Logo

Es muss an der YB-Wurscht liegen

Gisela Feuz am Dienstag den 15. März 2016

Wenn Sportler oder Sportlerinnen ihre musikalische Ader entdecken, geht das oft  so richtig gruusig in die Hosen. Sie finden, Frau Feuz übertreibe? Dann möchte ich an dieser Stelle an «Kafi am Pischterand» erinnern. Speziell in der Abteilung der Freunde des runden Leders lassen sich so einige Erzeugnisse fragwürdiger Qualität finden, die vom UNO-Menschenrechtsrat eigentlich auf die schwarze Liste gesetzt gehörten. «Toni Polster & die fabulösen Thekenschlampen» etwa mit Toni, lass es polstern *winsel* oder aber der junge Franz Beckenbauer, der 1966 im Schlagerrad «Gute Freunde kann niemand trennen» zum besten gab. Liegt es an den vielen Kopfbällen?

Eine löbliche Ausnahme gibt es allerdings: Super-League-Stürmer Guillaume Hoarau. Der macht nicht nur das Runde ins Eckige, sondern hat sich auch mit YB-Hausmusikant Oli Kehrli zusammengetan und interpretiert auf dessen neuem Album «Zukunftsnostalgie» einen Song von Georges Brassens. (*Flüstermodus ein* eigentlich singt der Hoarau sogar besser als der Kehrli *Flüstermodus aus*) Es muss an der YB-Wurscht liegen.

In wenigen Tagen erscheint Oli Kehrlis neues Album «Zukunftsnostalgie», getauft wird am 22. April im Bierhübeli. KSB verlost Alben von Oli Kehrli. Teilen Sie uns in den Kommentaren einfach mit, wer ihrer Meinung nach der/die schlechteste oder auch beste singende Sportler_in ist. Die besten Antworten bekommen «Zukunftsnostalgie» nach Hause geschickt. 

« Zur Übersicht

26 Kommentare zu “Es muss an der YB-Wurscht liegen”

  1. Val der Ama sagt:

    Ah, das ist einfach. Es gewinnt Carlos Valderrama.

  2. Val der Ama sagt:

    Ah, oder doch Cristiano Ronaldo?

  3. Etcheverry sagt:

    Schaffte es auf Platz 3 der UK-Hitparade Anno 88. Aber für ne CD müsste es find ich reichen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Kcy3gwwxat4

  4. Fredy Bickel Kurve sagt:

    Sehr gute Gesangskünste besitzt Fredy Bickel. Und Sportler war er auch.

    https://soundcloud.com/radio-gelb-schwarz/wo-die-liebe-ein-zuhause-fand

  5. Etcheverry sagt:

    Basile Boli und Chris Waddle from Olympique Marseille got a feeling

    https://www.youtube.com/watch?v=4ct5puqTSi0#t=82

  6. Ben Ney sagt:

    Die schlechtesten Sänger Ever waren wohl die deutsche Nationalmannschaft von 1990 im Duett mit Udo Jürgens .
    Titel der Perle War ” Wir sind schon auf dem Brenner”.

  7. Harvest sagt:

    Ronaldinho

  8. Harvest sagt:

    Und natürlich die ganze FCL-Mannschaft 2012.

  9. Lars Sohn sagt:

    Der singende Wadenbeisser olé olé! Wir verdanken Berti Vogts im Duett mit Ilja Richter “Trainer lügen nicht” (anno 1983).

  10. Harvest sagt:

    Ah, alle Sportler, da gibts ja auch noch Skifahrerinnen (Hansi Hinterseer lass ich mal weg).
    Vreni Schneider
    Tina Maze

  11. Harvest sagt:

    Lesen würde natürlich helfen… I verabschiedemimau.

  12. Val der Ama sagt:

    Ah, Konkurrenz, sehr schön. Dann nehmen Sie dies:

    Ha!

  13. Lars Sohn sagt:

    Alex? Ich sage Sepp!

    Eine auffallende Dichte an Gesangstalenten gab und gibt es in München. Allen voran Sepp Maier mit “Die bayerische Lorelei”.

    “Dann macht es bumm” von Gerd Müller. Ohne Kommentar.

    Passend zum Zeitgeschehen bekannte Jean Marie Pfaff “Jetzt bin ich ein Bayer”. Geniessen Sie die Fragen dazwischen.

    <iframe width="620" height="465" src="https://www.youtube.com/embed/TQ7RM93Gz8Y&quot;…

  14. Lars Sohn sagt:

    Restdeutschland antwortete via Petar Radenkovic “Bin I Radi, bin I König” …

    … und “Das kann ich dir nicht verzeihen”, was wir Charly Dörfel natürlich gerne verzeihen tun.

  15. Lars Sohn sagt:

    Die Briten konnten das so nicht stehen lassen. Geniessen Sie Kevin Keegan mit “Head over heels in love” 1979.

  16. Val der Ama sagt:

  17. Val der Ama sagt:

    So, es ist langsam an der Zeit, diesen Wettbewerb zu gewinnen. Hier mit Hans Krankl & Herbert Prohaska:

  18. Harvest sagt:

    Nehmen Sie das.

  19. Val der Ama sagt:

    (ab so ca. 2:30 Min)

  20. Lars Sohn sagt:

    König Johan kann auch.

  21. Frau Feuz sagt:

    Jessesamariaaberauch. Voll Hahnen mit Spitzgagel die Büx der Pandora aufgeschuttet.
    Ich rufe gleich mal bei der FIFA-Ethikkomission an, sollen die über CD-Gewinn oder -Niederlage entscheiden. Mehr bald auf diesem Kanal.

  22. Lars Sohn sagt:

    Ich rufe gleich mal bei der FIFA-Ethikkomission an

    Es heisst, der neue Dirigent lege viel Wert auf Taktgefühl, Frau Feuz.

    Und immer schön piano pianissimo, gellen Sie.

  23. zuffi sagt:

    Muss es denn immer gleich ein ganzes Lied sein?
    Michi Frey hat das in der Kurzversion jedenfall “bestens” hingekriegt.

  24. Frau Feuz sagt:

    Infantino hat grad angerufen: die FIFA-Ethikkomission blutet geschlossen aus den Ohren und hat entschieden, dass die Herren Val der Ama, Harvest und Lars Sohn ins ewige muskalische Andreas-Vollenweider-Harfen-Fegefeuer geworfen werden je ein Album von Oli Kehrli gewonnen haben. APPLAUS UND GRATULATION! Auf der Stelle die Postadresse schicken an fraufeuz(at)gmail.com und abtreten

  25. Val der Ama sagt:

    Juhui, heute ist mein Lieblingstag. Herzlichen Dank!