Archiv für die Kategorie „Stylingtipps“

Endlich Sommer!

Marianne Kohler am Samstag den 30. Mai 2015

Endlich sieht es so aus, als komme er doch noch, der Sommer! Das bedeutet schnell raus, Freunde einladen, das Zuhause auf Sommer umstellen, etwas Feines kochen und vor allem einfach entspannen und geniessen. Hier bekommen Sie 15 Ideen und Inspirationen, mit denen Sie sich auf die Schönwetterzeit einstimmen können.

sweet home

1 EIN PARADIES UNTER FREIEM HIMMEL
Stellen Sie die Gartenmöbel raus, und machen Sie es sich gemütlich mit hübschen Kissen, einer fröhlichen Tischdecke und Teppichen. Draussen wohnen kann man nämlich genauso schön und gemütlich wie drinnen. Textilien helfen dabei, alten Möbeln neuen Glanz zu geben, den Boden barfussfreundlich zu machen und für Farbe zu sorgen. Ob Sie nun einen schönen Garten haben, eine Terrasse oder einen kleinen Balkon – diese Tricks gelten für alle  Aussenbereiche. (Bild über: Houzz)

sweet home

2 DEN SOMMER AUFTISCHEN
Sommerwetter bedeutet auch geniessen, etwas Feines auftischen, Freunde einladen und sich wie in den Ferien fühlen. Hier hilft Farbe auf dem Tisch wie das fröhliche Keramikgeschirr und die bunten Leinentischtücher von Pfister.

Dolder-Schwimmbad

3 AB IN DIE BADI
Die Badesaison hat eigentlich schon begonnen, aber dieses Wochenende eignet sich auf jeden Fall für einen Besuch in einem der schönen Zürcher Freibäder – zum Beispiel in der Dolder-Badi, dieser kleinen Architekturoase mitten im Wald, in der einst echte Wellen schlugen!

sweet home

4 HEUTE GIBTS STREETFOOD
Ein guter Grund, heute oder morgen hinauf in den Wald zu spazieren, ist das Zürcher Streetfood-Festival, das in der Dolder Eisbahn stattfindet. Das bedeutet: nicht kochen, sondern nur geniessen, sich ein wenig wie in einer fremden Grossstadt fühlen und Köstlichkeiten aus aller Welt probieren. Das Streetfood-Festival ist heute von 11.00 bis 23.00 und morgen von 11.00 bis 19.00 offen. (Bild über: Halved baked harvest)

sweet home

5 RATTAN – WIR LIEBEN DICH WIEDER
Er ist zurück: der Rattan! Korbstühle, Liegen und Tischchen aus dem gebogenen Bambus, geflochten und in Retroform, zieren diesen Sommer nicht nur Gärten und Balkone, sondern auch das Zuhause. Kein Wunder, bringen diese charmanten Möbel doch Ferienstimmung pur. Rattanmöbel von Bloomingville.

sweet home

6 WOHNEN WIE IN DEN FERIEN
Da das schöne Wetter launenhaft ist und wir nicht immer draussen sein können, lohnt es sich, das Zuhause ein wenig auf Ferienhaus umzutrimmen. Das bedeutet, alles ein wenig leichter und unkomplizierter einzurichten, für einen hübschen Siestaplatz zu sorgen, mit ein paar Zimmerpflanzen die Natur ins Haus zu bringen und mit Körben, Keramik und frisch wirkenden Textilien entspannte, südliche Atmosphäre zu schaffen. (Alles von Tine K. Home)

sweet home

7 DECKEN – DIE BESTEN SOMMERFREUNDE
Schöne bunte Baumwolldecken sind Alleskönner und das beste Sommeraccessoire. Man kann sie überallhin mitnehmen: in den Park, in die Badi, zum Picknick und in die Ferien. Ich brauche sie zum Beispiel  auch immer, um Hotelzimmer oder Ferienhäuser ein wenig persönlichen Stil zu geben. Diese wunderschönen bunten, leichten Quilts gibts bei Toast.

sweet home

8 DEN MOMENT GENIESSEN
Innehalten ist das beste Rezept, um das schöne Wetter so richtig zu geniessen. Einfach abschalten, den Moment erleben und die Gedanken fliegen lassen. Machen Sie einen echten Pfefferminztee mit frischen Blättern, und geniessen Sie dazu ein Früchtetörtchen. Lesen Sie endlich das Buch, das schon lange auf Sie wartet, oder schreiben Sie wieder mal Ihren besten Freunden. (Alles von House Doctor)

sweet home

9 KLEINER GARTEN, WAS NUN?
Ob Balkon, Garten, Hinterhof oder Dachterrasse: Ein paar Sommerpflanzen oder Gartenkräuter tun ganz einfach der Seele gut. Also werkeln Sie ein bisschen rum, machen Sie sich die Hände so richtig schön schmutzig, und topfen Sie ein! Die schönsten Körbe und Accessoires dazu finden Sie über IB Laursen.

SWEET HOME

10 FARBE IM HAUS
Entscheiden Sie sich für farbige Möbel. Diese bringen nämlich nicht nur jetzt Sommerstimmung ins Haus, sondern auch dann, wenn die warme Jahreszeit wieder vorbei ist. Farbige Möbel sind gross im Trend, weil sie gute Laune bringen, man mit ihnen starke Akzente setzen kann und weil mit Farbe ein starkes Stück noch besser wirkt. Dieser tolle Sekretär in Sonnengelb ist von Bonaldo und heisst natürlich Summer!

SWEET HOME

11 SCHWEIZER MÖBEL FÜR DRAUSSEN
Wer auf der Suche nach neuen Gartenmöbeln ist, schaut sich am besten zuerst in der Nähe um. Schweizer Design vom Besten findet man bei Atelier Pfister, da kommt auch dieser formschöne Tisch mit den edlen Schalenstühlen her. 

sweet home

12 SCHON MAL VOM MEER TRÄUMEN
Der grosse Unterschied entsteht oft im Kleinen. Bringen Sie mit türkisfarbenen Akzenten ein wenig das Meer nach Hause. Besonders schön ist da dieser einfache, antike Küchenstuhl, der mit Lackfarbe versehen wurde und als sommerliches Nachttischchen dient. Damit hören Sie ganz bestimmt ein wenig das Meer rauschen, auch wenn es dieses Jahr nicht an den Strand geht! (Bild über: Home and Dekor)

sweet home

13 DIE PROVENCE NACH HAUSE HOLEN
Der Süden ist überall. Sie können ihn nämlich mit einigen Tricks zu sich in den Garten oder auf den Balkon holen. Für einen Provence-Look brauchen Sie einen Holztisch, schöne Leinentischwäsche, Korbstühle, grosse Windlichter, ein Glas Rosé und hübsche Accessoires im Landhausstil! Bild über: Lunch+Latte

sweet home

14 SOMMERFRITTATA
Ein feines, einfaches und sommerliches Gericht, das gut für ein Essen auf dem Balkon oder im Garten passt und auch kalt gut schmeckt ist, eine Gemüsefrittata. (Bild über: My inspire collection)

Zutaten:
  • 8 Eier
  • 2 dl Crème fraîche
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Schalotte, gehackt
  • 1 Peperoni, in Würfelchen geschnitten
  • 2 Tomaten, entkernt und in Würfel geschnitten
  • 2 Zucchini, in Würfel geschnitten
  • 2 Handvoll Spinat, gekocht
  • 1 Peperoncino, fein geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Handvoll Basilikum, grob gehackt
  • 1 Handvoll  Estragon, grob gehackt
  • 1 Handvoll Petersilie, grob gehackt
  • 1 Esslöffel Olivenöl
Zubereitung:

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Eier verquirlen, die Crème fraîche untermischen, würzen und Kräuter dazugeben. In einer Bratpfanne das Olivenöl erhitzen und die Schalotte andünsten, Knoblauch und Peperoncino dazugeben, Peperoni und Zucchetti dazugeben, einige Minuten sanft dünsten. Eine Gratinform  ausbuttern, das Gemüse in die Form verteilen, die Eiermischung darübergiessen, die Tomaten und den Spinat in die Eiermischung legen. Etwa 25 Minuten golden backen, direkt aus der Form servieren, am besten mit einem knackigen Salat.

sweet home

15 TOAST MIT GRILLIERTEN PFIRSICHEN
Grillieren Sie Pfirsiche mit ein wenig Honig und Thymian, und servieren Sie sie auf getoastetem Brot, das Sie mit Frischkäse bestrichen haben. Bild über: Simply delicious)

 

 

 

 

 

 

Pin It

Bringen Sie Romantik nach Hause

Marianne Kohler am Donnerstag den 28. Mai 2015

Wünschen Sie sich mehr Romantik zu Hause? Diese 10 Wohntipps zeigen Ihnen, wie das geht, und Sie werden entdecken, dass romantische Einrichtungen durchaus ihren Charme haben und erst noch viel persönliche Gemütlichkeit aufkommen lassen.

sweet home

1 ENTSCHEIDEN SIE SICH FÜR EIN FRANZÖSISCHES BETT
Romantische Betten sind meistens französisch. Die echten alten sind gesuchte Antiquitäten, die in der Schweiz leider selten oder praktisch gar nicht gehandelt werden. Kein Wunder, sind doch hier eher Designstücke, italienisches und nordisches Schlafen angesagt. Aber echte Romantiker lieben französische Betten, auch nachgemachte. Auch dafür müssen Sie in ausländischen Webshops suchen, in den hiesigen Wohnhäusern bin jedenfalls bisher nicht fündig geworden. Es gibt aber zuweilen in Brockenhäusern und auf Flohmärkten andere antike Betten zu finden, die man zum Teil ein wenig aufpeppen, neu beziehen oder restaurieren kann. Unterstützen Sie das Bett mit einer Einrichtung im verspielten, koketten Boudoirstil. Hier passen Nachttischchen auf hohen Beinen, Spiegel, Lämpchen mit Rüschenschirmen, Vorhänge aus Seide oder Voile, Zierkissen auf dem Bett, ein kleiner Sessel oder gar ein Sofa, Teppiche, Schminktische und frische Blumen. (Bild über: Apartmenttherapy

sweet home

2 RAHMEN SIE DEN SCHÖNSTEN MOMENT
Stehen Sie zu Ihrer romantischen Seite und kopieren Sie Ihre Lieblingspassage oder Ihr Lieblingszitat aus Ihrem Lieblingsbuch. Vergrössern Sie dieses, geben Sie ihm einen Rahmen und schmücken Sie damit eine Wand. Typografie als Gestaltungsmittel ist angesagt und sieht gut aus. Andere schöne und romantisch wirkende Einrichtungsideen auf diesem Bild, gefunden auf Lizmarieblog:

  • zwei Stehleuchten mit Schirm auf beiden Seiten des Sofas
  • ein ruhiger, harmonischer Mix von natürlichen, hellen Farbtönen
  • ein sinnlicher Materialmix von Holz, Leinen, Keramik, getrockneten Blumen und fliessendem Voile

SWEET HOME

3 SCHAFFEN SIE ELEGANZ UND GRÖSSE
Romantik im Wohnbereich bedeutet auch eine gewisse Grosszügigkeit im Gegensatz zu verspielten Details. Auch Eleganz ist wichtig, denn Eleganz verdrängt Niedlichkeit und hilft, dass auch Verspieltes erwachsen wirken kann. Hier auf dem Bild, gefunden auf dem Blog This is glamorous, ist es ein formschönes, klassisches Sofa, das losgelöst von der Wand im Raum steht. Durch diese luftige Anordnung wirkt es trotz der vielen Zierkissen einladend und elegant. Diese Grosszügigkeit wird unterstützt mit einem grossen Spiegel, der das Licht und die Aussicht reflektiert und den Raum optisch vergrössert. 

SWEET HOME

4 LASSEN SIE NATURELEMENTE UND KUNST INS HAUS
Im Wohnbereich entsteht Romantik vor allem auch im Kleinen. Kein Wohnstil ist wirklich stilvoll, wenn die Details gehaltlos, leblos oder falsch sind. Wer Romantik liebt, der sieht auch die Schönheiten der Natur, findet immer mal wieder ein Stück, das etwas Besonderes ausstrahlt, eine Geschichte erzählt und einfach wunderbar in die Wohnung passt. Auch ein künstlerischer Zugang zum Wohnen hat eine gewisse Romantik. So können Gegenstände zu inspirierenden Stillleben werden, Bilder und Skulpturen sind ganz einfach selbstverständlich, und Alltagsrituale wie Kochen, Anrichten oder Den-Tisch-Decken können zur kreativen Tätigkeit werden. (Bild über: My renovation magazine)

SWEET HOME

5 KREIEREN SIE EINE WUNDERSCHÖNE GARTENLAUBE
Romantik macht auch vor dem Haus nicht halt. Gerade in Verbindung mit der Natur sind romantische Gefühle besonders stark. Denken Sie an den Taugenichts, der unter dem Baum lag und vom Leben träumte. Kreieren Sie eine idyllische Gartenlaube anstelle einer Lounge. Bestücken Sie dafür alte Bänke, Liegen und Stühle mit weichen Kissen in zarten Farben. Am schönsten dafür sind Stoffe, die schon ein wenig ausgebleicht sind. Auf diesem wunderschönen Beispiel aus dem Blog Jellysundae ist gar das Tagebett mit blühenden Pflanzen überwuchert. Ein wunderschöner Platz, um wieder einmal Eichendorffs romantische Novelle zu lesen – oder eben vom Leben zu träumen. 

SWEET HOME

6 BRINGEN SIE MEHR ROSA INS LEBEN
Rosa ist die Farbe der Romantik – und zum Glück wieder voll in Mode. Schaffen Sie mit der zarten Farbe Atmosphäre und Stil auch an Orten, die mehr davon brauchen können. Dieses Badezimmer vom Blog Smittenstudio ist ein gutes Vorbild dafür. Die Ideen davon lassen sich auch in einem typisch schweizerischen Mietwohnungsbadezimmer umsetzen, denn es ist einfach ein doppelter rosa Vorhang, der die Badewanne umhüllt, dazu passende Textilien und liebevolle Details wie Beistellmöbel, Duftkerzen, Pflanzen und Muscheln.

SWEET HOME

7 SETZEN SIE AUF STARKE EINZELSTÜCKE
Romantik geht auch einher mit einem unkonventionellen, künstlerischen Zugang zum Leben. So wird eine Wohnung nie romantisch, wenn Sie nach Schema oder gar mit Möbelprogrammen eingerichtet wird. Eine romantische Einrichtung wächst, entsteht aus Einzelstücken, von denen jedes in sich Individualität und eine besondere Schönheit hat. Im Zusammenstellen von unterschiedlichen Elementen und Stilen wird die Einrichtung persönlich und eigenständig. Hier ist ein weiblicher, eleganter und zugleich moderner romantischer Stil zu sehen. Im Zentrum steht ein schlichtes modernes Sofa, darum herum gruppieren sich rustikale Hocker, ein kapitonnierter Puff aus Samt, golden glänzende Accessoires und sinnliche Teppiche. Im Hintergrund ist eine barocke Kommode mit einem dekorativen Spiegel einer übergrossen Amphore und Büchern inszeniert. Ein Kristallleuchter vervollkommnet den gekonnten Mix. (Bild über: All4women)

SWEET HOME

8 ZELTEN SIE IM WOHNZIMMER
Ein echter Romantiker sucht nach dem Ungewöhnlichen. Da kommt zum Beispiel ein Zelt im Wohnzimmer gerade recht. Das ist übrigens auch eine gute Idee, um Kindern eine kleine Rückzugsecke zu geben. (Bild über: Zsa zsa bellagio)

sweet home

9 WAGEN SIE EIN WENIG DRAMA
Früher waren Wandgemälde vor allem ein Privileg der Reichen, heute kann man sich dank der digitalen Drucktechniken mit einer Tapete ein wunderschönes Gemälde einfach an die Wand zaubern. Wagen Sie ruhig ein wenig Drama, zum Beispiel im Schlafzimmer mit Puten, Blumen und allem, was dazugehört! Tapete von Back to the wall)

sweet home

10 SCHAFFEN SIE POESIE
Kleine, feine Details bringen einen Hauch von Romantik in die Wohnung. Ein schönes Beispiel ist hier diese hübsche Fotowand: In kleinen, antiken Rahmen sind Familienfotos, Bilder und Spiegel an einer dunklen Wand hinter einem Bett in einer Gruppe aufgehängt und wirken wie ein kleines Gedicht. (Bild über: Saut dans le vide)

Pin It

Kleine Zeitreise im Wohnwagen

Marianne Kohler am Dienstag den 26. Mai 2015

Maja Jörg und  Elwin Van Dam waren vom Sweet Home-Wohnwagenbeitrag und dem Buch «My cool Caravan» so begeistert, dass sie einen Wohnwagen aus den 70er Jahren renovierten und ihn liebevoll im Retrostil ausstaffierten. Und das Beste daran: Man kann das Prachtstück mieten.

sweet home

Wunderschön und  liebevoll hat das campingbegeisterte Paar einem Wohnwagen Modell Constructam Condor aus dem Jahre 1973 zu neuem Glanz verholfen. Sie haben ihn mit Originalmöbeln und Accessoires aus der Zeit eingerichtet. Auch Gartenmöbel, Picknicktasche und Sonnenschirm passen perfekt.

Constructam_007

 Jedes Detail stimmt: von den weissen, gezwirbelten Baumwollfransen an Sonnenstoren und Sonnenschirm bis zu der rosaroten Thermosflasche. 

sweet home

Die Polsterkissen  sind mit einem frischen, geblümten Baumwollstoff bezogen, die Fenster schmücken kleine rote Vorhänge und der Boden zeigt ein schwarz-weisses Schachbrettmuster.

sweet home

In diesem Wohnwagen werden Ferien zu einer kleinen Zeitreise. Die passende Verpflegung: Filterkaffee und Guetzli aus der geblümten Vorratsdose!

sweet home

Der Wohnwagen «Constructam Condor» stammt aus Belgien. Er ist 3.35 Meter lang, 2.10 Meter breit, wiegt nur 530 kg und ist deswegen einfach zu manövrieren. Es gibt zwei 2 Meter lange Betten, davon ist eines 130 cm breit und das andere 70 cm; ausserdem kann man noch ein Kajütenbett für ein Kind einhängen. 

sweet home

Hier steht der Wohnwagen am Sempachersee mit Frühstücksgeschirr aus vanillegelbem Melanin und einem frisch gepflückten Blumensträusschen.

sweet home

Den Wohnwagen wie aus dem Bilderbuch kann man mieten über: miet-caravan.ch. Nicht nur für Ferien, sondern auch für Fotoshootings oder spezielle Anlässe.

Pin It

Das grosse Glück liegt in der kleinen Veränderung

Marianne Kohler am Samstag den 23. Mai 2015

Manchmal genügt eine kleine Veränderung im Wohnalltag, und alles ist anders, besser und schöner. Diese 10 Tipps zeigen Ihnen, wie man mit wenig viel erreichen kann.

SWEET HOME

1 FRISCHE BLUMEN IM ALLTAG
Egal ob Sie nun besonders stilvoll wohnen, die Wohnung aufgeräumt und geputzt ist, Sie allein sind oder Gäste erwarten – ein schöner Blumenstrauss zieht immer die Blicke auf sich. Blumen lenken ab von Unordnung, Staub oder Stilkrisen und erfreuen ganz einfach mit ihrer Schönheit. Setzen Sie auch Blumen an alltäglichen Orten ein: im Bad, in der Küche, auf dem Arbeitstisch. Es braucht auch nicht immer einen riesengrossen Blumenstrauss, manchmal genügt eine Einzelblüte in einer kleinen Vase oder in einem Glas. Auch Zweige, Gänseblümchen und Gräser bringen Schönheit ins Heim. Mischen Sie zum Beispiel Wiesenblumen und Gräser zu gekauften Blumen. Stellen Sie Blumen auch in Krüge ein, in Einmachgläser oder Flaschen. (Bild über: My Inspire Collection)

sweet home

2 EINE EINRICHTUNG, DIE WOHNEN LÄSST
Stellen Sie ein wenig um, nämlich so, dass es sich besser wohnen lässt. Mit einem Teppich zum Beispiel gestalten Sie eine Wohninsel, bringen Farbe rein und ausserdem viel Wohnlichkeit. Stellen Sie einen Stuhl zum Sofa. So können Sie, wenn die beste Freundin kommt, gemütlich zusammensitzen und plaudern. Einzelne schöne Topfpflanzen bringen die Natur ins Haus. Stellen Sie sie statt in Übertöpfe in grosse Körbe, das wirkt sommerlich und bringt ein wenig Ferienstimmung ins Haus. Versuchen Sie auch mal, das Bett ein wenig anders zu stellen, vielleicht ein kleines Bücherregal im Schlafzimmer zu platzieren, einen Sessel in der Küche, einen grossen Spiegel, der Licht reflektiert, im Entree. Jede noch so kleine Umstellung lässt Sie für eine Weile die Wohnung neu erfahren. (Bild über: Forever Wondering)

sweet home

3 EIN SCHÖN GEDECKTER TISCH
Der Alltag lässt vieles zur Routine werden, und dabei gehen oft Genuss und Freude verloren. Es braucht nicht viel mehr Arbeit, den Tisch auch für einfache Mahlzeiten schön und liebevoll zu decken und das Essen schöner anzurichten. Servieren Sie Salate auch mal auf grossen Platten, trinken Sie kalten Tee aus Tassen, und das auch mal zum Abendessen, schmücken Sie den Tisch mit etwas Hübschem, ein paar Blumen, frischen Früchten, einigen Kerzen. Sie verwandeln damit Routine in echtes Leben, schaffen es auch innezuhalten und die kleinen Freuden zu geniessen, nicht alles als selbstverständlich hinzunehmen und grundsätzlich mehr Glück und Zufriedenheit zu finden. (Bild über: Bread and Olives)

SWEET HOME

4 ENDLICH MIT DEM LIEBLINGSSOFA WOHNEN
Nein, gemeint ist nun nicht, eine anstrengende Tour durch Wohnhäuser zu machen oder einen Kleinkredit aufzunehmen für das tolle Designerstück aus Mailand, sondern ganz einfach mal über die Bücher zu gehen, sich das wichtige und stilprägende Sitzmöbel, das man hat, genau anzuschauen und sich zu fragen, ob es denn wirklich das richtige ist. Oft hat man nämlich eines, dessen Herkunft nicht mehr genau nachzuvollziehen ist. Entweder ist es mitgezogen von Wohnung zu Wohnung und alles muss sich ihm anpassen, obschon man eigentlich auf einen ganz anderen Wohnstil Lust hätte. Oder man hat sich irgendwann im Leben für diese grosse Eckgruppe entschieden, die nun einfach breit und nicht besonders charmant das Wohnzimmer füllt. Es gibt mittlerweile so viele Möglichkeiten, ein altes Sofa zu verkaufen, und auch viele Angebote von günstigen schönen Sofas. Sie können auch ein nicht besonders attraktives Sofa neu beziehen lassen, sodass es Ihnen wieder gefällt. Und wer Nähtalent hat, näht sich selbst einen frischen neuen Bezug. (Bild über: Peone)

sweet home

5 EINFACH PAUSE MACHEN
Diese Kaffeepausen, die in der Werbung immer angepriesen werden, können durchaus helfen, dem Alltag ein neues Gesicht zu geben. Wir lassen uns meist von Zeitdruck, zu vielen Projekten und der Routine den Tag diktieren. Wieso eigentlich? Teilen Sie sich Ihren Tag besser, anders und mit mehr Respekt für sich ein, und machen Sie wenigstens, wenn Sie zu Hause sind, öfter mal Pause. (Bild über: The Black Workshop)

sweet home

6 DIE FARBE GELB EINSETZEN
Strahlendes, sonniges Gelb bringt definitiv mehr Wärme und Lebensfreude in eine Wohnung. Wieso also nicht den alten Schrank, die Kommode oder eine Wand in einem Gelbton streichen? Es gibt übrigens viele verschiedene Gelbtöne, versuchen Sie auch Grüngelb, Zitronengelb oder Senftöne. (Bild über: Interiors Porn)

sweet home

7 GEDANKEN SAMMELN
Die poetischen Notizbücher von La maison d'Anna G zu 20 Euro inspirieren dazu, ab und zu etwas festzuhalten – und das auf die gute alte Art: mit Stift auf Papier. Nicht jeder Moment, jede Idee und jeder Gedanke muss nämlich auf Twitter, Instagram oder Facebook geteilt werden. Leben Sie auch gegen innen und nicht nur gegen aussen. Zu sich selbst ist man vielleicht ehrlicher, man muss sich auch nicht immer vergleichen mit dem inszenierten Leben der anderen und wird dabei bestimmt zufriedener. Inspirationen werden dadurch wieder echte Inspirationen, Anregungen, etwas zu versuchen, und sind nicht bloss «coole Statements» an einen virtuellen Freundeskreis. 

sweet home

8 KAFFEE BRAUEN
Da ist ein grosser Trend, der zur Langsamkeit und Ursprünglichkeit hingeht. Kaffee mit Filter zu brauen, ist ein Teil davon. Eine Gegenbewegung zur Kapsel- und Maschinenmanie und eine schöne Inspiration, dieses Alltagsritual zu ändern. (Bild über: Bridge&Burn)

sweet home

9 EIN KÜCHENSCHRANK, DER «WILLKOMMEN ZU HAUSE» SAGT
Räumen Sie wieder mal Ihre Regale um, sortieren Sie Ihre Bücher und Dinge, und Sie bekommen dadurch Lust, wieder aktiver zu wohnen. Das Gleiche funktioniert auch mit dem Küchenschrank. Wenn Sie sehen, was Sie haben, dann sind Sie viel inspirierter, wieder mal etwas Neues zu kochen, anderes Geschirr zu benutzen oder in Kochbüchern zu schmökern. Denken Sie beim Neueinräumen Ihrer Regale nicht nur an das Superpraktische, sondern kreieren Sie auch Stimmung, Inspiration und Persönlichkeit. Das bedeutet beim Küchenschrank, dass auch Kochbücher da sind, feine und Lust machende Lebensmittel, das eine oder andere Souvenir, ein Bild oder Fotos. (Bild über: My Inspire Collection)

sweet home

10 EIN FRÜHSTÜCK MIT CHAMPAGNER GENIESSEN
Ab und zu zum Frühstück eine Flasche Champagner aufzumachen, gerade an Feiertagen, ist eine schöne kleine Veränderung im Alltag. Geniessen Sie das Leben, das Sie haben, und feiern Sie es mit kleinen Dingen. Es gibt übrigens auch feine lokale Schaumweine, oder man kann einen weniger edlen Tropfen mit frisch gepresstem Orangensaft zum klassischen amerikanischen Frühstücksdrink Mimosa mischen. (Bild über: Britta Nickel)

Zum Glück im Alltag gehört auch Respekt - lesen Sie dazu unbedingt den Artikel: Geiz, der Bruder der Gier 

 

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Publireportage

BLS-Tageskarte

Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge mit Bahn, Bus und Schiff durch die halbe Schweiz.

Publireportage

Gewinnen Sie ein Wochenende auf der Griesalp

Gewinnen Sie ein Wochenende auf der Griesalp inkl. Übernachtung im Berggasthof Golderli.

Werbung

Ausgang? Agenda!

Kino. Musik. Kunst. Bühne. Literatur. Feste. Und was sonst noch so läuft in der Region.

Werbung

Politisch interessiert?

Diskutieren Sie mit. Wir lesen uns im Blog - auf Deutsch oder Französisch.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.