Beiträge mit dem Schlagwort ‘Karriere’

«Erst durch die Beschäftigung mit dem Tod habe ich richtig leben gelernt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 4. Februar 2017
Markus Müller, früher Europachef bei Blackberry, heute Sterbebegleiter. Foto: Adrian Moser

Markus Müller, früher Europachef bei Blackberry, heute Sterbebegleiter. Foto: Adrian Moser

Jura-Studium, Firmengründung, Firmenverkauf und Beförderung zum Europa-Chef von Blackberry: Markus Müller hat eine glänzende Karriere absolviert. Die Schattenseite war, dass er keine Freunde hatte und keine Ahnung, wer er war. Heute, zwei Jahre nach seinem Ausstieg, arbeitet der 43-Jährige als Sterbebegleiter und Tantra-Masseur.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Wer alles verloren hat, kann viele Risiken eingehen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 28. Januar 2017
Dara Sadun kam mit leeren Händen in die Schweiz und wurde zum erfolgreichen Unternehmer. Foto: Adrian Moser

Dara Sadun kam mit leeren Händen in die Schweiz und wurde zum Unternehmer. Foto: Adrian Moser

Eigentlich wäre Dara Sadun gerne Anwalt geworden, aber als staatenloser Kurde hatte er in Syrien keine Chance. Als 21-Jähriger flüchtete er und gelangte nach Bern, mit 2.50 Franken in der Tasche. In wenigen Jahren stieg der heute 34-Jährige vom Asylbewerber zum Coiffeur-Lehrling und Unternehmer mit 9 Angestellten auf.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Man verliert das Leben nicht erst mit dem Tod»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 1. Oktober 2016
Swiss-Re-Berater Tomer Lanis inspiziert mit seinen beiden Kindern einen Seestern.

Swiss-Re-Berater Tomer Lanis inspiziert mit seinen beiden Kindern einen Seestern.

Ein halbes Jahr mit der Familie die Welt bereisen? Tomer Lanis hat das getan, wovon andere ein Leben lang träumen. «Man entfernt sich so leicht von seinen Talenten und Träumen, wenn man fremdgesteuert Karriere macht», sagt der 45-jährige Berater bei Swiss Re. Die Auszeit habe ihm zu mehr Gelassenheit und innerer Klarheit verholfen. Er hofft, dass andere seinem Beispiel folgen.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich suchte einen Weg, mich in den Dienst der Menschheit zu stellen»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 25. Juni 2016
Anaïs Sägesser kündigte ihren Kaderjob, um aus dem goldenen Käfig zu entkommen.

Anaïs Sägesser kündigte ihren Kaderjob, um aus dem goldenen Käfig zu entkommen.

Mit 30 Jahren blickte Anaïs Sägesser auf eine eindrückliche Karriere zurück: Wirtschaftsstudium mit Doktortitel an der HSG, eine eigene Beratungsfirma und dann ein Kaderjob in einem Weltkonzern. Doch es gab ein Problem: Sie hatte das Gefühl, in einem goldenen Käfig recht unwichtige Dinge zu tun. Grund genug für die heute 37-Jährige, die Weichen neu zu stellen und eine Schule zu gründen.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Lieber wenig verdienen und viel bewegen als umgekehrt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 14. Mai 2016
Andy Keel, Unternehmer und Teilzeitmann.

Andy Keel, Unternehmer und Teilzeitmann.

Vor 10 Jahren arbeitete Andy Keel auf Direktionsstufe in einer Grossbank. Nach der Geburt seines Sohnes kündigte er den Job, wurde erst Hausmann und dann Unternehmer. Heute verdient der 37-Jährige nur noch einen Viertel des früheren Gehalts und lebt auf einem Campingplatz statt in einer Villa. An manchen Tagen sagt der Banker Keel zum Unternehmer Keel, er sei wahnsinnig.

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Macht über längere Zeit korrumpiert immer, entweder dich selber oder dein Umfeld»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 26. März 2016
Gründer Hermann Arnold musste sich daran gewöhnen, Anweisungen auszuführen.

Gründer Hermann Arnold musste sich daran gewöhnen, Anweisungen auszuführen.

Was passiert, wenn der Mitinhaber eines Unternehmens nach 13 Jahren die Führung abgibt und den früheren Praktikanten zum Chef macht? Hermann Arnold, Gründer der Haufe-umantis AG, zieht eine positive Bilanz, räumt aber auch ein, dass er sich erst daran gewöhnen musste, Anweisungen zu erhalten. Hermann sagt, Manager und Firmen würden von gelegentlichem Zurücktreten profitieren.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich werde nicht zuhause sitzen, ich will die Welt verändern»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 12. März 2016
Lisa Chuma, Gründerin und Organisatorin der Women's Expo.

Lisa Chuma, Gründerin und Organisatorin der Women’s Expo.

Kann eine Mutter kleiner Kinder, welche die Schweiz nicht kennt und keine Landessprache spricht, eine Frauenmesse organisieren? Lisa Chuma hat es geschafft. Ihre Women’s Expo findet dieses Jahr bereits zum vierten Mal statt. Die 31-jährige Simbabwerin sagt, ihre Ahnungslosigkeit und ihr eigener Werdegang hätten ihr dabei geholfen. Ihr nächstes Ziel: Als erste farbige Frau ins Parlament einziehen.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

«Es ist deine Entscheidung, ob du Grosses erreichen willst»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 26. Dezember 2015
Sigrun Gudjonsdottir: Vom CEO zur Ein-Frau-Unternehmerin.

Sigrun Gudjonsdottir: Vom CEO zur Ein-Frau-Unternehmerin.

Sigrun Gudjonsdottir wollte als Geschäftsfrau ein Vorbild für andere Frauen sein und möglichst viel Führungsverantwortung übernehmen. Nach einem Treffen mit Carlos Ghosn, dem Konzernchef von Renault-Nissan, erhielt sie ein verlockendes Angebot – und verzichtete. Doch auch als Ein-Frau-Unternehmerin verfolgt sie hohe Ziele. Das nächste lautet: 1 Million Dollar Umsatz.

 Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

Wenn ein PR-Profi seinen guten Ruf aufs Spiel setzt

Mathias Morgenthaler am Samstag den 31. Oktober 2015
Marcel Bernet, Bildhauer und Coach.

Marcel Bernet, Bildhauer und Coach.

Kann man sich mit 55 Jahren noch einmal neu erfinden? Marcel Bernet gab vor zwei Jahren ohne Not seine PR-Agentur ab und verschrieb sich der Bildhauerei – 40 Jahre nachdem er davon geträumt hatte, Künstler zu werden. «Die wichtigen Dinge kann man nicht planen», sagt der 57-Jährige, «da bleibt nichts anderes als ausprobieren, stolpern, sich aufrappeln und weitersuchen.»

Interview: Mathias Morgenthaler
Diesen Beitrag weiterlesen »

«Ich war erfolgreich, aber tendenziell schlecht gelaunt»

Mathias Morgenthaler am Samstag den 24. Oktober 2015
Ekkehard Kuppel, Managementberater.

Ekkehard Kuppel, Managementberater.

Nach 25 Jahren in diversen Chefetagen dämmerte es Ekkehard Kuppel, dass er nicht nur Erfolge ermöglicht, sondern auch einige Probleme mitverursacht hatte. Der Manager realisierte, dass er zwar viel von Strukturen und Strategien verstand, aber wenig über sich selber wusste. Nach einem schmerzhaften Lernprozess unterstützt er nun andere Führungskräfte darin, mehr innere Klarheit zu gewinnen.

Interview: Mathias Morgenthaler

Diesen Beitrag weiterlesen »

Meistgelesen in der Rubrik Blogs

Werbung

Urban und trendy?

Mal im Selbstversuch, mal beim Ortstermin. Oft mit Nachgeschmack. Immer allumfassend.

Werbung

60anni Primitivo Di Manduria

Qualitätswein und ein attraktiver Preis müssen sich nicht widersprechen. Jetzt im OTTO’S Webshop!

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Paid Post

Berufsbegleitend. flexibel. digital.

Berufstätige wollen zunehmend zeit- und ortsunabhängig studieren.

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.