, etwa, wie man einen Spieler denn überhaupt anspreche. Auch hatte er keine Visitenkarte für den Freiburg-Scout dabei.

Zum Schluss noch dies: Sollten Sie dereinst Spielerberater werden wollen, merken Sie sich: Sitzt neben ihnen ein Schnauzträger, halten Sie besser die Klappe!

Kader kompakt

Herr Shearer am Donnerstag, den 20. Juli 2017 um 13:00 Uhr

 Juhui, nur noch zwei mal schlafen!

Wir präsentieren Ihnen im Sinne einer kostenlosen Dienstleistung nun sämtliche Spieler und den Staff des BSC Young Boys zur Saison 2017 / 2018 in Endlosschlaufe (es fehlt Jean-Pierre Nsamé). Die vollständige Kaderliste finden Sie hier. Bitte lernen Sie diese nun umgehend auswendig, damit Sie am Samstag fokussiert und parat sind.

Das Eröffnungsspiel zwischen dem BSC Young Boys und dem FC Basel wird am Samstag um 19:00 Uhr im Stadion Wankdorf angepfiffen. Freuen Sie sich ausserdem auf die im Vorprogramm angedrohte angekündigte offizielle Eröffnungsshow zur Fussi-Saison 2017 / 2018!

Loswerden

Herr Shearer am Donnerstag, den 20. Juli 2017 um 6:00 Uhr

Zu wenig Sonnenschein, zu viel Regen.

Kennen Sie “Loswerden” von Tilman Rossmy? Nein? Hören Sie mal rein, es ist ziemlich gut. Damit zum Fussball und zu Moussa Sissoko. Den wollen irgendwie auch immer alle nur noch loswerden.

Vor etwas mehr als einem Jahr war der Franzose gerade noch bei Newcastle unter Vertrag, verdiente schon dort ein fettes Gehalt und fiel vor allem mit äusserst pomadigen Darbietungen auf dem Platz auf. Für die Fans und die Presse war klar, Sissoko war mit seiner Lustlosigkeit auf dem Rasen einer der Hauptverantwortlichen für den Abstieg der Magpies. Weil sich der Mittelfeldspieler im Nordosten Englands die ganze Saison über schön geschont hatte, konnte er an der Heim-EM letztes Jahr dann so richtig aufrdehen und sich als einer der besten Akteure der Equipe Tricolore für einen Transfer aufdrängen. Zwischenzeitlich soll sogar Real Madrid an einer Übernahme interessiert gewesen sein! Schlussendlich griffen die Tottenham Hotspurs zu und legten sage und schreibe 30 Millionen Pfund auf den Tisch. Die Schadenfreude bei den Anhängern in Newcastle war auf alle Fälle fast grenzenlos, den überteuerten Spieler losgeworden zu sein und erst noch diesen komplett unverschämten Betrag aus London dafür zu kassieren.

Und wie lief’s bei Tottenham für unseren Helden? Acht Spiele, null Tore und der ganze Kredit bei Trainer Maurizio Pocchettino aufgebraucht. Die Spurs suchen nun dringend einen Käufer für Sissoko, der allerdings noch zwei Jahre Vertrag hat und sich einen Wochenlohn von 85’000 Pfund gewöhnt ist. Marseille soll Interesse haben, dürfte die monetären Ansprüche von Sissoko allerdings kaum erfüllen können.

Möglicherweise wird Tottenham den Irrtum noch eine Weile im Portemonnaie spüren, und das gleich dreifach: offenbar will man  Sissoko sogar dafür bezahlen, dass er geht und sich bei einem Abnehmer gegebenenfalls weiterhin an seinem Lohn beteiligen. Dumm auch, dass noch immer nicht sämtliche Raten von den 30 Milllionen Pfund an Newcastle United abbezahlt sind.

Der einzige, der die Spurs jetzt noch retten kann, ist wohl ein grössenwahnsinniger chinesischer Klub.

 

Zeitloses Wolverhampton

Rrr am Mittwoch, den 19. Juli 2017 um 13:01 Uhr

Jetzt ist er da: YB verpflichtet Jean-Pierre Nsamé!

Unser Reporter berichtet von der Insel. Heute heult er mit den Wölfen.

Von unserem Sonderkorrespondenten Max Power

maxp“Im Zusammenhang mit dem YB-Gastspiel bei Everton wurde schon über das schäbige Stoke und auch Nottingham berichtet, sowie über das Urinieren in die Vorgärten der Liverpoodlians. Jetzt folgt der letzte Teil dieser grossartigen Fussballreise. Wir gehen zu den Gelbschwarzen aus den Midlands, zu den Wolverhampton Wanderers.

Das wichtigste zuerst:

Stadion
Das Stadion erinnert mich, wohl wegen der Farben und der Bauart, irgendwie an die Resega in Lugano. Auf jeden Fall besteht das Stadion wiederum aus vier verschiedenen einzelnen Tribünen. Was immer lobenswert ist. Das beste an diesem Stadion ist jedoch die nicht benützte Zeitanzeige und vor allem die damit verbundenen nicht benützten Bildschirme. Wie in Newcastle gibt es keinen grossen Bildschirm, der einem unnötige Werbung vor Augen führt. Da es auch keine Zeitanzeige gab, musste man ab und an auf die eigene Uhr schauen und die Spielzeit ausrechnen. Es gab löblichstmöglich wenig Ablenkung durch irgendwelche grellen bewegten Bilder. Die ganze Aufmerksamkeit konnte deshalb dem Spiel gewidmet werden.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Ende Europacup

Harvest am Mittwoch, den 19. Juli 2017 um 6:02 Uhr

Morgen Donnerstag um 19.45 spielt der FC Luzern um den Verbleib in der Europa League.

“Am Schluss hat man gesehen, dass die Mannschaft der Kroaten schon länger in der Vorbereitung ist”, sagte Markus Babbel nach dem Hinspiel gegen Osijek, das der FC Luzern 0-2 verlor. Wahrscheinlich war das schon in den letzten Jahren das grösste Problem der Luzerner in der Europacup Qualifikation, schliesslich startet die Schweizer Saison immer so spät.
Auch für das erste Tor fand Babbel eine einleuchtende Erklärung: “Der weite Einwurf war aber das Einzige, was wir beim Beobachten nicht gesehen haben. Wir wurden auf dem falschen Fuss erwischt, was so nicht passieren dürfte.” Im Rückspiel wird aus den Fehlern gelernt worden sein und das sicher nicht noch einmal vorkommen. Somit steht einem Weiterkommen und dem Spiel gegen Eindhoven nichts im Wege, schliesslich wissen die Spieler, ” dass wir zu Hause besser sind”, wie Hekuran Kryeziu versichert.

Um die Spieler weiter zu motivieren, hat der FCL letztes Wochenende sein neues Trikot vorgestellt. Francisco Rodriguez reagiert überschwänglich: “Ich finde, wir haben ein super Leibchen!” Finden wir auch.

Damit beenden wir die Berichterstattung zur diesjährigen Europacupwoche des FC Luzern und freuen uns darauf, dass am Samstag endlich wieder Fussball gespielt wird.

  • Ledertoto 17/18

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Rundes Leder Fanshop

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links