Archiv für die Kategorie ‘Allgemein’

Familienfreundliches Millwall

Briger am Dienstag den 18. April 2017

Der Millwall Foootball Club gewinnt die Nickelodeon Family Club of the Year throphy!

Sie haben richtig gelesen, Millwall. Der Club, der leider immer noch immer mal wieder durch gewalttätige Aktionen von “Anhängern” negative Schlagzeilen macht. Meist bei Spielen gegen Rivalen oder bei Spielen mit grosser TV-Präsenz, also bei Cup oder Aufstiegsplayoffspielen.

Nun, dieses Millwall gewann eben nun die Nickeloden Family Club of the Year throphy bei den jährlichen EFL Awards. Zu verdanken haben sie dies der seit 2013 laufenden Strategie, neue junge Anhänger und Familien zu gewinnen, gerade auch vor dem Hintergrund, so Gewalttäter mehr und mehr zurückzudrängen. 2013 öffnete der Zampa’s Family Stand in “The Den”. Dort können die Goofen zum Beispiel Playstation spielen, Süsswaren kaufen, das Gesicht bemalen lassen oder bei Zeichnungswettbewerben mitmachen, usw. Also so wie Kids Day an jedem Spiel! Auch an Matchtagen und Nichtmatchtagen wird bei Millwall viel für die Junior Lions gemacht.

Sehr erfreulich ist auch, dass sich Millwall-Supporter dafür einsetzen, dass z.B. gegen den Gebrauch von Fluchwörtern im Zusammenhang mit Fussballspielen rigoros vorgegangen wird. Z.B. am 12. März vor dem Cupspiel an der White Hart Lane (6:0):

Erschöpfter David Villa

Briger am Montag den 17. April 2017

Der 35-jährige David Villa lässt seine Karriere bekanntlich in den USA ausklingen.

Als 35-jähriger, da mag man nicht mehr so herumspringen, wie ein 20-jähriger. Verständlich. Als David Villa am Freitag beim Spiel in Philadelphia gegen die lokale Union in der 90. Minute im Mittelfeld den Ball zugespielt bekam, da war er bereits etwas erschöpft und zu müde, um zu rennen, wie er nach dem Spiel zu Protokoll gab. Also machte David Villa das da:

Kann man machen und jetzt hü, im Stadion warten die Young Boys und die Grasshopers auf zahlreiche Unterstützung.

Bestechende Ballbehandlung 

Rrr am Mittwoch den 5. April 2017

Geniessen Sie nun einmal mehr das Rundesleder-Fussballett. 

Heute für Sie am Ball: Unser Redakteur Herr der Ama und seine Frau Jennifer. Die beiden haben fünf Kinder, drei Hunde und eine Katze, also viel zu tun, was sie aber nicht davon abhält, sich in der Freizeit mit dem Ball in Schuss zu halten. 

“Das gemeinsame Sporttreiben ist das Geheimnis unserer super Beziehung”, sagt Herr der Ama. “In Sachen Ballbehandlung steht mir mein Mann in nichts nach”, berichtet stolz die Gemahlin. 

Spätes Glück

Rrr am Sonntag den 2. April 2017

YB liegt nach 90 Minuten hinten. Und gewinnt das Spiel. 

3:2 siegten die Young Boys daheim gegen Vaduz und taten sich dabei lange Zeit unglaublich schwer, obwohl Hoarau die Berner schon nach zwei Minuten in Führung gebracht hatte. Das Tor tat YB nicht gut, die Mannschaft fiel danach in einen tranceähnlichen Zustand, der gegen den Abstieg kämpfende Gegner nutzte das aus. 


Erst nutzte Zarate einen schwachen Moment in der YB-Abwehr, dann traf Muntwiler (nach einem Foul an Mvogo) sogar zum  2:1 für die Gäste. 

Diese schickten sich eben an, die rote Laterne abzugeben, da schlug YB in der Nachspielzeit doppelt zu: Erst traf Michi Frey (wohl aus einer Abseitsposition) zum Ausgleich. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff in der 94. Minute gelang Assalé sogar noch das Siegestor (unser Funkbild von Fotogott Thomas Hodel). 

Für YB geht es nächsten Sonntag weiter mit dem Spiel in Basel, aber zunächst …

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wie singt es sich als Fussballfan in China?

Frau Götti am Dienstag den 21. März 2017

Von Chinas Staatschef Xi Jinping ist ja bekannt, dass er fussballverrückt ist.

Xi hat grosse Pläne: Bis 2050 soll sein Land zu einer Fussball-Weltmacht aufsteigen. Im ganzen Land existieren immer mehr Stadien; bekanntestes darunter ist das Vogelnest dieser Baseler mit seinen 80 000 Plätzen.

Hier unterstützen chinesische Fans ihre Nati die Spiel gegen Japan am East Asian Cup (EAFF).

Die Frage ist nur: Wie denn?
Was in aller Welt singen sie? Und in welcher Sprache?

Haben Sie vielleicht eine Idee? Oder waren gar schon mal live vor Ort?

Gesichert ist nur, dass schon die Kinder üben.

 

OBI auf der YB-Brust

Rrr am Donnerstag den 9. März 2017

Alte Liebe neu entflammt: Die Migros kehrt als Hauptsponsor zu YB zurück.

Der Schriftzug der Migros-Tochter OBI prangt ab der kommenden Saison wieder auf der Brust der Gelbschwarzen. Das gab der Klub heute an einer Pressekonferenz bekannt. Mindestens bis 2020 läuft der neue Vertrag mit der Migros. Der Baumarkt OBI verkauft  seine hervorragenden Produkte in Schönbühl, Oftringen und Thun. 

Honda bleibt den Bernern als Hosensponsor verbunden. Die Japaner waren im November 2013 bei YB als Hauptsponsor eingestiegen. Der Vertrag läuft Ende dieser Saison aus. Honda wird nun Premium Sponsor. 

Im neuen Wankdorf gab es bisher vier Hauptsponsoren, wie unsere informative Grafik zeigt. Als YB ins neue Stadion zog, warb Swisscom Directories für ihre Dienstleistungen (1996-2006). Dann folgte die Migros, die 2006-2011 die Marken OBI, Westside und SportXX propagierte. 2011-2013 folgte das Heimwerker-Mekka Bauhaus. Als sich im Sommer 2013 zunächst kein neuer Sponsor fand, machte YB einige Monate Werbung für das Wohltätigkeitslabel Laureus, ehe Honda einfuhr.

Cupfreydstutz!

Herr Shearer am Sonntag den 5. März 2017

Herr Gavagai gewinnt ein kleidsames Trikot!

Wir gratulieren herzlichstmöglich! Bitte teilen Sie uns rasch Ihre Koordinaten mit, damit wir das feine Gewebe subito an die richtige Adresse zustellen können.

Die Jury verdankt wiederum alle Beiträge und wünscht Ihnen einen nicht allzu regnerischen Sonntag. Wer jetzt gerade noch einmal Lust hat, den Samstag Revue passieren zu lassen, dem und der helfen wir gerne!

 

Fussipussyaward 02/17: Die Kandidaten

Briger am Freitag den 3. März 2017

Vier hochkarätige Kandidaten haben es geschafft: Sie stehen zur Wahl zur Fussipussy des Monats Februar.

Nominierter Nummer 1: Urs “Üse” Fischer: Der sympathische Trainer des FCZ FCB für seine Presseschelte anfangs Februar.

Nominierter Nummer 2: Neymar Jr. für seine Flugeinlage beim 0:4 gegen PSG.

Nominierter Nummer 3: Die Fans von Borussia Dortmund wegen den nieveaulosen Aktionen gegen Red Bull RasenBallsport Leipzig.

Nominierter Nummer 4: Manuel Neuer, der Gelsenkirchner-Torwart, der gerne mal in einem WM-Finale den Gegner umhaut, wirft anderen unsportliches Verhalten vor.

Stimmen Sie bis morgen 16 Uhr für Ihren Favoriten.

Absonderliche Abkommen

Val der Ama am Dienstag den 14. Februar 2017

Sie wollen sich in Sachen Fussball betätigen? Vielleicht als Sportchef oder gar als CEO? Dann lernen Sie erst die Juristerei.

Es ist drum wirklich nicht einfach mit diesen Verträgen. Denken Sie mal an den Thorsten Schick vom BSC YB. Der 26-Jährige hat sich beim Spiel gegen Sion mit seinem 25. Einsatz in einem Wettbewerbsspiel in der laufenden Saison eine Vertragsverlängerung um ein weiteres Jahr erspielt.

Oder grad anders beim Tomislav Puljic vom FC Luzern: Der hat zwar noch einen Vertrag bis Ende Saison, ist aber neulich von der Sportkommission seines Vereins aus dem Kader der ersten Mannschaft geworfen worden, damit er nicht etwa auf die vertraglich festgeschriebenen 20 Partien kommt, die seinen Kontrakt automatisch um ein Jahr bis Sommer 2018 verlängern würden.

Und jetzt eben zu Anthony Martial. Offensichtlich waren dem AS Monaco die 50 Millionen Euro Transfersumme nicht genug. Eine Klausel in seinem Vertrag besagt nämlich, dass Manchester United zusätzlich zehn Millionen Euro für den Offensivmann zahlen muss, sollte der 25 Treffer in einem Pflichtspiel erzielen. Bald ist Zahltag: Am vergangenen Wochenende gegen den FC Watford traf Martial zum 24. Mal für die “Red Devils”.

Seltsam? Nun, in den englischen Medien werden weitere Vertragsdetails erwähnt: Falls der 21-Jährige auf 25 Länderspiel-Einsätze für Frankreich kommt und es einmal in die TopTen der Weltfussballer-Rangliste schafft, sollen jeweils zehn weitere Millionen fällig werden.

Schwierige Wahl

Briger am Freitag den 3. Februar 2017

Wer wird Fussipussy des Monats Januar und sichert sich schon im Februar einen Platz an der Wahl zur Fussipussy des Jahres im Januar 2018?

Sie haben die Wahl! Und zwar zwischen mehreren hochkarätigen Kandidaten:

Nummer 1: Khadim N’Diaye, der Torwart des Senegal, so eine hinterhältige Attacke gab’s im afrikanischen Fussball noch selten, aber sie kam im richtigen Moment, denn Senegal brachte das 2:2 gegen Algerien über die Zeit. Im Viertelfinale war dann aber nach Elfmeterschiessen gegen den späteren Finalisten Kamerun Endstation.

Nummer 2: Kim Källström, Ex-GC, wegen Motivationsproblemen wollte er aber nicht an der Nominiertengala gestern Abend teilnehmen.

Nummer 3: Aus dem schönen Basel nominiert: Herr Kieslich.

Nummer 4: Die Leserschaft des Runden Leders. HeRrr, Chefredaktor vom Runden Leder nannte als Grund für die Nomination:

Dieses Gegränne, wenn wir mal blau machen wenn es einen kurzen Unterbruch aus technischen Gründen gibt, war ja unerträglich.

Da aber laut Fussipussy-Award-Reglement Punkt 21, Absatz 2b Nominierte nicht für sich selbst stimmen können, wird diese Nomination ausser Konkurrenz geführt.

Ihre Stimme geben Sie ab bis Sonntag Mittag 12:00 Uhr.

Lomo en Manteca

Val der Ama am Donnerstag den 2. Februar 2017

Sergio Ramos weiss was gut ist.

Zum Beispiel Schweinsfilet in Schmalz.

Diese Spezialität aus dem Süden Spaniens schmeckt im Fall sensationell! Wenn Sie das selbst herstellen wollen: Einfach Schweinefilet in Stücke schneiden, dann mit vielen Kräutern und Knoblauch marinieren, dann anbraten oder besser: im Schmalz frittieren. Und dann mit dem Schmalz (uh viel davon) in einen Topf und erkalten lassen.

Jetzt aber Sergio Ramos: Am Sonntag, während der Ligapartie gegen den Tabellenfünften Real Sociedad San Sebastián, da hat so ein Fan immer wieder ein blau beschriebenes Schild hochgehalten. Darauf war in grossen Lettern geschrieben: “Sergio, wenn Du mir Dein Trikot gibst, dann schenke ich Dir eine Packung Lomo en Manteca”.

Nach dem Schlusspfiff rannte Ramos hurtig in Richtung Kurve und warf dem Mann sein Shirt zu und freute sich dann ob einer Packung mit eben Lomo en Manteca.

Betriebsunterbruch 

Rrr am Mittwoch den 1. Februar 2017

ACHTUNG: Das Runde Leder ist von einer technischen Störung betroffen. Daher gibt es vorderhand keine neuen Beiträge. Wir hoffen, dass unsere Techniker das Problem lösen können. Besten Dank für Ihr Verständnis.

  • Rundes Leder Fanshop

  • Probleme mit dem Runden Leder?

  • Letzte Beiträge

  • Neues Spiel, neues Glück

  • Archive

  • Autoren

  • Kategorien

  • Social Media

  • Fussball-Links