Blogs

Züritipp · Das Magazin ·

Archiv für die Kategorie „Weisheiten“

Variable Werte

Rrr am Dienstag den 16. September 2014

In unserer Serie "Statistiken, die eigentlich gar nicht interessant sind" präsentieren wir Ihnen heute die YB-relevanten Tore des Marco Schneuwly.

Links die Anzahl Minuten, die Marco Schneuwly braucht, um ein Tor gegen YB zu erzielen. Rechts die Anzahl Minuten, die Marco Schneuwly benötigte, um ein Tor für YB zu erzielen.

ms

Marco Schneuwly spielt seit zehn Jahren in der Super League (ausser in der Rückrunde 2005/06 und in der Saison 2006/07, wo er für Sion bzw Kriens in der Challenge League spielte).

Für YB stand er 6987 Minuten auf dem Platz und schoss 26 Tore.

Gegen YB stand er 600 Minuten mit Luzern bzw Thun auf dem Platz und traf 4-mal, zuletzt am vergangenen Sonntag.

Verwickelte Kicker

Rrr am Sonntag den 14. September 2014

Wirrkopf Walter richtet den Blick auf die unteren Ligen.

"Die Schweiz unter Schock: Was bisher ausserhalb von Thun undenkbar war, ist nun auch im Aargau eingetroffen. Sex-Skandal in der offenen Fussball-Szene! Die Masseurin des Zweitligisten FC Lenzburg hat die Adduktoren eines Mitspielers offenbar um mehrere Zentimeter verfehlt. Die Geschichte endete allerdings nicht mit einem Happy Ending, sondern im "Blick".

Die Männer, die den Verein leiten, reagierten sofort: Die insgesamt acht verwickelten Kicker wurden in die Unteroffiziersschule befördert oder in andere tiefe Ligen transferiert. Fristlos entlassen wurde einzig die Masseurin, und die fühlt sich jetzt als "Sündenbock". So wird sie jedenfalls in der Fachpresse zitiert.

Der Fall wirft 651 interessante Fragen auf, wobei wir 650 Antworten zweifellos morgen im "Blick" lesen werden, aber unklar bleibt eins: Warum eigentlich Sündenbock? Nicht eher Sündenböckin? Gibt es so etwas überhaupt? In der Bibel eher nicht, aber eventuell in Lenzburg.

Die 652. Erkenntnis ist jedenfalls eindeutig: In den unteren Ligen wird die schöne deutsche Sprache offensichtlich mit Füssen getreten. Aber wer hat schon Sündenbock auf solche Diskussionen? Ich jedenfalls nicht, ich gehe jetzt wieder fischen."

Finde den Feler (XIX)

Herr Maldini am Samstag den 13. September 2014

Heute war Fahnenbasteltag.

BxaxG5vCcAIOOs9.jpg-large

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum. Heute: das erste Mal.

Rrr am Freitag den 12. September 2014

«Wie war das bei Ihnen, damals?

IMG_3191.JPG

Herr Rrr ist ganz aufgeregt: Der alte Sack sympathische Redaktionsleiter des Runden Leders nimmt am Sonntag zum ersten Nal seine kleine Nichte an einen YB-Match mit.

"Das erste Mal ist total wichtig", sagt Herr Rrr. "Das prägt einen fürs Leben. Mein erstes Mal war im Oktober 1975 ein 3:1 gegen Basel. In der Pause gab es Flusco, und am Schluss wusste ich: YB ist die beste Mannschaft der Welt, und ich will noch viele YB-Spiele gucken gehen." Hoffentlich geht es Herrn Rrrs Nichte ebenso.

Wie auch immer - verraten Sie mir, wie Ihr erstes Mal war. Wann war das, wer spielte, wie endete es, an was können Sie sich noch erinnern? ich freue mich auf Ihre Nominierungen! Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Musterschüler

Lars Sohn am Dienstag den 9. September 2014

Mario Balotelli wartet mit einem Motivationsvideo für Schulkinder auf.

Der Ausnahmestürmer hat auf seinem Instagram Account eine Motivationsnachricht für alle Kinder, welche sich nach langen Sommerferien wieder an die Disziplin der Schulstube gewöhnen müssen, veröffentlicht.

Der WM-Titel-Fluch

Rrr am Mittwoch den 3. September 2014

So hinken die Deutschen, die Deutschen hinken so.

Der Weltmeister verliert das erste Spiel nach dem WM-Titel - 2:4 daheim in Düsseldorf gegen Argentinien.

123

Damit setzt sich eine lange Tradition fort. Seit 1982 hat es nur ein Weltmeister geschafft, das erste Spiel nach dem Titel zu gewinnen: Brasilien schlug 1994 als Weltmeister Jugoslawien mit 2:0.

2010 erreichte Spanien in Mexiko nur ein 1:1 (und verlor kurz darauf gegen Argentinien 1:4 und in Portugal 0:4). 2006 blamierte sich Italien beim 0:2 daheim gegen Kroatien, 2002 Brasilien mit einem 0:1 gegen Paraguay. 1998 kam Frankreich gegen Österreich nicht über ein 2:2 hinaus. 1990 schaffte Deutschland in Portugal bloss ein 1:1. Argentinien verlor als frischgebackener Weltmeister 1986 gegen Italien 1:3.

Am 27. Oktober 1982 vermieste die Schweiz in Rom die WM-Feier von Italien - die Eidgenossen siegten 1:0 dank GC-Stürmer Ruedi Elsener.

Quellen und Kreise

Rrr am Dienstag den 26. August 2014

Transfermeldungen ohne Ende! Wirrkopf Walter behält den Überblick.

"Die Vorwürfe gegen Geri Müller haben sich nicht erhärtet, deshalb wende ich mich nun wieder der Transferfront zu.

Die Spekulationen um Mehdi Benatia werden zum konkreten Gerücht! Gemäss englischen Medienberichten wird der marokkanische Verteidiger des italienischen Erstligisten AS Rom am Mittwoch beim deutschen Meister Bayern München erwartet. Das berichten englische Medien unter Berufung auf spanische Quellen, die gut informierte Kreise in Portugal haben, deren Kontakte zu rumänischen Spielervermittlern mit Klienten in Griechenland, Kroatien und - jetzt kommts! - Marokko allgemein bekannt sind. Und woher wissen die informierten Kreise in Marokko eigentlich vom Ganzen? Sie haben es in einer englischen Zeitung gelesen. Also im Netz. Wobei, Zeitung - es war kurz online und verschwand dann wieder.

Ich verschwinde jetzt auch wieder, denn es zieht. Vermutlich weil das Transferfenster immer noch offen ist. Ha ha ha! Alter Witz, stinkt wie schlecht gelagerter Dorsch. Na ja, ich gehe jetzt wieder fischen."

Dreistufige Verfahren

Rrr am Mittwoch den 20. August 2014

Unser Ganzheit-Analyst greift unter die Gürtellinie.

IMG_5294.JPG"Es gibt Nackt-Selfies von Geri Müller! Zuerst dachte ich, das interessiert doch keinen Schwanz. Aber die Schweizer Medien sind seit Tagen hochgradig erregt. Nun würde ich mich auch gerne empören, doch noch weigern sich der Blick und die Weltwoche, die anstössigen Bilder, die niemand sehen will, endlich zu zeigen. Prüderie pur!

Am besten würde man die Fotos der St. Galler Staatsanwaltschaft übergeben, die dann den bewährten dreistufigen Internet-Pranger zur Anwendung bringen könnte, der schon so manchen YB-WC-Grüsel zur Strecke gebracht hat.

In einer ersten Phase könnte man das Gemächt und das Gesicht von NR M. verpixeln, in einer zweiten Phase nur noch Geris Gemächt, und wenn Geri Müller danach immer noch ein öffentliches Amt bekleidet, lässt man ihm endgültig die Hosen runter. Das ist dann Phase 3, das ist Ihnen als YB-Fan ja geläufig.

Ich schaue jetzt mal im Darknet nach, ob es noch Nackt-Selfies von Christoph Mörgeli in der Asservatenkammer der gestrandeten Politiker hat, und sonst treiben die Zeitungen sicher bald eine neue Sau durchs Dorf. Na ja, mir egal, ich gehe jetzt wieder fischen."

Einst im August (V):
Pamela und die Panik

Rrr am Freitag den 1. August 2014

Sommer wie anno dazumals! Unsere Superserie nimmt kein Ende.

Mann, war das eine Aufregung im 2008! Die Young Boys zogen das Traumlos in der UEFA-kupa, Herr Noz war live dabei. Auch ein Jahr später hatten wir vor lauter brennender Aktualität keine Zeit, den Nationalfeiertag zu begehen. Dafür gabs geile Schweinegrippen-Partys. Damit nicht genug, es gab auch noch bedenkliche Obszönitäten zu bewältigen.

Erst ein Jahr später konnte dann unser Gastreferent Herr Pelocorto einige besinnliche Worte ans Publikum richten, die in ihrer Zeitlosigkeit nichts eingebüsst haben.

Nehmen Sie sich das zu Herzen. Und vergessen Sie, falls YB wieder einmal ein Spiel verlieren sollte, was ja theoretisch nicht unmöglich ist - also dann vergessen Sie bitte nicht, dass es in Zeiten der social media Hilfe auch für Sie gibt.

1aug

augg

Den ganzen Artikel finden Sie in unserem umfangreichen Archiv.

Neulich am Fan-Forum

Rrr am Freitag den 25. Juli 2014

"Kommt Mascherano zu uns?" fragte ein Napoli-Fan den Trainer Rafa Benitez.

123"Ich stelle Dir eine Gegenfrage", antwortete Benitez gemäss Medienberichten. "Möchtest Du Deine Frau gegen eine andere tauschen? Verstehst Du, was ich meine, bei den beiden Fragen geht es letztlich um dasselbe. Du bist verliebt in Deine Frau, wir sind verliebt in unsere Spieler. Wollen wir unsere Frau gegen Claudia Schiffer tauschen? Klar, vielleicht, das kommt auf die Ehefrau drauf an, bist Du glücklich mit Deiner Frau? Ja? Wie auch immer, der Transfermarkt wird uns die Antwort bringen."

Der Argentinier Javier Mascherano vom FC Barcelona wird seit Monaten mit dem SSC Napoli in Verbindung gebracht.

Weltmeister der Herzen

Rrr am Freitag den 18. Juli 2014

Endlich wissenschaftlich erwiesen: Erfolg macht sympathisch.

Das zeigt eine Umfrage des Reise-App-Anbieters Ulmon unter 1141 Menschen in 10 Ländern. "Weltweit sind die Sympathiewerte der Deutschen um 22 Prozent gestiegen", teilen die Forscher mit. Wieviele Leute die Deutschen schon vor der WM mochten, wird allerdings nicht angegeben.

12

Wie auch immer: Selbst in Brasilien sind die Imagewerte für Deutschland gestiegen. Mehr als die Hälfte der Brasilianer mögen nun die Deutschen. Nur die Holländer scheren etwas aus: 31 Prozent gehen davon aus, dass sich Deutsche nach dem Gewinn der Trophäe arroganter als zuvor verhalten werden.

Deutschland ist übrigens zusammen mit Holland das beliebteste Team der WM. Je 14 Prozent fanden die DFB-Auswahl und die Oranje am sympathischsten. Dahinter folgt Costa Rica mit 12 Prozent. Die Schweiz liegt mit 3,5 Prozent auf dem achten Rang, den letzten Platz belegen die früh ausgeschiedenen Bosnier mit 0,1 Prozent.

WM kompakt

Rrr am Mittwoch den 9. Juli 2014


Alles Wichtige in Kürze von Rrr99