Blogs

Züritipp · Das Magazin ·

Archiv für die Kategorie „Bayern & Baseler“

Sopratutto Sei Sulla Seibi (8)

Baresi am Montag den 15. September 2014

baresiseiseibi

«Weder mögen wir seit Längerem das Zürcher Gras fressen noch frisch über das selbige hüpfen. Trotzdem sind wir weiter voll auf Kurs: 630 Super League-Minuten weniger 565 Tage weniger 21 mögliche Punkte weniger 8 Gegentore gegen den GCZ, daraus die Wurzel ergibt das perfekte Resultat: 6. Seibi, wir freuen uns schon jetzt im Quadrat auf Dich.»

Sopratutto Sei Sulla Seibi (7)

Baresi am Montag den 1. September 2014

baresiseiseibi

«Was der Congeli-Burger in der Halbzeitpause ist Marco Streller für den FCB – ein Klassiker. Und ein Seriengarant. Das zeigen auch die Zahlen vom Spiel gestern: 300 Spiele für die Bebbi geteilt durch die 20. Minute seines Tores minus 9 seiner Rückennummer gibt das Resultat der Saison: 6. Das schönste Fest auf dem «Seibi» wird auch diese Saison traditionell rotblau sein.»

Oha lätz (LXVIII)

Rrr am Montag den 1. September 2014

In unserer Serie "Oha lätz! Wer findet die 5 Unterschiede?" zeigen wir Ihnen heute Xabi Alonso.

Links im Frühsommer in Madrid, rechts im Spätsommer in München.

xabi

Sopratutto Sei Sulla Seibi (6)

Baresi am Montag den 18. August 2014

baresiseiseibi

«Auch ein geschenktes Raclette steckt man nicht ins Maul. Dafür lässt man sich die Bilanz von 16.6666666667 Prozent der Super League-Runden der Saison 2014/15 auf der Zunge zergehen. Es schmeckt eindeutig nach 6. Der Hunger auf das nächste Fest auf dem «Seibi» macht sich schon wieder leicht bemerkbar.»

Sopratutto Sei Sulla Seibi (5)

Baresi am Freitag den 15. August 2014

baresiseiseibi

«Auch an einer Bratwurst kann man sich mal die Zähne ausbeissen. Sonst ändert sich nur wenig und dies zum Guten. Gleicher Tabellenplatz, gleich viel Punkte und statt 12:4 neu 12:6 Tore. Was für eine fantastische Differenz: 6. Nun muss nur noch das Wetter auf dem «Seibi» mitspielen und alles wird gut.»

Sopratutto Sei Sulla Seibi (4)

Baresi am Montag den 11. August 2014

baresiseiseibi

«Auch wenn es im Stadion immer wieder ein Derby ist, sechs Biere, zwei Hot Dogs und eine Portion Pommes Frites alleine an den Platz zu tragen, war es sonst eher keines. Das beweist auch die Zusammenfassung der vierten Runde: 3 Unentschieden + 2 Siege + 1 neuer Tabellenführer ergeben die kleinste vollkommene Zahl: 6. In Basel trägt man sich langsam das Datum vom 6./7. Juni 2015 mit dem Stichwort «Seibi» in die Agenda ein.»

SCHWIZER MAISCHTER!!!!

Dr. Rüdisühli am Samstag den 9. August 2014

Es ist vollbracht! Der FC Basel ist Schweizermeister 2014/15!

Mit einem 4:1 über den FC Zürich schüttelten die Bebbi den letzten Rivalen ab und stehen nach vier Runden bereits als Meister fest. Auch wenn es die Sonntagszeitungen morgen aufgrund laufender Sponsorenverträge mit der Raiffeisen Super League verschweigen werden: Direkt nach Spielschluss stieg in Basel eine rauschende Party, wie unsere Exklusivbilder beweisen.

meisterfeier

Die erste Mannschaft fuhr im offenen Bus auf dem Barfüsserplatz vor, wo sie eine begeisterte Menschenmenge erwartete. Marcelo Diaz rauchte bereits die Meisterzigarre, als Marco Streller gegen Mitternacht den Pokal in die Höhe hub.

123

Das Runde Leder gratuliert dem FCB recht herzlich zum Titelgewinn und freut sich auf den spannenden Kampf um Platz 2, den auch diese Saison wohl Zürich, YB und GC unter sich ausmachen dürften.

Sopratutto Sei Sulla Seibi (3)

Baresi am Montag den 4. August 2014

baresiseiseibi

«Man muss sich nicht jede Saison beim Besuch in Thun ins Stockhorn jagen lassen. Das zeigen auch der Spielverlauf und die aktuelle Saisonbilanz: die Spielminuten der Tore von Basel abzüglich der Spielminuten der Tore von Thun plus 3 Spiele plus 3 Siege minus 0 Unentschieden und minus 0 Niederlage (19 + 27 + 88 - 50 - 84 + 3 + 3 - 0 - 0). Zusammengezählt ergibt dies das schönste Ergebnis überhaupt: 6. Beim Gedanken an den Seibi ist ein erstes kleines Lächeln auf den Stockzähnen erlaubt.»

Sopratutto Sei Sulla Seibi (2)

Baresi am Montag den 28. Juli 2014

baresiseiseibi

«Unnötigerweise hat die Basler Joggeli Wurst zwei Enden, denn am Schluss passiert immer das Gleiche. Das belegt auch das gestrige Matchdatum: 27 minus 7 minus 14. Das Ergebnis heisst, es ist keine Überraschung, 6 – nur noch 34 Runden bis Seibi!

Sopratutto Sei Sulla Seibi (1)

Baresi am Montag den 21. Juli 2014

baresiseiseibi

«Man kann den Aarauer Fackelspiess umkehren, wie man will, es kommt gut. Das sagen auch die Zahlen. Die Differenz von 5:10 Chancen, 0:2 Karten, 4:2 Eckbällen und 1:2 Toren ist erfrischender als ein cooling break. Das Ergebnis heisst, wen wundert es, 6 – Seibi, wir sind schon auf dem Weg!»

Sopratutto Sei Sulla Seibi (Prolog)

Baresi am Montag den 14. Juli 2014

baresiseiseibi

«Nur noch fünf Mal schlafen, bis es endlich wieder mit der Super League losgeht. Es ist viel passiert in Basel seit Ende letzter Saison. Denn nur was sich ändert, bleibt bestehen. Das weiss man auch in Basel ganz genau. Der sechste Titel in Serie wird uns auch diese Saison nicht geschenkt werden. Dass es dennoch gelingen wird, dafür gibt es starke Zeichen. Zum Beispiel die Quersumme der Quersumme aller Zahlen der Schlusstabelle der letzten Saison: Pl. 1. FC Basel, SP. 36, S 19, U 15, N 2, Tore 70:34, Diff. +36, Punkte 72. Das Ergebnis heisst, wen wundert es, 6 – Seibi, wir kommen!»

Neulich im Blätterwald

Rrr am Sonntag den 6. Juli 2014

17-degen

Murat Yakin, hat Sie der Rücktritt von David Degen überrascht?

Nicht wirklich. Ich wünsche ihm auf jeden Fall viel Erfolg beim Erlangen seines Helikopterscheins. Ich ziehe es vor, am Boden zu bleiben.

(Spartak-Moskau-Trainer Murat Yakin im SonntagsBlick vom 6. Juli 2014)