Blogs

Archiv für die Kategorie „Interna“

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Das Fazit.

Dr. Rüdisühli am Montag den 14. Juli 2014

«64 Spiele liegen hinter uns, die Weltmeisterschaft ist vorbei. Wie war's?

Zum Schluss möchte ich von Ihnen kurz und bündig wissen, wie Sie die gesamte Weltmeisterschaft fanden.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Mit kurz und bündig meine ich wirklich kurz und bündig. Bitte fassen Sie Ihre Eindrücke und Wertung der vergangenen vier Wochen in einem einzigen Wort zusammen.

Ich bin gespannt auf Ihr prägnantes Fazit in den Kommentaren!
Zum letzten Mal: Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Mööörder Merchandising!

Natischer am Montag den 7. Juli 2014

RL-CoolerNie mehr warmes Bier - nie mehr kalte Hände!

Der Rundes-Leder-Cooler hält Ihr Bier im Sommer kühl und Ihre Hand im Winter warm. Er ist aus künstlich hergestelltem Neopren und in zeitlosem und vereinsneutralen Schwarz gehalten mit neckischem Aufdruck. Zeigen Sie Ihren Nachbarn beim Public-Viewen und beim Fachsimpeln im Stadion, wo Sie Ihr Expertenwissen perfektionieren.

Sie können den RL-Cooler für sympathische CHF 10.- (inkl. Porto+Verpackung) ab sofort per Mail an dieser Stelle ordern. Bitte geben Sie neben der gewünschten Anzahl Cooler auch Ihre Postadresse an.

Unsere Versandabteilung wird versuchen, Schnellbesteller pünktlich zum WM-Final auszurüsten.

Ein paar Anwesende konnten unsern Cooler letzten Freitag anlässlich des Burkhalter-Cups bereits testen und waren durchs Band nachhaltig begeistert:

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Entscheidung.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 3. Juli 2014

«Uff, fünf Achtelfinals gingen in die Verlängerung.

Das verlangte Nerven und Sitzleder. Da kämpften Spieler mit dem letzten Tropfen im Tank, die Ärmsten mussten teilweise auch noch das Elfmeterschiessen hinter sich bringen, bis alle Viertelfinalisten feststanden.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Sind auf diese Art die richtigen Mannschaften weitergekommen? Verlängerung, Silver Goal, Golden Goal, Elfmeterschiessen, auf welchem Weg sollte Ihrer Meinung nach der Sieger bestimmt werden und warum?

Ich bin gespannt auf Ihre Entscheidungsfindung in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Strafe.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 26. Juni 2014

«Die Sachlage ist eindeutig. Luis Suárez biss Giorgio Chiellini in die Schulter.

Wir alle konnten nur staunen ob des archaischen beziehungsweise kindlichen Verhaltens des uruguayischen Starstürmers. Jetzt weht natürlich der Strafenwind durch die Medien.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Mich nimmt wunder, wie Sie im Disziplinarverfahren gegen Luis Suárez entscheiden würden.

Ich bin gespannt auf Ihre Sanktionen in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Pause.

Dr. Rüdisühli am Mittwoch den 18. Juni 2014

«44:58, 44:59, 45:00 und Pfiff!

Gebannt haben Sie das Geschehen auf dem Rasen verfolgt. Die erste Halbzeit ist vorbei. Der Schiedsrichter bittet die Spieler in die Kabinen.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Und Sie? Was machen Sie in den 15 Minuten bis zum Anpfiff der zweiten Halbzeit?

Ich freue mich auf Ihre Aktivitäten in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Zweitfrage.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 12. Juni 2014

«Brasilien! Argentinien! Deutschland! Die Schweiz!

Ganz klar, die wichtigste Frage ab heute Abend ist: Wer wird Weltmeister? Daneben soll die Weltmeisterschaft Antworten auf eine Vielzahl weiterer Fragen geben. Welche Rolle spielt die Hitze? Wie schlägt man einen Grossen? Fahren die Busse? Was macht Balotelli?

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Was ist Ihre zweitwichtigste Frage, die in den nächsten vier Wochen in Brasilien beantwortet werden soll?

Ich freue mich auf Ihre Fragen in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Sarkasmus-Detektor im Runden Leder

Lars Sohn am Dienstag den 10. Juni 2014

Die Fussball-WM steht vor der Tür. Rund um den Globus wird dieses Ereignis mit grösster Spannung und fanatischem Eifer herbeigesehnt. Da kann es nicht angehen, dass sich im führenden Fachblog die vereinte Leserschaft über alles und jeden im Fussball lustig macht. Lesen Sie das Interview mit dem Chefredaktor Herr Rrr zur neusten technischen Entwicklung im Runden Leder.

20140610_Sarkasmus-DetektorImRundenLeder

Lars Sohn: Hallo Herr Rrr, Sie erinnern sich? Ich bin Ihr dienstjüngster Redaktionskollege.

Herr Rrr: Ah, hallo Herr Lars Sohn. Sind alle Kühlschränke aufgefüllt?

LS: Ist es nicht an der Zeit, die Leser über die Beschlüsse der letzten Redaktionssitzung zu informieren?

Rrr: War ich auch eingeladen? (Schaut aus dem Fenster) Wann wird das Apéro am Pool aufgestellt?

LS: Vergangenen Herbst hatten wir die NSA damit beauftragt, einen Sarkasmus-Detektor für unser Blog zu entwickeln.

Rrr: Arbeiten Herrn Pelocortos Inder nicht mehr bei uns?

LS: Letzte Woche konnten doch eben diese Inder mit der Version Beta 0.98 erfolgreiche Tests an älteren Beiträgen durchführen. Ab morgen Mittwoch soll die neue Software produktiv eingesetzt werden.

Rrr: Interessant.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Kopfball mit Nidi

Lars Sohn am Montag den 9. Juni 2014

Die Ernüchterung vorab: Beim Kopfball soll man nicht mit dem Kopf arbeiten - also doch, schon - aber die Bewegung muss aus dem Rumpf kommen.

Ältere Leser erinnern sich an die Frage der Woche vom 30. April 2014, wo die glücklichen Gewinner die Teilnahme an einem Training mit der YB-Legende André Niederhäuser gewinnen konnten. Bei dieser Gelegenheit bedankt sich die Redaktion des Runden Leders bei Nidi für die Leitung und bei den Herren Michel, Thomet, Thometinho, Sohninho und Maldini für deren Teilnahme!

Kopfballtraining_20140531_640_00

Bei Kaiserwetter konnten wir uns im schönen Stadion Neufeld von Air-Nidi in die Geheimnisse des Kopfballspiels einweihen lassen. Bereits beim Aufwärmen liess der erfahrene Trainer keine kopfballrelevanten Körperteile ausser Acht. Hoch motiviert uns bestens gerüstet rannten, spielten, köpfelten, hüpften, warfen, sprangen und lachten wir, dass sich die Flugbahnen bogen. Messi Nidi für diesen Nachmittag, geile Siech!

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Schweizfrage.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 5. Juni 2014

«So, alle Testspiele sind vorbei, langsam gilt es ernst!

Die Schweiz schlägt Jamaika mit 1:0, im zweiten Testspiel schlägt sie Peru mit 2:0. Die Verletztenliste ist kurz, das Camp im Porto Seguro bereit, die Gruppe E machbar.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

Und Sie? Wie stehen Sie zur Schweizer Nationalmannschaft? Hegen Sie besondere Gefühle für die Rotjacken? Oder lassen Sie Ottis Jungs völlig kalt?

Ich bin sehr gespannt auf Ihr Verhältnis zur Nati. Lassen Sie uns in den Kommentaren daran teilhaben!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Herr fortuene im Glück

Herr Maldini am Sonntag den 25. Mai 2014

Das Rundesleder-Tippspiel der Saison 2013/14 kennt seinen Sieger.

"Sind Sie jung, schön und kompetent?" lautete im vergangenen Juli die Frage – 180 Super-League-Spiele und einige Berechnungen später wissen wir von Herrn fortuene, dass er kompetent ist. Jung und schön ist er vermutlich auch. Item, in einem kaum an Spannung zu überbietenden Finale verwies Herr fortune seine härtesten Konkurrenten – es sind dies Herr KuboForte und Frau xirah – knapp auf die Ehrenplätze.

Herr fortuene feiert seinen Triumph im Stillen.

Herr fortuene feiert still seinen Triumph.

Bravo Herr fortuene! Als Belohnung sind Sie, wie vor Saisonbeginn versprochen, an das allsommerliche Redaktionsbesäufnisessen eingeladen! Wenn Ihnen das unheimlich ist, können Sie den Preis gegen eine Kiste Bier tauschen. Melden Sie sich einfach bei unserem Dr. Rüdisühli.

Jetzt noch kurz in eigener Sache: Der schreibende Redaktor hat im Tippspiel sensationell den fünften Schlussrang erreicht und damit natürlich die gesamte Restredaktion hinter sich gelassen. Sämtliche 180 Tipps hat er vor dem ersten Spieltag abgegeben. Was sagt uns das? Nehmen Sie sich einmal eine Viertelstunde Zeit und vergessen Sie dann dieses unsägliche Getippe für den Rest der Saison. Die Dreifachbelastung wird anstrengend genug.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum.
Heute: Die Zeitmaschine.

Dr. Rüdisühli am Donnerstag den 22. Mai 2014

«An jede Weltmeisterschaft hat man eine ganz besondere Erinnerung, nicht wahr? Maradonas Hand Gottes, Zinedine Zidanes Kopfstoss,

die Schweizer Spuckaffäre, Roberto Baggio verschiesst den Elfmeter, England erzielt gegen Deutschland ein Tor, das nicht zählt, Byron Morenos Rote Karten, Graham Polls drei Gelbe Karten, Bergkamps Wundertor gegen Argentinien, und und und.

Dr. Rüdisühli erforscht das WM-Publikum

So, jetzt setzen wir uns in die Zeitmaschine, drehen am Datumsrad auf

Montag, 21. Juli 2014

und lassen unserer Phantasie freien Lauf. Die Weltmeisterschaft in Brasilien ist seit einer Woche vorbei. Was war aus Ihrer Sicht das einzigartige, aussergewöhnliche, spektakuläre Ereignis, das uns von der Weltmeisterschaft 2014 in Erinnerung bleiben wird?

Ich bin sehr gespannt auf Ihre Visionen in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»

Dr. Rüdisühli erforscht das Publikum.
Heute: die Motivationsspritze.

Dr. Rüdisühli am Dienstag den 6. Mai 2014

«Christian Constantin wollte kürzlich mit einem Waran seinen Spielern Beine machen.

Ein interessanter Ansatz, nicht wahr? Auch andere Teams dürften eine Motivationsspritze vertragen. Etwa die Spieler des BSC YB.

Dr. Rüdisühli und sein Assistent erforschen das Publikum

Mich nimmt wunder, mit welchen Mitteln Sie die berühmten Gelbschwarzen für die letzten Spiele dieser Saison wieder auf Trab bringen. Ich freue mich auf Ihre tierischen und anderen Motivationstricks in den Kommentaren!
Herzlich, Ihr Dr. Rüdisühli»