Blogs

Archiv für die Kategorie „Volltreffer“

Neulich an der Easter Road

Rrr am Montag den 21. Juli 2014

Wir kommen nun Schlüsselszene des Testspiels Hibernian vs Dunfermline.

9

Verteidiger Callum Booth schlägt den Ball in rustikalem Stil aus der eigenen Abwehrzone. Das können Sie hier sehen. Eindrücklich, nicht?

Ach, Sie habens nicht erkannt. Dann beachten Sie auch die Rundesleder-Super-Nahaufnahme-Slowmotion-Spezialkamera. Hier.

Über den Zustand der Möwe ist uns leider nichts bekannt. Nach kurzer Irritation setzte sie aber ihren Flug fort, wie aus den Bewegtbildern des Stadionfernsehens hervorgeht.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Avanti Dilettanti!

Rrr am Dienstag den 8. Juli 2014

Wie wird man Toto-König? Ganz einfach - man tippt sämtliche Spiele 2:1.

20140707-143855-52735427.jpg

Der Wirtschaftsjournalist Jürg Rüttimann führt das WM-Toto seines Betriebs mit 115 Punkten souverän an, knapp 40 Kolleginnen und Kollegen haben das Nachsehen. Sogar im Tippspiel des Runden Leders mit 76 fachkundigen Teilnehmern wäre er zurzeit Leader, knapp vor dem führenden RL-Redaktor Lars Sohn.

Ein Fussballkenner also? Mitnichten. Jürg Rüttimann geht zwar gern zum FC Winterthur, "aber eigentlich nur wegen Bier und Bratwurst". Fussball interessiert ihn nicht gross, ebenso wenig die WM.

Fürs Betriebstoto mochte er sich nicht wirklich mit der Materie befassen und ging dafür streng systematisch vor: Er tippte vor WM-Beginn einfach sämtliche Spiele mit 2:1, auch alle Partien ab den Achtelfinals - in Unkenntnis, wer in der KO-Phase überhaupt gegen wen spielen würde. Das Resultat ist für jeden Fussballsachverständigen einigermassen ernüchternd.

Von den bisher 60 WM-Spielen hat Rüttimann übrigens 59 komplett verpasst. Er hat nur gerade eine Halbzeit von Schweiz-Argentinien gesehen, "und ich muss gestehen, die Namen einige Schweizer Spieler waren mir unbekannt".

Was macht eigentlich …

Rrr am Mittwoch den 25. Juni 2014

... Fidel Castro?

Der kubanische Revolutionsführer trat 2006 wegen einer schweren Erkrankung vom Amt des Staatschefs zurück. Berichte über sein Ableben erwiesen sich seither regelmässig als unwahr.

Auch mit 87 Jahren guckt Fidel Castro vergnügt die WM, wie er in einem von den Staatsmedien veröffentlichten Brief an seinen "unvergessenen Freund" Diego Maradona versicherte. Nichts könne "die Herrlichkeit und Klasse" von Maradona und Messi trüben, nicht einmal "die miesen Tricks der Intriganten, die versuchen, beide zu Fall zu bringen".

11

Er verfolge das WM-Geschehen täglich, schrieb der Revolutionsführer - natürlich über Maradonas Programm auf dem multinationalen TV-Sender Telesur. Er grüße ausserdem Messi an dessen 27. Geburtstag als "super Athlet, der dem noblen argentinischen Volk Ehre bringt".

Er sei schon "als Kind, Heranwachsender und junger Mann" Fussballfan gewesen, führte Castro weiter aus, ehe die Politik sein Leben zu dominieren begonnen habe. Eine "angemessene Erziehung" müsse Sport, bei Jungen Fussball, einschliessen.

Maradona und Castro sind seit vielen Jahren befreundet. Das argentinische Fussball-Idol weilte einst häufiger in Kuba, um dort seine Entziehungskuren zu absolvieren. Er sei hoch erfreut von der Nachricht seines Freundes, sagte der Weltmeister von 1986 auf Telesur. "Er ist der Grösste von allen."

Volles Risiko

Rrr am Montag den 23. Juni 2014

Reich werden mit dem Runden Leder.

Auf Deutschland, Italien oder Brasilien als Weltmeister wetten kann jeder. Richtig viel Geld verdienen Sie aber natürlich, wenn Sie das Unvorgesehene vorhersehen. Hier sind unsere vertraulichen und absolut vertrauenswürdigen Tipps für die entscheidenden Gruppenspiele.

111GRUPPE A. Kamerun-Brasilien 1:0. Kroatien-Mexiko 1:1. Endstand: 1. Mexiko 5, 2. Kroatien 4 (6:4 Tore), 3. Brasilien 4 (3:2 Tore).

GRUPPE C. Japan-Kolumbien 0:0. Griechenland-Elfenbeinküste 1:0. Endstand: 1. Kolumbien 7, 2. Griechenland 4, 3. Elfenbeinküste 3, 4. Japan 2.

GRUPPE E. Frankreich-Ecuador 3:0. Honduras-Schweiz 2:0. - Endstand: 1. Frankreich 9, 2. Honduras 3 (3:5), 3. Schweiz 3 (4:8), 4. Ecuador 3 (3:7).

Okay, das war jetzt natürlich ein Witz. Richtig zocken geht so: Honduras-Schweiz 0:6. Ecuador-Frankreich 4:0. Endstand: 1. Schweiz 6 (10:6), 2. Ecuador 6 (7:3), 3. Frankreich 6 (8:6).

GRUPPE F. Bosnien-Iran 0:1. Nigeria-Argentinien 0:2. - Endstand: 1. Argentinien 9, 2. Iran 4 (1:1), 3. Nigeria 4 (1:2).

GRUPPE G. USA-Deutschland 3:1. Portugal-Ghana 1:5. - Endstand: 1. USA 7, 2. Ghana 4 (8:5), 3. Deutschland 4 (7:5).

GRUPPE H. Algerien-Russland 0:1. Südkorea-Belgien 2:0. - Endstand: 1. Belgien 6, 2. Südkorea 4 (5:5), 3. Russland 4 (2:2), 4. Algerien 3.

Kein Risiko nahm übrigens der Wetter, der in Las Vegas 350'000 Dollar auf einen Sieg Argentiniens gegen den Iran setzte. Gut, das brachte ihm einen Gewinn von 30'000 Dollar. Allerdings musste er bis zur 90. Minute um den ganzen Einsatz zittern ...

Tierisches Mitbringsel

Herr Shearer am Mittwoch den 4. Juni 2014

Iran, das ist nicht nur Schurkenstaat, Sharia und SVP-Besuche!

Iran - das ist auch ein ökologisches Gewissen und die Sorge um die Zukunft unseres Planeten. Das Bewusstsein, dass in einem regelmässigen Intervall (dessen Länge wir vergessen haben) eine Spezies für immer von diesem Planeten verschwindet. Deswegen, so munkelt so eine sozialmediale Webseite, würde die iranische Nationalmannschaft im ersten Gruppenspiel einen Ball überreichen, auf dem 32 vom Aussterben bedrohte Tierarten abgebildet sind. Eines aus jedem Teilnehmerland, passenderweise. Die Argentinier können sich also jetzt schon auf das Präsent freuen, sich aber gleichzeitig auch ein bisschen schämen, dass sie daheim nicht etwas besser zu den verbliebenen Exemplaren eines blaugefiederten Vogels schauen. Der iranische Fussball hat bereits vor einer Weile sein grünes Gewissen entdeckt: ins Nati-Trikot ist das Antlitz eines asiatischen Gepards eingestickt, dessen letzte Exemplare im Iran noch in einer Population von 50 - 100 Tieren vorkommen, die aber aufgrund der landwirtschaftlichen Nutzung ihres Habitats und dem damit verbundenen Verschwinden von Beutetieren unter starkem Druck steht.

iranball

Sie wollen jetzt sicher noch wissen, welcher seltene Vogel die Schweiz repräsentiert: wir konnten es auf dem Bild da oben nicht eindeutig erkennen, tippen aber spontan auf die seit Jahren nicht mehr gesichtete Gattung "fähiger TV-Sportmoderator".

Perfekte Platzhalter

Rrr am Sonntag den 1. Juni 2014

Falsche Fans auch in Japan.

Derweil Krawalltouristen den FCZ unterwandern, sind beim japanischen J-League-Klub Omiya Ardija offensichtlich Pappkameraden am Werk.

Unter der Woche musste die Mannschaft beim 500 Kilometer entfernten Tokushima Vortis antreten. Die wenigen mitgereisten Fans polierten das Bild mit Hilfe einiger Fan-Attrappen auf. Aus der Ferne war das kaum zu erkennen. Also aus richtig ferner Ferne, jedenfalls.

20140531-212057-76857106.jpg

Herr fortuene im Glück

Herr Maldini am Sonntag den 25. Mai 2014

Das Rundesleder-Tippspiel der Saison 2013/14 kennt seinen Sieger.

"Sind Sie jung, schön und kompetent?" lautete im vergangenen Juli die Frage – 180 Super-League-Spiele und einige Berechnungen später wissen wir von Herrn fortuene, dass er kompetent ist. Jung und schön ist er vermutlich auch. Item, in einem kaum an Spannung zu überbietenden Finale verwies Herr fortune seine härtesten Konkurrenten – es sind dies Herr KuboForte und Frau xirah – knapp auf die Ehrenplätze.

Herr fortuene feiert seinen Triumph im Stillen.

Herr fortuene feiert still seinen Triumph.

Bravo Herr fortuene! Als Belohnung sind Sie, wie vor Saisonbeginn versprochen, an das allsommerliche Redaktionsbesäufnisessen eingeladen! Wenn Ihnen das unheimlich ist, können Sie den Preis gegen eine Kiste Bier tauschen. Melden Sie sich einfach bei unserem Dr. Rüdisühli.

Jetzt noch kurz in eigener Sache: Der schreibende Redaktor hat im Tippspiel sensationell den fünften Schlussrang erreicht und damit natürlich die gesamte Restredaktion hinter sich gelassen. Sämtliche 180 Tipps hat er vor dem ersten Spieltag abgegeben. Was sagt uns das? Nehmen Sie sich einmal eine Viertelstunde Zeit und vergessen Sie dann dieses unsägliche Getippe für den Rest der Saison. Die Dreifachbelastung wird anstrengend genug.

Brasilien (5)

Val der Ama am Montag den 28. April 2014

Brasilien, das ist nicht nur Fussball, das ist auch Werbung!!!

Heute der WM-Beitrag von Klassenprimus Nike.

Cristi Himmelfahrt

Val der Ama am Mittwoch den 16. April 2014

Niemand kommt an Ronaldo ran.

Cron

Heute wird es ganz schwer für Real Madrid. Ausgerechnet im Finalspiel der Copa del Rey fehlt er, der nicht nur schön und reich, sondern und vor allem ein toller Fussballspieler ist. Der wieselflinke und dribbelstarke Goalgetter, der athletische Vollstrecker, jederzeit strafraumfokussiert und tororientiert: Superstar Cristiano Ronaldo.

Er alleine kann ein Spiel entscheiden, sei es per Konter, Freistoss, Penalty oder auch mit dem Kopf. Und wenn mit dem Kopf, dann staunt der Laie ob seiner schier unglaublichen Sprungkraft. Auf dem Bild sehen Sie, wie Ronaldo mal eben auf 2.88 Meter steigt, um den Ball wuchtig ins Tor zu drücken. Nur damit Sie sich das vorstellen können: Ein Basketballkorb befindet sich auf 3.05 Meter Höhe.

Um Ihnen Cristianos Power zu verdeutlichen, hat sich die Redaktion des Runden Leders gestern zum Selbstversuch getroffen. Schafft es jemand, einen Ball auf Ronaldohöhe zu köpfeln? Sehen Sie selbst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Was macht eigentlich…

Val der Ama am Mittwoch den 26. März 2014

Im Cupfinal treffen der FC Basel und der FC Zürich aufeinander. Anpfiff ist am Montag 21. April um 14:00 Uhr im Stade de Suisse in Bern.

... Peter Schmeichel?

Er ist in Dänemark so eine Art TV-Persönlichkeit. Sein Sohn aber ist Goalie bei Leicester City und schoss als solcher gestern in der Nachspielzeit gegen Yeovil Town das erste Tor seiner Karriere.

1000 reloaded

Val der Ama am Dienstag den 25. März 2014

Sie haben Chelseas 6:0-Sieg gegen Arsenal verpasst? Das Runde Leder zeigt die Zusammenfassung.

Chears

Ein Jubiläumsdebakel: Ausgerechnet in seinem 1000. Pflichtspiel als Trainer kassiert Arsène Wenger mit Arsenal eine historische 0:6-Pleite beim FC Chelsea. "Es war ein Alptraum. Es war einer der schlimmsten Tage meiner Karriere", sagte der Elsässer nach dem Spiel.

Tja. Jetzt aber eben die Zusammenfassung des Spiels, viel Spass!

Gelungenes Gästegoal

Rrr am Sonntag den 16. März 2014

Wir schalten um nach Jordanien.

In der jordanischen Profi-Liga trifft Al Ramtha auf Al Wahdat. Das einzige Tor fällt nach 52 Minuten:

Torschütze ist der 28-jährige Syrer Motaz Salhani, der erst im Januar zu Al Wahdat wechselte und nun sein erstes Tor für den neuen Klub schoss.

Heute als …

Newfield am Freitag den 14. März 2014

... ich letztmals als RL-Redaktor ein Foto vorbereitete ...

Raymond Kopa(szewski)

... wurde mir schon ein wenig wehmütig ums virtuelle Fussballherz. Aber wie und wo auch immer: Bleiben Sie - wie ich - diesem fantastischen Fachforum treu. Es lohnt sich.

Kopfsache

Val der Ama am Montag den 10. März 2014

Brillantes Passspiel von Anthony Cáceres von den Central Coast Mariners.

Wermutstropfen: Die Mariners verloren das Spiel gegen Melbourne Victory mit 1:3.

Nullnummer in Madrid

Val der Ama am Donnerstag den 27. Februar 2014

Schlechte Nachrichten für Freunde der schönen Tore - der nächste Clásico endet 0:0.

BArcareal

Chancen wird es haufenweise geben, keine Angst. Sie werden prächtige Weitschüsse, fantastische Flanken und wunderbar kombinierte Konter sehen. Dazu die Herren Ronaldo und Messi in Hochform.

Nur eben, kein einziges Tor.

Schuld daran sind die beiden Goalies, weil beide sind leider unbezwingbar. Sehen Sie selbst!