6 Esstipps für schlaue Köpfe

Gute-Laune-Frucht: Bananen unterstützen die Bildung des Glückshormons Serotonin. Foto: iStock

Den Menüplan an die Arbeit anpassen – das funktioniert. Essen kann dann wie Doping für das Gehirn wirken.

Sie kommen am Morgen so gar nicht in die Gänge?

Trinken Sie Kaffee oder Schwarztee! Koffein wirkt stimulierend, der Körper produziert vermehrt Adrenalin und Dopamin. Dopamin fördert die Konzentrationsfähigkeit. Das Stresshormon Adrenalin scheint die Fähigkeit etwas zu bremsen, sehr komplexe Aufgaben zu lösen – aber nur wenn man mehr als sechs Tassen täglich trinkt.

Die Arbeit wächst Ihnen über den Kopf?

Essen Sie eine Handvoll Nüsse und trinken Sie Pfefferminztee! Wer Stress hat und viel arbeiten muss, leidet häufig auch unter Magen-Darm-Beschwerden. Dagegen helfen Pfefferminzblätter. Das darin enthaltene Öl wirkt krampflösend, fördert die Verdauung und hilft gegen Kopfschmerzen. Auch Nüsse tun gut, insbesondere Cashews, die die grösste Menge an beruhigendem Magnesium und viele B-Vitamine enthalten.

Nach der Mittagspause steht ein grosses Meeting an?

Trinken Sie Hahnenwasser und essen Sie einen Gemüseteller mit Fleisch! Konzentration und Gedächtnis leiden, wenn man nicht genug trinkt. Genug bedeutet ein bis zwei Liter Wasser pro Tag. Verzichten sollte man auf blähendes Gemüse (Lauch und Zwiebeln) und Rohkost (Gurken oder Peperoni). Gut verträglich sind dagegen Zucchetti, Tomaten, Broccoli, Fenchel und Spinat. Dazu ein Schnitzel: Damit lässt sich ein Eisenmangel verhindern, der auf Leistungsfähigkeit, Stimmung und Fitness drücken würde. Je röter das Fleisch, umso mehr Eisen liefert es. Und das wird zusammen mit Vitamin C vom Körper besser aufgenommen. Deshalb ist ein Zitronenschnitz zum Schnitzel genau richtig.

Ihre Motivation und Ihre Laune sind im Keller?

Gehen Sie zu Fuss zum nächsten Take-away! Tageslicht kurbelt die Produktion des Glückshormons Serotonin an. 30 Minuten draussen genügen bereits. Wählen Sie ein scharfes asiatisches Curry. Die darin enthaltenen ätherischen Öle fördern das Wohlbefinden. Gingerol in Ingwer entspannt, Capsaicin in Paprika und Chili hebt die Stimmung. Der wichtigste Scharfstoff des Pfeffers, das Piperin, wirkt möglicherweise antidepressiv und soll die Leistung des Gedächtnisses verbessern. Fermentierte Saucen (wie Sojasauce) enthalten viel Salsolinol, das ebenfalls stimmungsaufhellend wirkt.

Liegt ein Nickerchen zeitlich nicht drin?

Jetzt sind eine Reihe Schokolade und eine Tasse Grüntee nötig! Hirnzellen brauchen viel Energie. Sehr schnell hilft Schokolade, die den Serotoninspiegel hebt und glücklich macht. Schokolade ist zudem eine wichtige Theobrominquelle. Theobromin ähnelt chemisch dem Koffein, es wirkt anregend und leicht stimmungsaufhellend. Grüntee putscht nicht auf wie Kaffee, hält aber trotzdem wach.

Sie können zu Hause nicht abschalten, an Schlaf ist nicht zu denken?

Jetzt helfen Honigmilch, ein alkoholfreies Bierchen oder eine Banane! Der Honig fördert die Ausschüttung von Insulin. Das erweitert die Gefässe: Man beruhigt sich und schläft besser ein. Milch und Milchprodukte liefern wichtige Aminosäuren, die die Bildung des Glückshormons Serotonin unterstützen. Bananen sind Gute-Laune-Früchte, da sie ein optimales Verhältnis von Kohlenhydraten und von L-Tryptophan enthalten. Diese Aminosäure überwindet mithilfe von Zucker die Blut-Hirn-Schranke. Im Gehirn dient sie als Baustein für Serotonin. Hilfreich ist auch Bier; denn Hopfen enthält das Alkaloid Hopein, das krampflösend, beruhigend und schlaffördernd wirkt.

2 Kommentare zu «6 Esstipps für schlaue Köpfe»

  • Georg sagt:

    Grosse Lücke in diesem Artikel! „Wer Stress hat und viel arbeiten muss, leidet häufig auch unter Magen-Darm-Beschwerden. Dagegen helfen Pfefferminzblätter.“ Mag stimmen, aber wer Stress hat, leidet oft auch unter Reflux-Beschwerden. Und Pfefferminze vermindert den Druck des unteren Ösophagussphinkters, was bedeutet, dass man bei Reflux-Beschwerden keinen Pfefferminztee trinken sollte. Darauf ist hinzuweisen.

  • christof sagt:

    morgens einen kaffee, um in die gänge zu kommen? geniale idee, muss ich mir merken..

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.