The Big Picture

Herr Shearer am Donnerstag, den 20. April 2017 um 6:01 Uhr

Jeden Donnerstag im Runden Leder: unnütze Statistiken!

Zum Runden Leder: Herr Dr. Rüdisühli, Sie haben in einer grossangelegten Studie 162 Schweizer Fussballmannschaften miteinander verglichen. Das muss eine mordsmässige Riesenarbeit gewesen sein, nicht wahr?

Dr. Rüdisühli: Absolut! Es ging uns um das „Big Picture“ im Schweizer Fussball – wer ist top, wer ist flop? Eine unglaublich aufwendige statistische Aufgabe, oft standen wir kurz vor der Aufgabe, ständig drohten uns die flüssigen Mittel auszugehen. Aber wir stehen kurz vor der Vollendung und hoffen, in einigen Wochen endgültige Aussagen und Ergebnisse präsentieren zu können.

ZRL: welche Herangehensweise haben Sie gewählt?

Dr. Rüdisühli: die 162 Klubs – von der Super League bis zur 2. Liga Interregional – melden uns nach jedem Spiel Resultat, Punktestand und weitere Zahlen. Diese füttern wir unserem Superrechner, welcher uns dank dem Programmiergeschick meiner Mitarbeiter laufend interessante Zahlen liefert.

ZRL: lässt sich schon eine Aussage machen, welcher Klub zuoberst steht?

Dr. Rüdisühli: nach aktuellem Stand – und das ist für uns Experten absolut nicht überraschend – der FC Basel. Einfach grossartig, diese Werte! 73 Punkte aus 28 Spielen, das gibt einen überragenden Schnitt von 2,607142857 Punkten pro Match. Wie gesagt: grossartig!

ZRL: Nun ja, schön. Unsere Leserinnen und Leser interessieren sich tendenziell aber mehr für YB. Wie sieht es da aus?

Dr. Rüdisühli: YB? Sagen wir es mal so: oberes Mittelfeld. Enttäuschend. 1,892 Punkte – das ist nur knapp über dem Niveau von Genolier-Begnins.

Diesen Beitrag weiterlesen »

*** SCHNAPSCHAT *** Barca-Juve ohne Orujo und Grappa

Rrr am Mittwoch, den 19. April 2017 um 19:30 Uhr

Herzlich willkommen zum bunten Champions-League-Abend.

Kein Antrieb, die gute Stube zu verlassen? Keine Freunde, die mit Ihnen Fussball schauen wollen? Dann ist der Rundes Leder-Schnapschat Ihre Heimat im Netz!

Heutiger Tagesschnaps: Orujo und Grappa.

Am Tresen: Herr Rrr.

“Heute kann ich mich gehen lassen”, sagt Herr Rrr. “Als Real-Fan stehe ich ja bereits in den Halbfinals. Im Sinn eines Selbstexperiments trinke ich heute für jedes Barca-Tor einen Orujo, also einen schönen Tresterbrand, den mir eine spanische ex-Freundin mal aus Madrid mitgebracht hat. Tresterbrand heisst auf italienisch Grappa – trifft Juve, weiss ich was zu tun ist. Zur Sicherheit habe ich auch Marc de Bourgogne und einen Riesling Tresterbrand aus der Mosel gekauft, im Parallelspiel trifft ja Monaco auf Dortmund. Also dann, cincin!”

Oha Lätz (MCMIII)

Herr Shearer am Mittwoch, den 19. April 2017 um 16:10 Uhr

SCHNAPSCHAT ab 19.30 Uhr: Champions-League-Abend mit Orujo, Grappa, Marc und Trester

Zwei Bilder, zehn Unterschiede – wer findet sie am schnellsten?

Links: zwei Bayern. Die rechts sollten Sie kennen. Wir danken Herrn Schmitt für den Hinweis!

Du stohsch im Abseits

Dr. Rüdisühli am Mittwoch, den 19. April 2017 um 13:01 Uhr

Soeben erreicht uns folgende dringende Anfrage:

Sehr geehrter Herr Doktor, Abseits! Das war doch Abseits gestern in Madrid! Oder etwa nicht? Mit freundlichen Grüssen, F.B., B.

Lieber Frank, doch doch, Sie haben völlig recht: Das zweite Bayern-Tor entstand aus einer klaren Abseitsposition. Müller leitete den Ball weiter zu Lewandowski, dieser stand im Abseits und griff aktiv ins Spielgeschehen ein, ehe Sergio Ramos den Ball ins eigene Tor lenkte. Nicht nur die spanischen Medien erkannten den Regelverstoss, sondern auch deutsche wie der TV-Sender Sky (für Bewegtbild auf Foto klicken):

Der Schiedsrichter hätte das natürlich sehen müssen. Real hätte das vielleicht die mühsame Verlängerung erspart. Ob Cristiano Ronaldo dann zwei Tore aus Abseitsposition schoss, kommt drauf an, wie man die Linie zieht. Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli

Lieblingssong

Harvest am Mittwoch, den 19. April 2017 um 5:54 Uhr

Kolo Touré ist ein Schnulzen-Romantiker.

An einer Pressekonferenz wurde der Innenverteidiger von Celtic Glasgow nach seinem Lieblings-Fangsong gefragt. Herr Touré hat die Frage allerdings nicht ganz richtig verstanden, aber sehen Sie selbst:

Er mag also Whitney Houston. Nachdem er auf seinen Fehler aufmerksam gemacht wurde, konnte er die Frage doch noch korrekt beantworten und zwar bravourös. Bei Manchester City spielte er nämlich einige Jahre mit seinem Bruder Yaya und die Fans widmeten den beiden einen eigenen, wunderbaren Song.

Messis Moment

Val der Ama am Dienstag, den 18. April 2017 um 18:09 Uhr

Heute feiern wir ein Jubiläum.

Vor genau 10 Jahren: In der 29. Minute im Halbfinal-Hinspiel des spanischen Pokals passt Xavi auf den 19-jährigen Messi. Der rennt über das halbe Spielfeld, lässt vier Abwehrspieler und den gegnerischen Torwart aussteigen und schiesst zum 2:0 für die Katalanen ein. Das war gut.

Stille Wasser sind überall!

Rrr am Dienstag, den 18. April 2017 um 13:01 Uhr

Wie immer am Dienstag: Rundes Leder Sketch-Nachmittag.

Ältere Leser erinnern sich: Vor einer Woche stellten wir den Wasserbechersketch des Unterhaltungsduos Sascha & Mario vor. Die beiden Komiker ereifern sich darin über die exorbitanten Preise für stille Wasser in Basel.

Nun zeigt sich: Der St. Jakobspark ist kein Einzelfall! Auch im Wankdorf kostet ein stilles Wasser unfassbare 5 Franken pro Becher. Grund genug für Herr Rrr und Herr Shearer, eine Coverversion des legendären Wasserbechersketches zu produzieren.

Kamera 1: Herr briger. Kamera 2: Herr Raùùl.

Der Sketch wurde gestern kurz vor dem Anpfiff zum Schlagerspiel YB-GC uraufgeführt. Herr Shearer: “Wir haben extra unsere Schnäuze abrasiert, um dem Originalduo Sascha & Mario möglichst ähnlich zu sehen. Die Aufführung selber ist sicher ok, auch wenn wir in den Feinheiten noch nicht ganz auf der Höhe unserer Vorbilder sind.”

Das Duo Rrr&Shearer geht mit dem Wasserbecher-Sketch in diesem Sommer auf Tournee. Zu sehen sind sie unter anderem am Gurten-Festival (12.-15. Juli), im Vorprogramm von Justin Bieber im Stade de Suisse (18. Juni) und am Sommernachtsfest des FC Wünnewil (13. August). Während der Badesaison treten sie zudem zweimal täglich im Marzili-Bad auf (9.30 und 15.00 Uhr, zwischen den drei Pappeln).

Familienfreundliches Millwall

Briger am Dienstag, den 18. April 2017 um 6:00 Uhr

Der Millwall Foootball Club gewinnt die Nickelodeon Family Club of the Year throphy!

Sie haben richtig gelesen, Millwall. Der Club, der leider immer noch immer mal wieder durch gewalttätige Aktionen von “Anhängern” negative Schlagzeilen macht. Meist bei Spielen gegen Rivalen oder bei Spielen mit grosser TV-Präsenz, also bei Cup oder Aufstiegsplayoffspielen.

Nun, dieses Millwall gewann eben nun die Nickeloden Family Club of the Year throphy bei den jährlichen EFL Awards. Zu verdanken haben sie dies der seit 2013 laufenden Strategie, neue junge Anhänger und Familien zu gewinnen, gerade auch vor dem Hintergrund, so Gewalttäter mehr und mehr zurückzudrängen. 2013 öffnete der Zampa’s Family Stand in “The Den”. Dort können die Goofen zum Beispiel Playstation spielen, Süsswaren kaufen, das Gesicht bemalen lassen oder bei Zeichnungswettbewerben mitmachen, usw. Also so wie Kids Day an jedem Spiel! Auch an Matchtagen und Nichtmatchtagen wird bei Millwall viel für die Junior Lions gemacht.

Sehr erfreulich ist auch, dass sich Millwall-Supporter dafür einsetzen, dass z.B. gegen den Gebrauch von Fluchwörtern im Zusammenhang mit Fussballspielen rigoros vorgegangen wird. Z.B. am 12. März vor dem Cupspiel an der White Hart Lane (6:0):

Faules Ei

Herr Shearer am Montag, den 17. April 2017 um 15:02 Uhr

GC fügt YB die zweite Heimniederlage dieser Saison zu.

In einem  mässig unterhaltenden Spiel deutete lange nichts darauf hin, dass eine der beiden Mannschaften als Sieger vom Platz gehen würde. Die Ausfälle von Hoarau, Assalé und Frey im Sturm machten sich beim Heimteam deutlich bemerkbar, auf das Siegestor von Munas Dabbur in der 82. Minute hatte YB keine Antwort mehr parat.

Der Rekordmeister hat mit dem heutigen 0:1-Sieg im Wankdorf nun wieder komfortable acht Punkte Rückstand auf den Abstiegsplatz.  Für YB geht es nächsten Sonntag um 13:45 weiter gegen Lugano – genau, das war vor dem heutigen Match die einzige Mannschaft, gegen die sich die Berner daheim geschlagen geben mussten.

 

Rundesleder Tippspiel Nr. 14

Rrr am Montag, den 17. April 2017 um 11:00 Uhr

GC hoppelt ins Wankdorf.

Das lange Osterwochenende endet mit dem Klassiker YB-GC. Bereits zum fünften Mal treffen die beiden Mannschaften in dieser Saison aufeinander, GC gewann das erste Spiel 4:1 und verlor anschliessend 0:4, 0:5 und 2:3.

YB schoss also bislang 13 Tore, davon gingen 8 aufs Konto von Spielern, die heute fehlen (Frey, Hoarau, Assalé, Kubo). Die Torschützen der anderen 5 Treffer sind aber einsatzfähig: Ravet (2), Zakaria, Mbabu, Sanogo.

Unsere Preisfrage ist ganz einfach:

Wer trifft heute zu welchem Endstand?

Ihre Antwort erwarten wir bis 13.44 Uhr. Der Sieger kriegt 6 farbige Pic-Nic-Eier, die gestern von unserem sehr kompetenten Redakteur Herr Briger in liebevoller Arbeit handbemalt wurden. Toi toi toi!

Erschöpfter David Villa

Briger am Montag, den 17. April 2017 um 6:00 Uhr

Der 35-jährige David Villa lässt seine Karriere bekanntlich in den USA ausklingen.

Als 35-jähriger, da mag man nicht mehr so herumspringen, wie ein 20-jähriger. Verständlich. Als David Villa am Freitag beim Spiel in Philadelphia gegen die lokale Union in der 90. Minute im Mittelfeld den Ball zugespielt bekam, da war er bereits etwas erschöpft und zu müde, um zu rennen, wie er nach dem Spiel zu Protokoll gab. Also machte David Villa das da:

Kann man machen und jetzt hü, im Stadion warten die Young Boys und die Grasshopers auf zahlreiche Unterstützung.

Torreiches Treffen

Rrr am Sonntag, den 16. April 2017 um 16:00 Uhr

Alle Eier gefunden? Langeweile herrscht?

Kein Problem, für das gibts ja das Rundes Leder. Heute zeigen wir Ihnen das Spiel Mikronesien gegen Vanuatu in voller Länge.

Es handelt sich um ein Qualifikationsspiel für die Olympischen Sommerspiele 2016, gespielt am 7. Juli 2015 in Port Moresby. Vanuatu siegt mit 46:0. Film ab und frohe Ostern!

Sie haben den Überblick über die Torschützen verloren? Hier nochmals alle Treffer:

T. Kaltack 2′, 18′, 27′, 49′, 53′, 56′
Nicholls 3′, 16′, 37′, 45+3′, 50′, 57′, 61′, 64′, 65′, 72′
J. Kaltack 4′, 6′, 17′, 34′, 37′, 44′, 45′, 45+2′, 47′, 54′, 59′, 60′, 66′, 73′, 90+3′, 90+4′
Mansale 12′, 20′, 22′, 29′, 30′, 36′
Damalip 14′, 45+1′
B. Kaltack 23′
Nikiau 55′
Roqara 68′, 89′
Manuhi 74′
Andrews 90′

  • Rundes Leder Fanshop

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Neues Spiel, neues Glück

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links