Last minute ins Weihnachtswunderland

Die Festtage können manchmal ganz plötzlich kommen. Diese 15 Tipps helfen, dass das grosse Fest auch mit wenig Zeit und Aufwand klappt.
sweet home

1 — Ganz schnell auf Weihnachten umstellen

Fehlt es Ihrem Zuhause noch an Weihnachtsstimmung? Mit viel Grün können Sie ganz schnell auf Weihnachten umstellen. Stellen Sie zuerst den Baum ganz ohne Schmuck hin. Schmücken können Sie ihn immer noch, und wenn die Zeit dafür nicht reicht, dann macht ein grüner Baum auch viel Stimmung. Ergänzen Sie den Baum mit kleinen Bäumchen für den Tisch oder ein anderes Möbel, auf dem sie sich gut machen. Dann noch einige Zweige einstellen, und Weihnachten sind im Haus! (Bild über den Blog: «Nat et nature»)

sweet home

2 — In Stimmung kommen

Diese Woche fuhr ich, nach einem Weihnachtsessen, mit dem Taxi um Mitternacht nach Hause. Das Radio spielte Jazz-Weihnachtssongs, und die Stadt leuchtete noch zaghaft. Solche Momente bringen sofort die Weihnachtsstimmung, die vielleicht bis anhin vor lauter Sonne nicht so recht aufkommen wollte. Suchen Sie nach Möglichkeiten, die Sie in die gewünschte Stimmung versetzen. Ein Abendspaziergang durch das Zürcher Oberdorf oder entlang der Limmat etwa birgt dieses bisschen Magie, das wir jetzt brauchen. Oder gehen Sie auch mal nach Ladenschluss die Lichter und Schaufenster betrachten, ohne Einkaufsstress und Plan. (Bild über den Blog: «Bread and olives»)

3 — Eine persönliche X-mas Playlist kreieren

Musik ist nun gefragt! Und zwar echte Weihnachtssongs. Erstellen Sie eine persönliche Playlist, die Sie im Hintergrund abspielen können. Die alten, amerikanischen Weihnachtslieder, zum Teil in Jazz- oder R’n’B-Versionen, eignen sich dafür fantastisch. Auch russische oder georgische Volkslieder, irische Balladen oder typisch britischer 80ties Pop helfen für die musikalische Reise ins Weihnachtswunderland. (Collage: Sweet Home)

sweet home

4 — Diese Geschenke gehen in letzter Minute

Nun ja, bei den meisten gehören sie einfach dazu, die Geschenke. Vielleicht werden Sie auch noch spontan eingeladen oder möchten einer Nachbarin oder einem Freund doch noch ein Weihnachtsgeschenk machen. Diese Geschenke gehen auch in allerletzter Minute, man kann sie wirklich schnell besorgen, und sie freuen bestimmt jeden. (Bild über den Blog: «A feminin tomboy»)

  • Ein Paket X-mas Crackers aus dem English Book Shop von Orell Füssli
  • Ein echter englischer Christmas Pudding, auch aus dem English Book Shop, oder von Globus oder Jelmoli
  • Eine grosse Schachtel Pralinen von Sprüngli
  • Edle duftende Badezusätze von Dior, Chanel oder Aqua di Parma
  • Ein grosser, feiner Panettone aus einem italienischen Feinkostladen
  • Ein Strauss Amaryllis aus der Blumenhandlung
  • Bienenwachskerzen von einem Weihnachtsmarkt
sweet home

5 — Festliche Gemütlichkeit schaffen

Diese kuschlige Gemütlichkeit geht eigentlich ganz schnell: Kuschelkissen, Kerzenlicht, einige Girlanden, gedämpftes Licht, Weihnachtsmusik im Hintergrund, ein Glas Champagner oder eine heisse Schokolade, und schon will man überhaupt nicht mehr raus. (Bild: Urban Outfitters)

sweet home

6 — Einen Sternenhimmel zaubern

Nähen Sie Papiersternchen mit der Nähmaschine zu einer Girlande und schmücken mit diesen die Wohnung, die Fenster oder den Baum. (Bild über den Blog: Aticosinascensor)

img_7622

7 — Eine kleine Weihnachtsreise machen

Manchmal müssen wir ein bisschen entfliehen, um die Idylle, die Ruhe, die Stimmung oder das kleine Glück zu finden, die wir uns in dieser Zeit so wünschen. Eine kleine Weihnachtsreise kann zum Beispiel einfach in eine andere Stadt sein. Hüpfen Sie in den Zug und reisen nach Basel, Bern oder vielleicht auch bloss nach Rapperswil. Auch Bücher und Filme helfen, in eine andere Welt zu tauchen. (Foto: Eric Schmid, Styling: Marianne Kohler Nizamuddin

sweet home

8 — Das Haus erleuchten

Für mich sind Lichterketten der wichtigste Stimmungsmacher in der Wohnung. Wir haben unsere schon ganz früh installiert, und sie zaubern uns die Portion Glamour, die wir uns in dieser Zeit wünschen. Nachdem ich diesen Blogbeitrag fertig geschrieben habe, kommt auch der Weihnachtsbaum dran – ein bisschen spät für unsere Tradition  – aber manche Vorweihnachtszeiten haben es eben so richtig in sich! Diese Idee von Urban Outfitters, nämlich kleine Fotos zwischen die Lichtchen zu clippen, finde ich besonders charmant. Sie ist persönlich und kann schnell zum Beispiel auch ein Schlafzimmer in ein ganz privates Weihnachtsparadies verwandeln. 

sweet home

9 — Ein wenig bluffen

Sie hatten keine Zeit für die Weihnachtsbäckerei? Keine Panik, schummeln Sie einfach ein bisschen. Kaufen Sie kleine Schokolademuffins oder andere Kuchen, versehen Sie sie mit Zuckerguss oder Frosting und mit typischer weihnächtlicher Zuckerdeko. (Bild über den Blog: «Rural girl»)

sweet home

10  — Anderen Freude machen

Diese festliche Zeit ist auch die Zeit, um anderen eine Freude zu machen. Dies gelingt bestimmt und schnell mit einem solchen Weihnachtsstrauss, den ich über den Blog «Wintercozy» entdeckt habe. 

Und so gehts:
Ein paar Tannenzweige mit Lebkuchen, Guetsli und/oder Tirggel behängen, ein bisschen Weihnachtsschmuck dazu, alles wie einen Blumenstrauss in Packpapier wickeln und eine grosse rote Schleife drumbinden. 

sweet home

11 — Mit einer schnellen Weihnachtstorte überraschen

Die grosse Torte, die Eindruck macht, muss nicht zwingend selbst gebacken sein: Kaufen Sie einen grossen, schlichten und guten Kuchen, bestreichen Sie diesen zum Beispiel mit Mascarpone, den sie mit Vanille und ein bisschen Zucker gemischt haben, und belegen diesen mit frischen Früchten wie Feigen. (Bild über den Blog: Bread and olives»)

sweet home

12 — Der Baum, der auch ohne geht

Sie haben den Baum vergessen? Keine Panik. Ein paar Zweige baumartig an die Wand gehängt, und schon ist das Problem gelöst! (Bild über den Blog: «Kit and forage»)

sweet home

13 — Die einfachsten Ideen sind die besten

Es braucht wirklich nicht viel, und schon sehen die Wohnung oder der Tisch fantastisch aus: Montieren Sie Föhrenzeige an Tür- und Fensterrahmen und legen Sie welche auf den Weihnachtstisch. Diese Zweige umwickeln Sie dann mit Lichterketten, und fertig ist das Weihnachtshaus. (Bild über den Blog: «Moon and trees»)

sweet home

14 — Der Dreh mit dem Draht

Diese poetische und zarte Idee vom Blog «Les trois chouettes» ist perfekt für alle, die keinen Weihnachtsbaum haben, oder für die, die noch schnell ein bisschen Deko brauchen. Formen Sie mit Draht einen Ring und wickeln Sie kronenartig Aufhänger dran. Daran können nun Weihnachtsschmuck und Tannenzweige baumeln.

sweet home
15 — Zeit für eine heisse Schokolade
Vergessen Sie vor lauter Stress die Ruhe nicht. Diese ist essenziell, um die Festtage zu überstehen. Dafür hilft zum Beispiel ab und zu eine Genusspause mit einer heissen Schokolade. (Bild über den Blog «The mess of men»)
Rezept für eine feine, heisse Schokolade: 
Raspeln Sie 100 g, also eine ganze Tafel, von ihrer Lieblingsschokolade (ohne Nüsse oder ähnliche Zutaten) in 6 dl Milch. Köcheln Sie die Milch und rühren Sie diese. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, dann würzen Sie sie mit Ihrem Lieblingsgewürz. Vanille, Zimt oder Kardamom eignen sich dafür. Auch fein ist ein Schuss Haselnusssirup oder Haselnusslikör. Wer es üppiger braucht, der setzt eine grosse Wolke Schlagrahm drauf, und wer die amerikanische Version liebt, der macht das mit ein paar Marshmallows. Schokoladen, die sich eignen, sind zum Beispiel Edelbitter, ganz dunkle Schokolade, Milchschokolade, Lindor oder Frigor.

 

7 Kommentare zu «Last minute ins Weihnachtswunderland»

  • Pascale sagt:

    Santa Baby wird von Eartha Kitt gesungen. Keine Ahnung, wer Eartha King sein soll…… fact-checking nicht gemacht?

  • ina müller sagt:

    Zuallererst steht hier leider nach fast einer Woche heftiger Grippe mal grosses Aufräumen und Putzen an, bevor ich mir überhaupt Gedanken zur Deko machen kann…. Denn so Schönes wirkt in meinem Puff nicht wirklich schön…:-(

  • Sina sagt:

    Wo gibt es wirklich schöne, kunstvolle weihnächtliche Deko für Kuchen usw. zu kaufen? Bin irgendwie nicht fündig geworden, nicht mal bei Globus…

    • adam sagt:

      Wenn Sie noch Zeit haben, ich Thalwil gibt es einen Laden – Bakeria – der hat das alles. Da gibt es alles was das Herz begehrt. Evtl. auch einen Schiff-Ausflug über Bürkliplatz nach Thalwil wieder mal schön.

  • Zora sagt:

    Sehr, sehr schöne Ideen, schöne Bilder – sie laden zur Nachahmung bzw. inspirieren für Eigenes. Jedenfalls wecken sie Weihnachtsfreude!
    Danke!

  • Franziska Tinervia sagt:

    Danke für diese wunderschönen Aufnahmen. Man gerät umgehend ins Schwelgen. Wünsche Allen frohe und besinnliche Festtage

  • Heidi Arn sagt:

    Wirklich schöne Ideen! Da verzeihe ich Ihnen sogar das Makramee in Bild 5 ;-)

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.