Bitte nicht schnarchen

5 wünschenswerte Durchsagen im Flugzeug.
Blog Mag Durchsage

Von wegen Standardfloskeln: Flugbegleiterin Anke Engelke in «Ladykracher». (Screenshot)

Neulich im Flugzeug hörte ich, wie per Durchsage spezifisch die Benutzung des Mobiltelefons Samsung Galaxy Note 7 untersagt wurde, das an Bord weder benutzt noch aufgeladen werden dürfe. Wegen der bekannten Brand- und Explosionsgefahr. Dies hat mich inspiriert, meine Damen und Herren. Nein, nicht die Explosionsgefahr. Die Durchsage. Ich meine, so spezifischere Durchsagen im Flugzeug sind doch hochgradig begrüssenswert und können das Reiseerlebnis für uns alle verbessern. Hier kommen fünf weitere Vorschläge:

  1. «Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass aus geschmacklichen Gründen die Benutzung von glitzersteinbesetzten Mobiltelefonen an Bord nicht gestattet ist. Die Benutzung derartiger Gerätschaften in den Waschräumen löst einen Alarm aus.»

  2. «Bitte beachten Sie, dass auf Kurzstreckenflügen das Ablegen des Schuhwerks untersagt ist. Crocs müssen während des gesamten Fluges im Handgepäck verbleiben.»

  3. «Da unerwartet Turbulenzen auftreten können, bitten wir Sie, auf das Tragen von Trump-Frisuren und Kardashian-Décolletés zu verzichten.»

  4. «Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass laut schnarchende Fluggäste von der Kabinenbesatzung zu jeder Zeit wachgerüttelt werden. Bitte vergewissern Sie sich ausserdem, dass Sie für einen Ticketpreis im tiefen dreistelligen Bereich nicht erwarten können, dass der Tomatensaft inklusive ist.»

  5. «Bitte verstauen Sie leichtere Gepäckstücke in der Ablage über Ihrem Sitz. Und nicht in der Ablage über den Sitzen zwanzig Reihen vor Ihrem Sitz.»

«Aus reiner Boshaftigkeit werden wir nun…» (Quelle: Youtube/Ladykracher)

7 Kommentare zu «Bitte nicht schnarchen»

  • Anh Toàn sagt:

    Ach, wenn ihr nicht akzeptieren könnt, dass inzwischen auch der Plebs fliegt – selbst in der 1. Klasse trifft man auf Kardashians oder Beckhams – kauft oder wenigstens mietet Euch doch einen Privatjet, und wenn ihr Euch auch noch überlegen fühlen müsst, könnt ihr im Privatjet Pro7 oder RTL II sehen.

  • Célina S. sagt:

    Hallo, « (…) geschmacklichen Gründen die Benutzung von glitzersteinbesetzten Mobiltelefonen an Bord nicht gestattet ist. » – dem kann ich als „Glitzer-Liebhaberin“ zwar nicht zustimmen 😉 , allerdings bin ich absolut der Meinung doch wenigstens das Schnarchen zu untersagen – denn es NERVT. 😀 ! Letztens im Flieger nach London , eine Mann neben mir, schläft in der 2. Hälfte der Flugzeit ein und fängt an zu schnarchen. Die Frage ist nur gewesen: Was tun? Den Mann daruaf hinweisen „hallo wachen Sie auf, bitte schnarchen Sie nicht“? Verwenden sie eine SnorBan Schnarchschiene! klingt schon lustig – aber mal ganz im ernst: Muss man sich das zumuten lassen? Es war echt super störend. LG

Kommentar

Die E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die benötigten Felder sind mit * markiert.

800 Zeichen übrig

Die Redaktion behält sich vor, Kommentare nicht zu publizieren. Dies gilt insbesondere für ehrverletzende, rassistische, unsachliche, themenfremde Kommentare oder solche in Mundart oder Fremdsprachen. Kommentare mit Fantasienamen oder mit ganz offensichtlich falschen Namen werden ebenfalls nicht veröffentlicht. Über die Entscheide der Redaktion wird keine Korrespondenz geführt.