Archiv für die Kategorie „Frage der Woche“

Obszöne Gesten

Lars Sohn am Mittwoch den 4. März 2015

Nicht nur Jack Wishere, Eric Cantona, Massimo Busacca, Ottmar Hitzfeld, Stefan Effenberg, Seydou Doumbia und Guti sind uns durch einen lockeren Umgang mit gebärdenbasierter Gassensprache auf Fussballplätzen aufgefallen.

20150304_3_ObszoeneGesten

Aber nur diese sieben Akteure durften aufgrund ihres Bekanntheitsgrads im Rahmen der heutigen Frage der Woche ihre Meinung kundtun.

Sie haben einen prima Job abgeliefert, Herr Captain, herzliche Gratulation. Melden Sie sich doch unter larssohn[at]gmx.net. Danke!

Sieben Charakterköpfe

Lars Sohn am Mittwoch den 4. März 2015

Zuerst suchen Sie sieben Namen und nur eine Gemeinsamkeit.

20150304_2_SiebenCharakterköpfe

Danach nennen Sie alles sofort in einem Kommentar. Los!

Mehr Senf

Lars Sohn am Mittwoch den 4. März 2015

Einmal mehr gibt es ein geschmackvolles Druckerzeugnis zu gewinnen.

Interessant, bisher hatte «Ticino» für Hutter nur stundenlange Autofahrten an langweilige Auswärtsspiele bedeutet, von denen man immer mit leeren Händen zurückkehrte. Eine Frau mit Zoccoli offerierte ihm ein Glas Merlot. «Hutter, was wäre die Schweiz ohne ihre Sonnenstube? Nächste Saison reisen wir zusammen nach Lugano oder Chiasso oder noch lieber nach Bellinzona, wo wir endlich wieder auf die grosszügigen Gegner in weinroten Trikots treffen, die uns 1969 im Cupfinal unseren einzigen Cup-Pokal geschenkt haben.» Mock winkte fröhlich einer Tessinerin zu, die ihm prompt eine Brissago zuwarf. Hutter stutzte. «Lugano, Chiasso, Bellinzona? Mock, seit wann sprichst du davon, dass wir ins B absteigen? Alex ist doch wieder fit, Merenda kommt bald zurück, und an Obradovic‘ Seite blüht auch der verkannte Pavlovic auf. Wir kämpfen uns zurück ins Mittelfeld, glaub mir!» Mock blies Hutter den Rauch ins Gesicht und lachte: «Aber doch kein St.Galler Abstieg! Nein, ein Tessiner Klub wird am Ende der Saison garantiert aufsteigen. Noch nie etwas von der neuen Landkarte des Schweizer Fussballs gehört?»

20150304_1_MehrSenf

Der Text da oben stammt aus dem sanktgaller Fussballmagazin «SENF» #03 1/2015, welches Sie heute gewinnen können. Das Heft ist wie gewohnt wunderschön gestaltet und gewieft geschrieben. Wer es gerne haben möchte, sieht idealerweise zu, hier ab 13:30 Uhr erfolgreich mitzurätseln oder erwirbt es einzeln oder im Abo.

Dino Zoff

Lars Sohn am Mittwoch den 25. Februar 2015

Herr Eriksen kennt den aufrechten Dino!

20150225_3_DinoZoff

Bei der WM 1982 in Spanien war Dino Zoff bereits 40 Jahre alt. Damit ist er bis heute der älteste Spieler, der je Weltmeister wurde. Rund ein Jahr nach dem Erfolg in Madrid, am 2. Juni 1983, kündigte Zoff mit «Es gibt eine Sache, gegen die ich nicht ankämpfen kann, und das ist das Alter» seinen Rücktritt vom Leistungssport an.

Tanti auguri, Herr Eriksen, den Dino haben Sie souverän erkannt! Melden Sie sich zwecks Übermittlung des Tagespreises bei larssohn[at]gmx.net. Danke!

Markante Züge

Lars Sohn am Mittwoch den 25. Februar 2015

Wer ist das?

20150225_2_MarkanteZuege

Wer den Schal gewinnen will, muss sagen, wer das da ist.

Los!

Schaler Halsschmuck

Lars Sohn am Mittwoch den 25. Februar 2015

Sie haben vom bis dato letzten Auftritt der Young Boys auf europäischem Parkett noch kein Erinnerungsstück? Kein Problem!

20150225_1_SchalerHalsschmuck

Gut, die Partie war für die Berühmten mehr eine Lehrstunde als ein Triumphzug, aber an sowas kann und soll man als Team nur wachsen. Und überhaupt: Bekanntlich wurde die YB-Viertelstunde an den Start der Spiele verlegt und darum wird hier, wenn überhaupt, auch nur über diese Phase des Matchs gesprochen.

Sie können den YB-Everton-Schal schon nach dem Quiz um halb Zwei Ihr Eigen nennen. Seien Sie auf dieser eben von Ihnen angewählten Frequenz pünktlich zum Spielstart zugegen und geniessen bis dahin Ihren Mittag!

Belp

Lars Sohn am Mittwoch den 18. Februar 2015

So wie vorhin dargestellt, sieht das Stockhorn von Belp aus aus.

20150218_3a_Belp

Mindestens für jene, welche den Ort südlich von Bern gut kennen oder am 14. Juni 2014, also kurz bevor der Weltmeisterschaftsausrichter von 2006 Weltmeister wurde, das Spiel YB - Thun auf dem Sportplatz Giessenbad besucht haben.

Ja ja ja, die heutige Frage war relativ einfach. Die markante Elfantensilhouette in der Gantrischkette kennt jedes Kind. Nur zeigt sich die Form des Stockhorns je nach Standort des Betrachters faszinierend unterschiedlich. Wie aber sieht es von da oben aus aus?

20150218_3b_Belp
Die Aussicht vom Walalpgrat ins Guerbetal mit Belp im Hintergrund.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Famoser Höcker

Lars Sohn am Mittwoch den 18. Februar 2015

Sie sehen einen Berg mit Fussballbezug.

20150218_2_FamoserHoecker

Von welcher Ortschaft aus wurde dieser abgelichtet? Platzieren Sie Ihre Versuche wie immer in der Kommentarspalte. Danke!

Weltmeistertasse

Lars Sohn am Mittwoch den 18. Februar 2015

Von 2006, als der Weltmeister noch Ausrichter war.

20150218_1_Weltmeistertasse

Wer damals gewonnen hat wissen wir nicht mehr so genau. Und nein, es ist auch nicht die Frage des heutigen Rätsels. Falls sich doch jemand für die Antwort interessieren sollte, geben die beiden Redaktoren Maldini und Campionatischer sicher sehr gerne Auskunft.

Jedenfalls wurde diese wunderbare Tasse aus dem Antiquitätenschrank im fünften UG des Redaktionskellers, Gebäude B06, Block 25 zum heutigen Preis der Woche erkoren.

Sie können das Stück feinstes Porzellan schon bald Ihr Eigen nennen. Wie? Ganz einfach: Beantworten Sie die um 13:30 Uhr gestellte Frage schneller als Ihre Miträtsler.

Lichter aus

Lars Sohn am Mittwoch den 11. Februar 2015

Herr Aarhus GF gewinnt die Frage nach keinen Duellen in den Kapitalen!

20150211_3_LichterAus

In den Haupstädten von Belgien, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Israel, Kasachstan, Litauen, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Schottland, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien, der Türkei, der Ukraine und in Wales bleiben die Derbylichter heuer leider ausgeschaltet. Ausgenommen sind: Kosovo (1), Liechtenstein (2), Monaco (1+2), San Marino (2) und Vatikanstadt (1+2). Legende: 1 = nicht UEFA-Mitglied; 2 = keine eigene Liga.

Ein Veränderung der Situation ist bei den betroffenen Verbänden kaum in Sicht. Sie möchten eine komplette Liste der Hauptstadtderbys im Raum der UEFA sehen? Nun, weil die (in Text gepackte) Auflösung den Rahmen eines einzigen Beitrags sprengen würde, bekommen Sie diese später in vier Beiträgen serviert.

Gewohnt hervorragende Rätselarbeit, Herr Aarhus GF, herzliche Gratulation! Bitte senden Sie Ihre Adresse an larssohn[at]gmx.net, danke!

Keine Derbys in Hauptstädten

Lars Sohn am Mittwoch den 11. Februar 2015

Derby-Tag ist, wenn sich sonst gute Arbeitskollegen kaum grüssen, wenn ein tiefer Graben durch die Stadt geht, wenn die Luft brennt.

Oft geht es beim Aufeinandertreffen der lokalen Silberrücken um weit mehr als 'nur' rein sportliche Aspekte, sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen. Und zwar im gesamten Bereich der UEFA, also nicht nur in Europa.

20150211_2_DerbysInHauptstädten

Wir halten uns an Fussballverbände und nicht (nur, aber vor allem) an souveräne Staaten. Wir haben für Sie alle Länder zusammengetragen, in deren Hauptstädten momentan auf ein erstklassiges Derby verzichtet werden muss. Wer zuerst zehn Länder oder den passenden Fussballverband im Bereich der UEFA nennt, in deren oberster Liga es während der laufenden Saison kein Derby in der Hauptstadt gibt, gewinnt das Buch von den beiden Rengglis. Nicht-UEFA-Mitglieder und Kleinstaaten ohne eigene Liga werden nicht gewertet. Los!

Von Sepp und Sohn

Lars Sohn am Mittwoch den 11. Februar 2015

20150211_1a_VonSeppUndSohnGewinnen Sie das Buch «Kick-Off» der Herren Renggli.

Welcher schweizer Sportfan erinnert sich nicht an Sepp Renggli? Die im Januar verstorbene Legende des Sportjournalismus und dessen Sohn Thomas haben in diesem Buach 47 Geschichten im und neben dem Fussball in süffig humorvoller Weise veröffentlicht. Die Anekdoten der beiden Medienschaffenden können und wollen deren Blick hinter die Kulissen der helvetischen Fussballszene nicht verbergen. Sogar Onkel Sepp findet in seinem Vorwort nur lobende Worte.

Das Buch gibt es heute bei der Frage der Woche zu gewinnen. Wann? Wie immer: Um 13:30 Uhr geht's los.

20150211_1b_VonSeppUndSohn
Sepp Voegeli, Leiter der TdS, wird 1987 von Sepp Renggli interviewt. Der Fussballbezug? Beachten Sie den prächtigen Schnolz vom nachmaligen Initiator des YB-Museums, Charles Beuret.

Publireportage

Lötschberger Online-Wettbewerb

ewinnen Sie ein romantisches Wochenende für zwei Personen am Blausee.

Werbung

Volltreffer! Die Fussballkolumne.

Grädel schreibt über Fussball und die Welt. Wenn einer in Bern und Umgebung echten Fussballsachverstand hat, dann er.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Publireportage

BLS-Tageskarte

Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge mit Bahn, Bus und Schiff durch die halbe Schweiz.