Botschafter der guten Sache

Mehr Auswahl für die Vereinten Nationen.
Wonder Woman am Comic-Festival in Kalifornien 2016. (Bild: Matt Cowan/Getty Images)

UNO-Botschafterin mit Superkräften: Wonder Woman am Comic-Festival in Kalifornien 2016. (Bild: Matt Cowan/Getty Images)

Es gingen in New York einige Augenbrauen in die Höhe, meine Damen und Herren, als unlängst die Comicfigur Wonder Woman als vermeintliche Ikone für Frieden und Gerechtigkeit zur UNO-Botschafterin gegen Geschlechterdiskriminierung und für Chancengleichheit für alle Frauen und Mädchen ernannt wurde. Mehr noch: Ein Teil der UNO-Mitarbeiter zeigte gar aktiven Widerstand und Protest. Dagegen, dass man eine 75 Jahre alte Kunstfigur ausgewählt hatte statt einer realen Person, die wenigstens Interviews geben, Reden halten und Meinungen äussern könnte. Und dagegen, dass besagte Comicfigur, obschon 75 und mutmasslich lesbisch, ziemlich explizit sehr restriktive weibliche Körpernormen propagiert. Und obendrein wurde Wonder Woman auch noch von einem Mann erfunden: dem Psychologen William Moulton Marston (wenigstens lebte der in einer feministischen Ménage-à-trois). Es ist zudem schwer zu übersehen, dass Wonder Woman in der Regel stark sexualisiert und leicht bekleidet daherkommt, dazu noch in einem Kostüm, an dem manche Kritikerinnen gar popkulturellen Imperialismus erkennen. Da kann man ja gleich Barbie nehmen! Und, wenn wir schon bei Vorschlägen sind, – hier wären noch ein paar weitere Botschafterideen für die Vereinten Nationen:

  1. Wile E Coyote

    Der Koyote, der unermüdlich dem Roadrunner hinterherjagd, ohne ihn je zu kriegen. Er wäre ein hervorragender UNO-Botschafter gegen Depression und Burn-out. Denn er gibt niemals auf.

  2. Spongebob Squarepants

    Dieser stets fidele kleine Schwamm wäre der perfekte UNO-Botschafter der Meere. Denn er fischt nur Quallen. Und reitet auf David Hasselhoff.

  3. Dr Bunsen Honeydew

    Man kann sich keinen besseren UNO-Botschafter der Wissenschaft vorstellen als den Forscher und Universalgelehrten aus der «Muppet Show». Denn er glaubt an die Vernunft. Kategorisch sogar.

  4. Bud Buckwald

    Der unermüdliche Grenzwächter aus «Bordertown» sollte direkt zum UNO-Botschafter für den öffentlichen Dienst befördert werden. Denn er glaubt an seine Aufgabe. Kategorisch sogar.

  5. Fernsehhase Cäsar

    Abstauben und als UNO-Senioren-Botschafter einsetzen. Also für jene Semester, die sich nicht so richtig mit CGI-Animationen anfreunden können. Zum Beispiel mit Red von den Angry Birds als UNO-Botschafter des International Day of Happiness. Ausserdem ist der Fernsehhase geschlechtlich ambivalent. So kann man auch die älteren Herrschaften vielleicht allmählich an den Gedanken einer zukünftigen UNO-Generalsekretärin gewöhnen. Falls das je passieren sollte. Im Moment scheinen wir uns ja eher rückwärts zu bewegen.

 

3 Kommentare zu «Botschafter der guten Sache»

  • Jacques sagt:

    Wonder Woman, Wonderbra, Wonderful. Als UNO-Botschafter eignen sich aber eher ‚Asterix und Obelix‘. Gut ausgebildete Widerstandskämpfer. Das könnte auch kleineren Ländern bei der UNO – wieder Mut geben.

  • Ludovik sagt:

    Man könnte wegen der geschlechtlichen Ausgewogenheit auch Barbie und Ken nehmen. Aber bitte politisch korrekt. Barbie als vielbeschäftigte Event-Managerin – und Ken schmeisst den Haushalt. Symbolisierte auch etwas die zunehmende Infantilisierung der Politik.

    • Peter sagt:

      Sie meinen die zeitgemässen Ken- und Barbiepuppen, die sich selbstständig ins wlan einloggen und die daten der integrierten sensoren an den konzernserver senden?

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.