Blogs

Archiv für die Kategorie „UEFA“

Hallo Europa

Rrr am Donnerstag den 28. August 2014

... YB ist da!

Dank einem 0:0 in Debrecen erreichten die Berner die Gruppenphase der Europa League. Ein Spaziergang war es nicht, die Ungarn erarbeiteten sich einige gute Chancen - doch sie scheiterten an sich selber oder am starken Mvogo. Und einmal auch am Pfosten:


Pfosten! von Rrr99

Die Young Boys traten abgeklärt auf, auch wenn ihnen die hart spielenden Ungarn körperlich zusetzten. Das Unentschieden ist absolut verdient. Geniessen Sie nochmals live den Schlusspfiff und die Freude der Berner in Ungarn. Unser Funkbild zeigt die erfolgreichen YB-Spieler bei der Jubelzeremonie mit den 200 mitgereisten Fans.

11

Die drei ersten Gegner in der Europa League werden YB morgen Mittag zugelost (YB in Topf 3 - also zwei nominell stärkere Teams und eine schwächere Mannschaft).

Starker Start

Rrr am Dienstag den 12. August 2014

Real Madrid gewinnt den europäischen Supercup.

Die neue europäische Saison beginnt wie die alte geendet hat: Mit einem Titelgewinn von Real Madrid. Der Champions-League-Sieger schlug Sevilla in Cardiff mit 2:0. Beide Tore schoss Superstar Cristiano Ronaldo.

199
Der Portugiese sicherte damit den überlegenen Madrilenen den verdienten Sieg. Kroos und James zeigten ein starkes Debüt für Real, Bale gehörte ebenfalls zu den auffälligsten Spielern.

Weiter geht's für Real mit dem Hinspiel im spanischen Supercup - nächsten Dienstag ab 23.00 Uhr im Bernabeu gegen Lokalrivale Atlético.

Siegreich in der Sonne

Herr Shearer am Donnerstag den 7. August 2014

Morgen werden in Nyon die Play-Offs für die Europa League ausgelost - YB ist dabei!

larnaca2

Möglich gemacht hat das ein Sieg in der Hitze Larnacas im Rückspiel gegen Ermis Aradippou. Die erste gute Chance bot sich den Bernern bereits in der Anfangsphase - in der 8. Minute verfehlte Nuzzolo das Tor nur knapp. Auch Milan Gaijc prüfte Ermis' Goalie Bogatinov und sah seinen Schuss über die Latte abgelenkt. Massive Entspannung dann nach dem Führungstreffer, welchen Renato Steffen in der 37. Minute per Kopf nach einer Costanzo-Flanke erzielen konnte. YB kontrollierte das Spiel und überzeugte mit einer konzentrierten und kämpferischen Leistung. Freys Treffer, ein Abstauber nach feiner Sanogo-Vorarbeit, entschied das Spiel endgültig. Der Gegner war zu keiner Zeit zu einer wirklichen Reaktion fähig, erschwerend für die Zyprioten kam auch noch der Platzverweis gegen Paulinho zu Beginn der zweiten Hälfte dazu. Dass die Berner in den Schlussminuten in der Defensive zu patzern begannen, sei ihnen nachgesehen. Die Qualifikation war nicht mehr in Gefahr.

Sein Debüt im YB-Dress (welcher heute in weiss statt gelb-schwarz gehalten war) gab Sekou Sanogo. Der Ivorer war nicht nur aktiv an den beiden Toren beteiligt; er überzeugte über die ganze Partie mit gutem Stellungsspiel und intelligenten Pässen in die Spitze.

larnaca

Funkbilder: Natischermedia

"Die Hitze ist mit der in einem Pizzaofen zu vergleichen", berichtete unser rasender Reporter Herr Natischer via unseren Zweitsender RL3. Wir empfehlen Ihnen nun, zur Abkühlung und Feier des Tages eine Flasche Ouzo zu köpfen und sich ein passendes leichtes Abendmahl zuzubereiten.

Emotionaler Kabinengang

Lars Sohn am Dienstag den 8. Juli 2014

Gelb-Rot kann bizarres Schreien hervorrufen.

Wir schalten kurz nach Schweden. Beim Spiel der Erstligisten Örebro SK gegen IFK Norrköping (2:2) wurde der Stürmer Alhaji Kamara aus Sierra Leone des Feldes verwiesen. Das kann vorkommen. Seine Handlungen beim Verlassen des Platzes haben hingegen Seltenheitswert. Das gefällte Verdikt scheint ihm aufs Gröbste zu missfallen. Herr Kamara ist von der Karte derart betroffen, dass er aus voller Kraft fuchtelnd, heulend und schreiend zum Sprint Richtung Kabine ansetzt.

Ob ihm der Schiedsrichter neben dem Zeigen der Ampelkarte gleichzeitig mitteilte, dass sein Haus abgebrannt ist oder seine Grossmutter nicht mehr unter uns weilt? Wir wissen es nicht.

Grauenhafter Goalie

Rrr am Dienstag den 8. Juli 2014

Die Europa League läuft wie geschmiert.

Wir schalten um nach Montenegro, wo der FK Čelik Nikšić im Hinspiel der ersten Qualifikationsrunde auf das slowenische Team von Koper traf. Eine 0:5-Heimniederlage kann es natürlich mal geben, aber der einzige kurze Filmausschnitt, der uns erreicht hat, wirft eventuell doch die eine oder andere Frage auf.

Gut, theoretisch ist auch denkbar, dass es sich einfach um einen unfassbar schlechten Torhüter handelt. Die Zeitlupe bitte.

Neulich in Lissabon

Rrr am Sonntag den 25. Mai 2014

Gute Stimmung im Real-Sektor, darf man sagen:


94. Minute in Lissabon von Rrr99

Und hier weitere schöne Bilder einer magischen Nacht.

CAMPEONES!!!!!!!

Rrr am Samstag den 24. Mai 2014

Real regiert die Fussballwelt - 4:1-Sieg im Final der Champions League.

20140524-234141-85301869.jpg

Die Königlichen musste sich den Triumph gegen Atlético mit viel Leidenschaft und auch Glück verdienen: Erst in der Nachspielzeit der regulären Spielzeit schaffte Sergio Ramos den Ausgleich.

In der Verlängerung hatte Atlético Flasche völlig leer - und Real sicherte sich den hochverdienten zehnten Sieg im Meistercup dank Toren von Bale, Marcelo und Cristiano Ronaldo.

Stadtderby in Europa

Lars Sohn am Donnerstag den 22. Mai 2014

Was Carlo Ancelotti und Diego Simeone als Spieler nie erleben durften, werden sie am Samstag als Trainer auf höchster Ebene nachholen. Carlo war bis 1992 bei Milan aktiv, während Cholo erst ab 1997 für Inter spielte.

Stadtderby

Die beiden stehen sich bekanntlich beim diesjährigen Finale der Champions League gegenüber. Als Angestellte von Vereinen aus Madrid und nicht aus Mailand, betreuen sie ihre Teams in Lissabon.

Valencia, 1. Mai

Rrr am Donnerstag den 1. Mai 2014

122

Valencia kommt gegen Sevilla in der 96. Minute zum Anstoss nach dem fatalen Gegentreffer der Andalusier.

Sechs Sekunden später pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Sevilla trifft im Final der Europa League auf Benfica Lissabon, das sich zwar bei Juve durchsetzte, das Endspiel aber bekanntlich verlieren wird.

Spannende Spiele

Rrr am Freitag den 11. April 2014

Juhui! Real trifft auf Bayern.

20140411-125107.jpgUnd Chelsea bekommt es im anderen Halbfinal der Champions League mit Atlético Madrid zu tun. Das ergab die Auslosung in Nyon.

Herr Rrr, der Real-Madrid-Beauftragte des Runden Leders, ist begeistert: "Der Traum vom Madrider Stadtderby im Final geht damit weiter. Wobei auch ein Rencontre mit Mourinhos Chelsea seinen Reiz hätte. Aber es ist eher nicht anzunehmen, dass sich die Londoner gegen das kampfstarke und gut organisierte Atlético durchsetzen können."

In der Europa League trifft Sevilla auf Basel-Bezwinger Valencia, derweil Benfica gegen Juve um das Ticket nach Turin kämpft.

Misere im Mestalla

Rrr am Donnerstag den 10. April 2014

Die lange Basler Reise durch Europa endet in Valencia.

Im Viertelfinal der Europa League ging der FCB auswärts mit 0:5 unter. Den entscheidenden vierten Treffer schossen die Spanier nach 113 Minuten.

20140410-232654.jpg

Der FCB war zu diesem Zeitpunkt nur noch zu neunt, nachdem Díaz einer sehr dumme und Sauro eine überflüssige rote Karte gesehen hatten. Als erste Mannschaft überhaupt verspielte Basel einen 3:0-Vorsprung in der Knockout-Phase der Europa League. Am Schluss gab es die höchste Basler Niederlage seit 2012 (0:7 gegen Bayern München).

Im Halbfinal trifft Valencia auf Juventus Turin, Sevilla oder Benfica Lissabon.

Laufen für den Erfolg

Lars Sohn am Donnerstag den 10. April 2014

Messi überbot Goalie Pintos Laufleistung um 1,5 Kilometer!

Mitspielende Torhüter lehnen sich nicht mehr lässig an einen Torpfosten, während sie auf den nächsten Angriff warten. Vielmehr bewegen sie sich mittels Antizipation des Geschehens rege im Strafraum und verlassen diesen auch öfter um quasi als Libero heikle Situationen zu bereinigen. So getan, kam Barças Schlussmann Pinto gestern auf eine Laufleistung von 5,3 Kilometern. Des FC Barcelonas teuerste Offensivkraft, Lionel Messi, brachte es im gleichen Spiel auf schier unmenschliche 6,8 Kilometer. Vermutlich deshalb, weil im gegnerischen Slot kein Pfosten herumstand.

Mit dem Tempo des Spiels wuchs im Fussball auch die Anzahl der gelaufenen Kilometer. Von heutigen Spitzenspielern werden während der 90 Minuten nicht selten 10 Kilometer und mehr gerannt. Beim gestrigen CL-Viertelfinal-Rückspiel legte Atléticos Torschütze Koke sogar 12,2 km zurück. Zum Vergleich: Während den Siebziger Jahren lag die durchschnittliche Laufleistung der Spieler bei rund 4,5 km pro Match.

Übrigens: Statt auf die eigenen Schuhe zu starren applaudierten die Fans der Blaugrana nach dem verlorenen Spiel - dem Gegner.