Logo

Sendschreiben aus Neapel: Ciao Al!

Roland Fischer am Mittwoch den 8. Februar 2012

Wir kennen das ja in Bern – Stadtpräsidenten mit Sendungsbewusstsein. Gegen den Showmann Luigi De Magistris nehmen sich Tschäppäts Auftritte allerdings geradezu blass aus. Der Sindaco von Neapel greift schon mal zur grossen Youtube-Keule, um seiner Stadt zu ein wenig Aufmerksamkeit zu verhelfen. Neapel hat zwar gleich zwei Filmfestivals (das grössere von beiden findet allerdings dummerweise in Florida statt), doch mit Venedig oder Rom kann man sich natürlich nicht messen.

Wäre aber doch schön, mal eine grosse Premierenkiste aufzutun, hat man sich im Palazzo San Giacomo wohl gedacht, und gleich mal eine hochoffizelle Anfrage an Al Pacino ins weite Web hinausgeschickt:

Aber was hat De Magistris wohl mit den nach Norden gerichteten Augen gemeint? Dass die Jungen mit vernünftiger Ausbildung zwar im Herzen Neapolitaner bleiben, früher oder später aber samt und sonders in den Norden abwandern, wo es noch Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt gibt? Al Pacino hat übrigens prompt geantwortet, allerdings klang das insofern fast schon ein wenig sarkastisch: «Napoli erinnert mich an die Bronx, wo ich aufgewachsen bin. Ich tue gern etwas für die Jugend der Stadt.» Grazie, Al!

« Zur Übersicht

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Werbung

Auswärts essen? Die Gastrokolumne.

Per Mausklick zur Gastrokritik: Wo es der Redaktion am besten mundet, kommen vielleicht auch Sie auf den Geschmack.

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Werbung

Ausgang? Agenda!

Kino. Musik. Kunst. Bühne. Literatur. Feste. Und was sonst noch so läuft in der Region.

Publireportage

BLS-Tageskarte

Jeden Tag nur 200 Stück: Sichern Sie sich Ihre BLS-Tageskarte für Ausflüge mit Bahn, Bus und Schiff durch die halbe Schweiz.