Archiv für die Kategorie „Publi-Reportage“

Erfolgreiches ewb

Herr Maldini am Sonntag den 19. Oktober 2014

Auf dem Sportplatz Bodenweid fand gestern ein Cupfinal statt.

2014-10-18 16.17.43

Es handelte sich dabei um den Final des Berner Firmenfussballcups. Bei den Aktiven standen sich der SC ewb 22 a und der FC Celtic Bern 98 gegenüber. Der Favorit aus der Serie A setzte sich erwartungsgemäss durch, ewb konnte das Spiel mit 2-0 zu seinen Gunsten entscheiden. Herzliche Gratulation!

No Comment

Lars: L am Montag den 6. Oktober 2014

Schicken Sie den Ruefer in die Wüste!

imageDas Wunder-Kästchen nocommentator wird zwischen TV und Tonanlage eingeklinkt - schon kann im Handumdrehen der Kommentator eliminiert werden. Das Stadiongeräusch hingegen bleibt. Der Erfinder Martin Born kommt aus Basel, geniesst aber ansonsten unsere vollste Sympathie. Er hat sich nämlich nicht bloss über den TV-Kommentar bei Fussballspielen genervt - sondern etwas dagegen unternommen.

Seit heute kann der nocommentator auf der Crowdfunding-Plattform wemakeit vorbestellt werden. Kommen genügend Bestellungen zusammen, wird das Teil in der Schweiz zusammengebaut. Swiss Made für schlappe 60 Franken! (Es funktioniert übrigens irgendwie so: beim Stereoton spielt der Kommentator immer im Mittelfeld - der Stadionton aber greift über den linken und rechten Flügel an. Die Mitte wird folglich ausgeschaltet.)

Schauen Sie nun noch ein kleines Werbefilmchen:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Claudatio

Herr Noz am Mittwoch den 1. Oktober 2014

RL-RezensionenHallo und herzlich willkommen beim beliebten Rundes-Leder-Rezensionsdienst.

Ich musste kurz weg. Aber nun bringe ich frohe Kunde(n): Soeben ist nämlich ein Buch von Pascal Claude erschienen.

VIELE_GRUESSE_AUS_DEM_STADION_coverHerr Claude dürfte älteren Leserinnen und Lesern u.a. noch von diesem kurzweiligen Artikel her bekannt sein. Alles, was damals dort behauptet wurde, gilt im Prinzip noch immer, deshalb können wir es kurz machen: Kaufen Sie auch dieses neue brillante Druckerzeugnis aus dem Hause WOZ. Hier schreibt einer, der es ernst und gut meint mit den vom Fussball Besessenen und den Vereinsfarben Ausgelieferten – also mit uns.

Wenn Sie «Bärtschi & Burren» gern hatten (also vor allem Bärtschi), wenn Sie also magistrale Miszellen, ausgezeichnete Analysen und geistreiche Gedanken voll luzider Lakonie mögen, dann werden Sie das neue Buch von Pascal Claude lieben. (Einen kurzen Vorgeschmack erhalten Sie hier.)

Vernissage mit Lesung von Pascal Claude heute Mittwoch, 1. Oktober, 19:30 Uhr (Türöffnung 18:30), im Helsinki, Geroldstrasse 35, Zürich.


Pascal Claude: Viele Grüsse aus dem Stadion. Neues aus den Randgebieten des Fussballs. Verlag WOZ, Zürich 2014. 118 Seiten. CHF 25.–

Sushi und Schoggi

Herr Shearer am Freitag den 26. September 2014

BREAKING NEWS: Joseph S. Blatter: «Ja, ich will (V)!»

Wie tröstet man sich als professioneller Fussballer nach einem schlechten Spiel?

barcafood

Da gibt es ganz unterschiedliche Strategien, wie ein beim FC Barcelona aufgetauchtes Dokument zeigt. Nach dem torlosen Unentschieden gegen Malaga durften sich die Spieler noch eine Mahlzeit gönnen. Die Liste ist hochinteressant, es erinnert uns ein bisschen an das Angebot bei uns in der Redaktionskantine. Hoch im Kurs nach körperlicher Arbeit scheinen nicht nur Pizza und Sushi zu stehen; viele Spieler wollen dazu auch noch ein Nutella-Sandwich!

Im Grunde genommen interessiert es uns ja überhaupt nicht, was in Barcelona in der Kabine verzehrt wird. Wir möchten es aber nicht unterlassen, zumindest den deutschen Goalie Marc-André Ter Stegen explizit auf die Gefahren des Nutella-Konsums hinzuweisen.

Tolle Titelprämie

Val der Ama am Donnerstag den 11. September 2014

So ein Europa League-Titel kann sich lohnen.

bier1

Einige Leser erinnern sich: Vor nicht allzu langer Zeit hatte sich der FC Sevilla im Finale der Europa League im Elfmeterschiessen mit 4:2 gegen Benfica Lissabon durchgesetzt. Danach Jubel und heisse Küsse und nun aber noch dies: Bierhersteller Cruzcampo, ein Sponsor des Vereins, überreichte als Sonderprämie jedem Spieler und auch den Betreuern ihr Eigengewicht in Bier.

Bier2

Pech für Ivan Rakitić, Abtrünnige kriegten gar nichts.

Krasse Kracker

Val der Ama am Freitag den 5. September 2014

Zlatan Ibrahimović geht neu auch durch den Magen.

kracker

Ab dem 1. Oktober gibts in Frankreich endlich die PSG-Apérolinie: wunderbares Salzgebäck vom französischen Meister. Die Chips und Erdnussflips gibts in verschiedenen Geschmacksrichtungen und jede wird von einem Spieler repräsentiert.

Zlatan steht für gesalzen (und aber auch Käse), die Kollegen Blaise Matuidi und Yoan Cabaye für die Aromen Zwiebel und Kebap.

Unverhoffter Umbau

Rrr am Sonntag den 31. August 2014

LIVE: Basel-Young Boys 3:1 (4. González 1:0, 20. Streller 2:0, 32. Nuzzolo 2:1, 61. Gaijc verschiesst Penalty, 81. Kakitani 3:1)

Sky macht Bubenträume wahr.

So sah das Wohnzimmer des 35-jährigen Dortmund-Fans Florian bisher aus.

dort

Florians Kumpel hatten diese Atmosphäre satt und mailten dem Pay-TV-Sender Sky - worauf Moderatorin Esther Sedlaczek mit einem Technikteam anrückte. Was dann passierte? Film ab!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Gepflegte Körperpflege (sfw)

Natischer am Mittwoch den 27. August 2014

Nach dem quiz-bedingten Ausflug zu den fussballerischen Altherren kehren wir nun wieder zum eigentlichen Tagesthema zurück: Bier.

Wir kennen es u.a. aus öffentlichen Verkehrsmitteln: Überparfümierte Menschen gibts allenthalben. Auch in Fussballer-Kabinen wird - gerade bei Junioren-Teams - oft etwas gar grosszügig mit «Aggs» um sich geworfenschmiert und -sprüht. Die Folgen: Gewaltbereite Alte und anderweitig völlig verwirrte Menschen.

BeerSoapAuch aus diesen Gründen stellt die dem für jegliche Bierfragen zuständigen Bediensteten des Runden Leders nicht unsympathische Biermanufaktur Dogfish Head aus dem auch Ihre Steuern optimierenden Delaware Bier-Seife her. Und auch Shampoo.

«Those of us who enjoy smelling like a brewery at all times might like the handmade soaps and shampoo bars made with aromatic essential oils and the fine ales from Delaware’s Dogfish Head.»

Berücksichtigen Sie künftig möglichst viele der weltweit zahlreichen Hersteller von Bier-Beauty-Produkten! Für den etwas naturverbundeneren und/oder Bart tragenden Herrn empfehlen wir bspw. Redbeard Brew Bars.

Wir danken Herrn LUnGE für den Hinweis auf diese letztendlich friedenstiftende Produkte.

Attraktive Auslage

Rrr am Mittwoch den 27. August 2014

Das Runde Leder präsentiert den besten Sportshop der Welt.

Albani Sport in Oftringen bei Rothrist (Klick zum Vergrössern).

klein

Wir rufen Sie dringend auf, all Ihre Sportartikel inskünfig nur noch bei Albani Sport in Oftringen, Balsthal oder Lenzburg zu erwerben.

Kartenspiel mit Stil

Rrr am Donnerstag den 14. August 2014

Lange ersehnt, endlich da: Das Quartett der Schweizer Fussball-Helden.

chclub1-box"Früher war nicht alles besser", sagt Herausgeber Marcel Michel, "aber schöner. "Das Legendenquartett zum Schweizer Klubfussball bringt schöne Erinnerungen zurück an jene Zeit, als sich der Fussball noch nicht hauptsächlich um Gockelfrisuren und permanente Hautdekorationen drehte."

40 legendäre Fussballer aus den grossen Schweizer Klubs fanden Aufnahme im Quartett. Mit Hilfe verblüffender Kennzahlen kann das Quartett gespielt werden. "Das Spiel ist aber nicht nur nostalgische Zahlenhuberei und eine zeitlos gültige Huldigung der Idole, sondern auch eine veritable Augenweide", freut sich Michel. "Denn die Portraits auf den Spielkarten wurden von zehn Illustratorinnen und Illustratoren auf die hübschest vorstellbare Weise gestaltet."

Das Runde Leder empfiehlt Ihnen, das Quartett sofort in grosser Zahl zu bestellen. Welche 40 Legenden berücksichtigt wurden, steht im Internet.

Herr Rrr sucht ein WM-Buch (5)

Rrr am Mittwoch den 13. August 2014

111Odyssee-Update: In Bregenz wird Herr Rrr fündig.

Bereits nach 480 Kilometern ist die mondäne Metropole am Bodensee erreicht. Herr Rrr exxt drei Radler und sucht erwartungsfroh die Buchhandlung hinter dem Bahnhof auf. Und dort - tatsächlich: Das lang ersehnte definitive WM-Buch 2014 der Süddeutschen!

Es ist Liebe auf den ersten Blick. Die Süddeutsche verliert sich nicht in öden Statistiken, hält den Resultatteil kompakt, glänzt stattdessen mit Texten und Reportagen, sorgfältig ausgewählten Bildern und viel Hintergrundmaterial, auch von der WM-Qualifikation auf allen Kontinenten und den früheren Endrunden. "Genau so muss ein WM-Buch aussehen", freut sich Herr Rrr.Die dritte Auflage war in Deutschland übrigens innert 48 Stunden ausverkauft, die vierte wird nächste Woche ausgeliefert.

123"Andererseits ist das Buch schon sehr reichhaltig", denkt Herr Rrr. "434 Seiten, Grossformat. Und mehrere Kilo schwer. Meine Güte, das entspricht dem Gewicht von etwa 15 iPads. Hunderte von Gigabytes! Und das für ein bisschen bedrucktes Papier?"

Der Preis gibt Herrn Rrr der Rest. "Fast 50 Euro! Für dieses Geld kann ich mir ja am Hafen 13 Aperol Spritz leisten."

114Beim elften Aperol beschliesst Herr Rrr, diese Fixation mit dem WM-Buch einfach loszulassen. "Eigentlich tuts das WM-Buch von 1954 doch. Damals hat ja auch Deutschland gewonnen. Genau, im Prinzip ist es dasselbe. Wenn ich das Buch mit dem Göttibuben anschaue, sage ich einfach, die Ungarn sind die Argentinier, und aus dem Hintergrund müsste Götze schiessen, und er schiesst, Toor! Toor für Deutschland. So mach ichs."

Am nächsten Tag radelt Herr Rrr zufrieden nach Hause.

Herr Rrr sucht ein WM-Buch (4)

Rrr am Montag den 11. August 2014

IMG_2966Heiliger Bimbam! Die Marienbuchhandlung in Waldshut bringt Herrn Rrr auch nicht weiter.

"Macht gar nichts", sagt Herr Rrr. "Konstanz liegt ja gleich nebenan, da radle ich jetzt hin."

Rechtzeitig vor dem Apero Abendbrot Abendrot trifft Herr Rrr in der Konzilsstadt ein und sucht zielstrebig die nächstbeste Buchhandlung auf. Sie beschenkt ihn mit einem reichen Angebot.

kicker"Ah, das Kicker-WM-Buch, sehr schön", freut sich Herr Rrr. "Das würde meine Sammlung von Kicker-Sonderheften (WM 1994-2014 und Bundesliga 1311-2089) perfekt ergänzen." Beim Durchblättern befällt Herrn Rrr allerdings starke Ernüchterung. "Bildlich setzt der Kicker nicht wirklich auf Premium-Bildagenturen, und textlich müssen sie mit den immer gleichen 400 Fussball-Worthülsen auskommen." Alles in allem hat man beinahe den Eindruck, Deutschland hätte die WM gewonnen. Zu Löw-dominant! Herr Rrr legt das Kicker-Buch zur Seite.

schweissGleich nebenan liegt das Buch von Frieder Pfeiffer. "War der mal Schiedsrichter? Egal." Herr Rrr will das Angebot prüfen, aber alle Bücher in der Auslage sind verschweisst. Herr Rrr nimmt das Sackmesser zur Hand und beginnt das Teil aufzuschlitzen, als ihn ein freundliche Verkäuferin - also es ist so: Wenn er gefragt hätte, dann hätte man ein Teil geöffnet. Aber so natürlich nicht.

Draussen im Freien sucht Herr Rrr die nächstbeste Apero-Bar auf und bestellt ein Grosses. Er kommt ins Gespräch mit dem Barmann, einem eingefleischten BVB-Fan, und der verrät ihm, dass richtige Fussballfans nur eine Bibel kennen: Das WM-Buch der Süddeutschen! Das sei aber bundesweit vergriffen, die dritte Auflage erscheint erst am kommenden Dienstag.

123Herr Rrr fühlt sich nah am Ziel und doch weit entfernt. Er beschliesst, nach Bregenz zu reisen - vielleicht hat es im Österreichischen noch so ein süddeutsches Buch.

Lesen Sie morgen, wie es Herr Rrr in Bregenz erging.

Werbung

DIE AGENDA

Informieren Sie sich über aktuelle Kulturveranstaltungen in der Stadt und Umgebung.

Vergleich

Krankenkassen Prämien

In wenigen Sekunden Prämien berechnen und sparen.

Publireportage

Online-Wettbewerb

Gewinnen Sie ein Wellness-Wochenende im Bernaqua für zwei Personen inkl. 1 Übernachtung. Jetzt mitmachen!

Service

Alles für Abonnenten und Abonnentinnen

Laden Sie sich Ihr ePaper auf Ihren Computer und blättern Sie gratis und ab 5 Uhr früh in Ihrem "Bund".

Service

DIE IPHONE-APP

Vom Hintergrundbericht bis zum Live-Fernsehen – alles auf Ihrem iPhone.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

DIE ANDROID-APP

Greifen Sie auch mit Ihrem Android-Smartphone bequem auf News, Bilder und Videos von derbund.ch zu.