Archiv für die Kategorie ‘Wohin man geht’

Neulich an der Theke

Rrr am Dienstag den 21. Februar 2017

In unserer Serie “Interessante Inneneinrichtungen aus aller Welt” zeigen wir Ihnen heute ein interessantes Beispiel aus Medellin.

Richtig, wir befinden uns in der Chapecoense Bar, die neulich zu Ehren des legendären brasilianischen Fussballteams eröffnet wurde. Die Mannschaft war am 28. November 2016 unterwegs zum Final der Copa Sudamericana, als das Flugzeug in Kolumbien abstürzte.

Wir spüren es ganz deutlich, Sie möchten die Bar jetzt sofort besuchen, zumal ja bereits die Apero-Stunde angebrochen ist. Bittesehr!

Gekommen, um zu bleiben

Rrr am Sonntag den 19. Februar 2017

Eine YB-Legende ist reif fürs Museum.

Lars Lunde, unvergessener dänischer YB-Stürmer der 1980er-Jahre, war kürzlich zu Gast im YB-Museum. Er posierte neben dem Meisterleibchen von 1986 für den Fotografen Peter Eichenberger, den älteren Lesern dieses Fachblogs besser bekannt als Dr. Eichenberger. Er hat für die Gruppenausstellung eingewandert.ch Freunde und Bekannte vor die Kamera gebeten, die alle eines gemeinsam haben: Sie oder ihre Vorfahren sind irgend einmal in die Schweiz eingewandert und hier geblieben.

Lars Lunde kam (Überraschung!!!) wegen dem Fussball nach Bern. Im entscheidenden Spiel in Neuenburg gegen Xamax schoss er am 24. Mai 1986 zwei Tore – aber das erzählt er uns in der Ausstellung gleich selber.

Übrigens verpasste Lars Lunde am Donnerstag die Vernissage zur Ausstellung.Er schaffte es nicht rechtzeitig zurück aus Deutschland, nach seinem Auftritt am Mittwoch bei Markus Lanz im ZDF.

«eingewandert.ch» ist vom 17. Februar bis 26. März 2017 im Museum für Kommunikation Bern zu sehen.

Der Held des Tages

Rrr am Sonntag den 12. Februar 2017

(Die Version für Menschen hinter der Firewall gibts hier)

Der Bub kam also mit dem Schrecken davon, Underdog Burnley traf kurz darauf zum Ausgleich und trotzte Chelsea ein 1:1 ab. Auch das ist bemerkenswert.

Verflixtes Vorglühen

Rrr am Mittwoch den 8. Februar 2017

Wo sind all die Walters? Herr Rrr ist einsam und geht jedem Hinweis nach.

Ältere Leser erinnern sich: Das Trinklokal Walter im Wankdorf hat letzten Sommer dichtgemacht. Hunderte YB-Fans sind seither obdachlos. Das Vorglühen habe sich in die Beizen im Breitenrain verlagert, sagen Experten. Aber wohin genau?

Herr Rrr hat sich letzten Sonntag vor dem Spiel gegen Sion (3:1) auf die Suche nach YB-Fan-Lokalen gemacht. “In der Vorbereitung liess ich mich von internationalen Bier-Koryphäen wie Herrn Natischer, aber auch ganz normalen Säufern wie Herr der Ama beraten”, berichtet Herr Rrr. “Dann habe ich die besprochenen Örtlichkeiten aufgesucht.”

Lesen Sie nun seinen schonungslosen Report entlang des Nüni-Trams.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Scottie bei den Philippinern

Rrr am Sonntag den 29. Januar 2017

Die Würfel sind gefallen: “Beautiful Boracay” ist der Film des Jahres.

Jeder kennt die Solothurner Filmtage, aber nur die wenigsten wissen, dass eine kompetente Jury des Runden Leders jedes Jahr einen Spezialpreis für den besten Film mit Fussballbezug vergibt.

Dieses Jahr fiel uns die Wahl leicht. “Beautiful Boracay” erzählt die bewegende Geschichte eines jungen Paars, das fernab der Heimat in einem fremden Kulturkreis die Weihnachtstage verbringen muss. “Beautiful Boracay”, schreibt die Jury, “thematisiert die Problematik der modernen Freizeit- und Reisegesellschaft auf dringliche und zugleich unkonventionelle Weise, überzeugt mit stimmigen Bildern, schnellen Schnitten, feinem Humor und vielen so noch nie gesehenen technischen  Effekten. Mehr noch: Der  Meisterregisseur, Herr Scott Sutter, hatte auch bei der Musikauswahl ein sicheres Händchen.” 

Sehr gefallen hat uns übrigens auch die Alliteration im Titel. Nun aber Film ab!

Vereinigte Leidenschaften

Dr. Rüdisühli am Sonntag den 15. Januar 2017

Nur noch zweimal schlafen, dann erscheint uns Onkel Sepp auf der Leinwand.

Das Runde Leder präsentiert am Dienstag um 20.30 Uhr im Kino Rex den legendären FIFA-Schinken United Passions. Der Film wird zum ersten Mal überhaupt in der Schweiz gezeigt.

1

Entsprechend nervös ist der Chefredaktor Herr Rrr, der die Gäste im Kino Rex begrüssen wird. “Ich habe eine fünfminütige, sehr gute Einführung geschrieben, die sechs Minuten dauern wird. Wenn man die spontanen Applause zwischendurch einbezieht, werden es wahrscheinlich sogar sieben Minuten sein.”

Herr Rrr wird in seinem sehr guten Einführungsreferat auf die Verdienste des Präsidenten Blatter für den Wältfüessball zu sprechen kommen und auf kompetente Art und Weise auf den Film einstimmen, der die Verdienste des Präsidenten Blatter für den Wältfüessball zum Inhalt hat.

Der Besuch des Films am 17. Januar ist für alle Leserinnen und Leser obligatorisch. Vor und nach der Vorführung können Sie mit allen sehr gut aussehenden RL-Redaktoren an der Bar Alkoholika trinken.

2

Dichtung und Wahrheit … oberes Bild: Papierregen auf Sepp Blatter im Film (Sepp ist der erste Mann von links in der mittleren Reihe, gespielt von Tim Roth). Unteres Bild: Papierregen auf Sepp Blatter in Wirklichkeit (im Juli 2015 am FIFA-Sitz in Zürich).

Chúc ngày tốt lành (Guten Tag)

Herr Maldini am Mittwoch den 11. Januar 2017

Unser freier Mitarbeiter Herr Eriksson befindet sich aktuell in Vietnam.

“Mitten in Vietnam, an der ehemaligen Grenze zwischen Nord- und Südvietnam, liegt das idyllische Städchen Hoi An. Und Mitten in Hoi An liegt das Stadion San Van Dong Hoi An.

Das San Van Dong-Stadion wurde in den 50er Jahren erbaut, spielt aber seit dem Bauboom und rasanten Entwicklung des Nachbarstädchens Da Nang nur noch eine Nebenrolle: Da Nang ist amtierender Meister in der V-League 1 und hat nebst einem moderneren Stadion auch mehr Geld und mehr Fans. Davon zeugt auch das ‘Werbeschild’ über dem Eingang des San Van Dong: Es buhlt um Teilnehmer für einen Junioren-Fussball-Cup, den die Armee organisiert. Seit Mai 2016 scheint das Stadion aber ziemlich unbenutzt, wovon unter anderem der ungemähte Rasen zeugt. Der Platzwart war für eine Stellungnahme nicht erreichbar.”

Der Platzwart hatte womöglich Ferien.

Ein Überbleibsel von Olympia.

Fertig 16

Rrr am Samstag den 31. Dezember 2016

So, das wars. Ab ins Apero.

Die Redaktion des Runden Leders (v.l.n.r.: Herr der Ama, Herr Rrr, Herr Shearer, Herr Briger, Herr Maldini, Herr Harvest und Herr Sohn) begibt sich nun ins Apero in der Bar um die Ecke und blickt auf ein weiteres wunderbares Jahr mit der besten Leserschaft der Welt zurück. Mit 5:1 Stimmen bei einer Enthaltung haben wir beschlossen, Ihnen allen alles Gute fürs neue Jahr zu wünschen. Bleiben Sie uns gewogen und passen Sie auf sich auf, wo immer Sie gerade sind. Prost und auf ein Neues im 2017!

Sepp, der Superheld

Rrr am Dienstag den 20. Dezember 2016

Winterpause! Was tun? Ganz einfach: Wieder mal ins Kino.

Das Runde Leder lädt Sie ein zu einem exklusiven Unterhaltungsabend: Zum ersten Mal überhaupt läuft in einem Schweizer Kino der berühmt-berüchtigte FIFA-Film “United Passions”.

Kurz vor seinem tiefen Fall warf Sepp Blatter fast 30 Millionen Franken auf, um das wohltätige Wirken des Weltfussballverbands auf Leinwand zu verewigen. Viele Stars spielten mit, doch der Film wurde ein Riesenflop: Am Eröffnungswochenende spielte er in den USA 918 Dollar ein und verschwand dann rasch von der Bildfläche.

Nicht zu Unrecht, wenn man den Kritiken glauben darf. Der “Guardian” beschimpfte das Werk als “filmisches Exkrement”, der “Independent” fand den Streifen “lächerlich schlecht”. Der französische Regisseur Frédéric Auburtin entschuldigte sich öffentlich für sein Werk. Und Tim Roth, der Sepp Blatter verkörpert, gestand: “Das ist eine Arbeit, für die mein Vater im Grab rotieren würde.”

Wir spüren es ganz deutlich: Sie möchten diesen Film unbedingt sehen, zusammen mit Freunden, im gemütlichen Rahmen, mit Bier, Popcorn und Herr Rrr. Das Runde Leder machts möglich! “United Passion” läuft am am Dienstag, 17. Januar, um 20.30 Uhr im löblichen Kino Rex. Der Ball ist rund, der Film dauert 110 Minuten, und wir freuen uns auf Sie. Bis dann!

Rundes Leder Meisterapfentkalender (15)

Briger am Donnerstag den 15. Dezember 2016

Endlich Meister mit dem Runden Leder. Der Fussballblog Ihres Vertrauens würdigt jeden Tag bis Weihnachten einen Club, der es verdient hat.


Heute: Tafea FC, Meister der Port Vila Football League auf Vanuatu von 1994-2008/09.


Der Tafea FC ist das, was der FC Basel noch mindestens bis ins Jahr 2024 nicht ist, nämlich Weltrekordhalter. 15 Meisterschaften am Stück gewann das Team, das seine Spiele wie alle Teams der Port Vila Football League in Port Vila, der Hauptstadt der schönen Pazifikinsel Vanuatu austrägt. Die Port Vila Football League, auch bekannt unter dem Namen Telecom Vanuatu League oder einfacher TVL Premier League, ist die beste Fussballiga auf Vanuatu. Nach 15 Meisterschaften in Folge wurde Tafea noch drei Mal Vizemeister in Folge, aber seit dem Titelgewinn 2009 sind es nun doch schon sieben Jahre ins Land gezogen. Seit dem letzten Triumph, gewann sechs Mal in Folge der Amicale FC die Meisterschaft und 2016 Erakor Golden Star. 2009, 2013 und 2014 gewann Tafea noch die VFF National Super League, das ist offenbar ein Wettbewerb der verschiedenen Fussballverbände Vanuatus, mit dem man sich einen Platz in der OFC-Championsleague sichern kann – 2001 wurde Tafea dort übrigens Vizemeister – aber die Port Vila Football League nimmt seit diesem Jahr nicht mehr an der National League teil. Tafea kann sich aber in der Champions Round der TVL an diesem Samstag noch für die nächste Champions League qualifizieren. Nach zwei von drei Runden haben alle Teams zwei Punkte, weshalb sich der Fussballverband Vanuatus offenbar genötigt sieht, ans Fairplay zu erinnern.

Zum Fussball in Vanuatu noch dies, in der Olympiaqualifikation 2016 gewann die Nationalmannschaft gegen Mikronesien mit 46:0, das zählt aber nicht als Weltrekord, weil es sich um U23-Teams gehandelt hat.

Ansonsten scheint es in Vanuatu ganz schön zu sein, wenn nicht gerade eine Naturkatastrophe oder der steigende Meeresspiegel die Existenz der Insel gefährden.

Derbyday

Briger am Freitag den 18. November 2016

Stifte und Agenden raus, am 7. Dezember 2016 um 20:00 Uhr ist Derbyday.

1Vergessen Sie Fener gegen Gala oder Chemie Leipzig gegen Lok. Im heissesten Derby dieser Welt, treffen der ruhmreiche FCRL und der TV Ittigen am 7. Dezember endlich wieder aufeinander, dies nach dem die letztjährige Partie aufgrund von Ausschreitungen durch sogenannte Fussballfans im Jahr 2014 vom Vorsteher der kantonalen Justiz- und Polizeidirektion, Käser Hans-Jürg, kurzerhand untersagt wurde. “Nach langen Diskussionen und in Absprache mit Herrn Nause, welcher für die Anreise der FCRL-Fans bis zur Berner Stadtgrenze zuständig ist, haben wir entschieden, dass wir den beiden Teams noch eine letzte Chance geben”, so Käser in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz. “Allerdings unter einer Bedingung, das Spiel muss auf neutralem Boden stattfinden und die Fans kommen nur mit personalisierten Tickets in die Halle. Klepfts nochmal, dann wird die Partie unverzüglich abgebrochen”, führte Käser weiter aus.

Nun, der TV Ittigen und der FCRL einigten sich auf die Turnhalle Altikofen in Worblaufen als neutralem Spielort. Diese ist vom Bahnhof Worblaufen zu Fuss gut erreichbar, Parkplätze hat es vor der Turunhalle. Nach dem Spiel dislozieren die erbitterten Gegner dann voraussichtlich gemeinsam ins Restaurant Tiefenau, wo allfällige Meinungsverschiedenheiten geklärt werden können.

Jetzt sind Sie gefragt! Können Sie Fussball spielen? Nein? Egal, können Sie einen geraden Pass spielen? Nein? Egal, solange Sie Fussball buchstabieren können, sind Sie zum Probetraining eingeladen. Tun Sie Ihre Absicht in den Kommentaren kund und Ende November wird Dr. Rüdisühli sein Kader bekannt geben.

Hopp FCRL, Ittigen muss fallen!

Prächtige Bodenbeläge

Val der Ama am Dienstag den 8. November 2016

Was haben Robbie Williams und Jose Mourinho gemeinsam?

vinnie

Sie kaufen Ihre Teppiche bei Vinnie Jones.

Ja, dem Vinnie Jones. Der Mann, der Paul Gascoigne zwischen die Beine griff, Vinnie die Axt, die Mean Machine, Bullet Tooth Tony aus dem Film “Snatch”. Der ehemalige Fussballprofi hat mittlerweile diversifiziert und betreibt nun gemeinsam mit einem alten Kumpel einen Teppichhandel.

Wenn Sie, liebe Lesende, also auf der Suche nach einem neuen Teppich sind, der Ihnen ein Gefühl von Luxus und Bequemlichkeit gewährt und wenn Sie finden, dass 10 Jahre Garantie einfach dazugehören, dann besuchen Sie DeaconJones online und bestellen Sie bis zu drei Müsterli gratis.

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Neues Spiel, neues Glück

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links