Blogs

Züritipp · Das Magazin ·

Archiv für die Kategorie „Beim Klubarzt“

Guangzhou Style

Val der Ama am Freitag den 29. August 2014

Internationale Auswärtsspiele können ganz schön anstrengend sein.

silent

In Asien ist längst Champions League und gestern bereits das Viertelfinal-Rückspiel zwischen Guangzhou Evergrande und den Western Sydney Wanderers. Nach dem 1:0-Sieg der Australier im Hinspiel war der Druck für das Heimteam immens und also hat man einiges unternommen, um sich doch noch für die nächste Runde zu qualifizieren.

Erst das bewährte Programm vor dem Spieltag: Nächtliche Anrufe, lautes Hupen sowie an die Hotelzimmertür hämmern und wegrennen. Im Stadion dann selbstverständlich Becher- und Flaschenwerfen, Laserpointer und verbale Provokation.

Interessant aber dann, was uns der Wanderer Shannon Cole gleich selbst erzählt: "Auf der Fahrt ins Stadion hat uns ein Wagen verfolgt und sich dann erst neben, dann vor unseren Bus gedrängt, stark gebremst und so einen Zusammenstoss verursacht. Von hinten rammte uns ein anderes Fahrzeug. Glücklicherweise hatten wir aber einen Back-up-Bus, der nur fünf Minuten später eintraf."

Viel gebracht hat das Störprogramm nicht: Guangzhou gewann zwar mit 2:1, wegen der Auswärtstorregel lautet das Halbfinale aber Western Sydney Wanderers - FC Seoul.

Beissen in Bari

Val der Ama am Montag den 25. August 2014

BREAKING NEWS: YB trifft in der 2. Cup-Runde auswärts auf Buochs (2. Liga) - Ausserdem Winterthur-Basel, Xamax-GC, Le Mont-St. Gallen, Biel-Sion, Schaffhausen-Luzern, Lausanne-Thun, Black Stars-Zürich, Chiasso-Aarau

Jetzt ist schon wieder jemand angefressen.Biss

Aber anders und in Italien und zwar dieses Wochenende beim Cupspiel zwischen Bari und Avellino. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gibts beim Stand von 1:0 einen Freistoss für die Gäste und anlässlich der damit verbundenen Hektik beisst Avellinos Stürmer Gianmario Comi seinen Gegenspieler Giuseppe de Luca herzhaft in die Armbeuge.

Wie schon bei der WM sieht der Schiedsrichter auch hier nichts, zeigt dem Gebissenen aber wegen übertriebener Reklamation die Rote Karte.

Noch ungerechter: Ein paar Minuten danach erzielt Comi den Ausgleich, zum Schluss des Spiels steht es gar 1:2.

Kalte Dusche

Rrr am Donnerstag den 21. August 2014

LIVE: Young Boys-Debrecen 3:1 (26. Nuzzolo 1:0, 38. Sidibe 1:1, 67. Steffen 2:1, 87. Frey 3:1)

Alle tun es! Natürlich auch unser Herr der Ama.

Die kolumbianische Fussball-Legende schüttete sich einen Kübel Eiswasser über den Kopf, um Aufmerksamkeit im Internet zu erregen. Und die Menschen daran zu erinnern, wie heimtückisch die Nervenkrankheit ALS ist.

Promis in aller Welt haben sich bereits am Ice Bucket Contest beteiligt, darunter sind auffallend viele Fussballspieler. Die Stil-Noten sind recht unterschiedlich, aber perfekt macht es ganz sicher ...

Diesen Beitrag weiterlesen »

Blues am Fuss

Rrr am Montag den 11. August 2014

Facharzt Dr. Abdi Almen-Lafti referiert über aktuelle Themen. Heute: Onychomykose.

«Schrecklicher Verdacht in Basel: Leidet Walter Samuel unter Nagelpilz?

Der Argentinier gab letzte Woche seine erste Pressekonferenz; seine Aussagen haben Sie sicher in der Basler Zeitung, der TagesWoche, im Blick oder anderswo gelesen. Mir persönlich gab vor allem dieses Bild zu denken, das gestern kurz auf Teleclub zu sehen war:

IMG_1288.JPG

Richtig, mich interessierte, was ein Weltklassemann und Championsleaguesieger wie Herr Samuel für Flipflops trägt. Ich zoomte deshalb etwas näher.

IMG_1289.JPG

Nun, es handelt sich um Designer-Flipflops aus hochwertigem Leder von Versace, die Sie für 450 Euro im Fachhandel erwerben können.

Was das Bild leider auch zeigt: Den Spieler Samuel brennt ein Problem der gröberen Sorte unter den Nägeln. Ich spüre es ganz deutlich, Sie möchten das noch von etwas näher sehen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Cristianos Gesichtstrainer

Val der Ama am Donnerstag den 7. August 2014

Cristiano Ronaldo braucht dringend Geld.

Anders kann man sich diesen Spot nicht erklären.

Aber Respekt: Immerhin nimmt er das Teil nicht in den Mund.

Bombenstimmung in Bergamo

Herr Pelocorto am Sonntag den 3. August 2014

Atalanta Bergamo ist für seine, hmm, aussergewöhnlichen Shows vor Saisonbeginn bekannt.

Auch dieses Jahr wartete Präsident Antonio Percassi mit einer abseitigen Show für die Fans auf. Er präsentierte sich, begleitet von Star Wars Troopern, stehend in einer MiG-21 vor 15'000 begeisterten Anhängern; die Absurdidät der Szenerie wurde von einem Transparent mit der Aufschrift «Wir bombardieren die Serie A» noch zusätzlich betont.

Krieg in der Ukraine? Cosa? Krieg im Nahen Osten? Macché!

Pescara

Antonio Percassi am Puls der Zeit ...

Milch gibt starke Knochen

Herr Pelocorto am Freitag den 1. August 2014

Die braucht man, wenn man am nordirischen Milk Cup mitwirkt.

Im traditionellen Fussball-Nachwuchsturnier Milk Cup trafen am Mittwoch Mexikos und Nordirlands U20 aufeinander. Kampftechnisch, also jetzt nicht im fussballerischen Sinn, wurde nichts ausgelassen. Sehen Sie hier die Zusammenfassung der zweiten Schlägerei. Insgesamt wurden vier Rote Karten verteilt:

Die Szenen sollen nachträglich noch genauer untersucht werden, das Schiedsrichtergespann hatte zu wenig Augen, alles zu verfolgen. Ah, das Ergebnis noch: Nordirland gewann 2:1 und sollte heute Abend auch das Turnier gewinnen, wenn man im letzten Spiel gegen Kanada nicht verliert.

Prost

Herr Pelocorto am Sonntag den 20. Juli 2014

Im Zürcher Fussball ist grosse Trikotwerbung für Alkohol verboten. Und in Galicien?

Dort scheint eine andere Praxis zu gelten. Das jedenfalls vermuteten wir, als wir die neuen Trikots des spanischen Zweitligisten CD Lugo zu Gesicht bekamen. Diese Mannschaft macht mächtig Durst!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Nr. 148

Herr Pelocorto am Donnerstag den 17. Juli 2014

In den letzten Tagen wurde ich oft gefragt ...

... was für mich der allerschönste Moment der vergangenene Weltmeisterschaft gewesen sei. Nun, der fand nicht in Brasilien statt, sondern an meinem Arbeitsplatz. Und mit einem Spiel hatte er auch nicht zu tun. Niemand hat mich mehr zu Tränen gerührt als der chilenische Torhüter Claudio Bravo:

Wie verschränkt sind Sie?

Herr Pelocorto am Freitag den 11. Juli 2014

Verschränken Sie bitte Ihre Arme. Liegt Ihre rechte oder linke Hand auf dem Oberarm?

Jetzt verschränken Sie Ihre Arme umgekehrt, so dass die andere Hand den Oberarm umfasst. Sie haben einen Knoten im Hirn? Nun, das kommt davon, wenn man sich zu lange mit der Vorschau vor den WM-Spielen auseinandersetzt, wo sich alle Spieler ganz kurz vorstellen. Zur Erinnerung und als Beispiel hier der Linksgreifer Uchida und der Rechtsgreifer Beckerman:

Die Biomechanik bietet für das Arme verschränken unzählige tolle Möglichkeiten; sehen Sie hier zum Beispiel die Kolumbianier Sánchez, Aguilar und Cuadrado beim klassischen doppelten Achselhöhlenklemmer:

av-2

Weitere Möglichkeiten und wer von allen Spielern am weltmeisterlichsten die Arme verschränkt, das haben unsere Kollegen vom Internet-Magazin Slate untersucht.

Verlieren vergessen

Val der Ama am Mittwoch den 9. Juli 2014

apotheke

Teil 4 unseres Exkurses in die spannende Welt der Pharmazie.

Stellen Sie sich vor: Turnierfavorit und WM-Gastgeber Brasilien hat gestern 1:7 gegen Deutschland verloren. Was für ein Trauma! Und für unserern Chefredaktor ists gleich doppelt bitter, weil sein Mandant hat in derselben Partie den WM-Torrekord an den Spieler 'Klose' verloren. Herr Rrr am Boden, depressiv.

Jetzt aber Hilfe.

1. Das Mittel
Eigentlich müssten wir unserem Chef Benzodiazepin empfehlen. Das Zeugs macht aber ziemlich abhängig und hat je nach Mischung als K.-o.-Tropfen einen miesen Ruf. Alkohol ist eigentlich immer eine Lösung, wirkt aber bei Erfahrung nicht mehr so richtig. Also Kiffen.

Kiffen hat eine prima Wirkung auf Gedächtnis und Denken und verursacht nach intensivem Konsum tolle Gedankensprünge und Durcheinander im Kopf. Konsumenten können keinen klaren Gedanken fassen oder steigern sich in fixe Ideen. Und weil das Kurzzeitgedächtnis ordentlich gestört wird, kommt es zu Erinnerungslücken und "Filmrissen". Genau das, was Herr Rrr jetzt braucht.

Marley

2. Die Anwendung
Rauchen oder auch unters Essen gemischt. Wir empfehlen zur Aufnahme grosser Wirkstoffmengen in möglichst kurzer Zeit den Erwerb eines so genannten Bongs.

3. Die Nebenwirkungen
Einzelne Konsumenten werden nach langjährigem Konsum ein wenig sonderbar. Aber harmlos und bei Herrn Rrr eigentlich verkraftbar.

4. Bezugsmöglichkeit.
Im Archiv gleich neben der Redaktionstoilette hats noch das Säckli, das uns Herr Frans von seinem letzten Heimurlaub mitgebracht hat. Im linken Regal ganz oben, dort neben den abgelehnten Spesenformularen. Gute Besserung.

Selfidiotie

Val der Ama am Dienstag den 8. Juli 2014

Auch im Sport wird Selbstdarstellung immer bedeutender.

selfie

So zum Beispiel beim Radsport. Viele Fahrer der Tour de France beschweren sich über Zuschauer, die sich mit dem Rücken zur Fahrbahn stellen, um Selfies zu schiessen. Gefährlich natürlich und gelegentlich von Radfahrern sanktioniert: Ramunas Navardauskas vom Team Garmin-Sharp hat am Sonntag einem renitenten Zuschauer das Smartphone aus der Hand geschlagen.

Eine solche Szene werden Sie beim Fussball nie sehen, weil beim Fussball geht alles noch ein wenig selbstverliebter zu und her. Da werden lustige Tanzchoreographien gezeigt, tätowierte Oberkörper präsentiert oder - iöö - mit den Fingern so herzige Herzchen geformt. Oder, einen haben wir noch und passend zum ersten Absatz, statt Torjubel schiesst man genüsslich so ein Selfie.

Sie sehen oben den Eigenschnapschuss von Dom Dwyer, Spieler bei Sporting Kansas City, nach seinem Tor in der 33. Minute der MLS-Partie gegen Chicago. Der Schiedsrichter zeigte Gelb.